Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Entgelt für die Betreuung einer externen Diplomarbeit?!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Entgelt für die Betreuung einer externen Diplomarbeit?!
 
Autor Nachricht
*deLuXe*
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 10:49:32    Titel: Entgelt für die Betreuung einer externen Diplomarbeit?!

Hallo,

ich bin gerade an der Uni auf der Suche nach einem Betreuer für meine Diplomarbeit (WI), die ich gerne extern in einem Unternehmen (groß!!) schreiben möchte (Thema/Unternehmensbetreuer vorhanden)...

Jetzt war ich bei dem ersten Prof, der vom Fachgebiet her am nähesten dran ist, und fragte, ob der Lehrstuhl mich betreuen könne. Das können sie soweit auch machen, aaaaber: zwischen Unternehmen und Firma (!) des Profs muss dazu ein Kooperationsvertrag geschlossen werden, über die wissenschaftliche Betreuung der Arbeit. Dieser Vertrag, der mir schon vorliegt, sieht eine Vergütung für die Dienstleistung der Betreuung i.H.v. EUR 3.000,- vor.

Ich meine, erstens: im Prinzip könnte es mir egal sein, weil wenn, muss das Honorar das Unternehmen bezahlen,; zweitens sehe ich ja ein, dass die Betreuung einen Aufwand (durchlesen der Arbeit, Besprechungen etc.) seitens des Lehrstuhls bedeutet, diesen aber nicht unbedingt in der wissenschaftlichen Forschung unterstützt; und drittens die Arbeit ja auch einen Wert für das Unternehmen darstellt (sollte Wink)
aber, dass es in diese Höhe ausfällt, war mir so nicht bewusst.

Jetzt wollte ich mal wissen, habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder findet ihr das angemessen? Bzw. was meint ihr, sagt die Firma dazu (habe dort jetzt erstmal noch nichts gesagt)? Sollte man besser noch bei anderen Profs anfragen - nicht dass das Unternehmen nicht für das Honorar aufkommen möchte und das Thema dann quasi ins Wasser fällt!?

Was meint ihr?!

Danke schonmal,

gruß
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 15:00:39    Titel:

Der Prof wird doch vom Land dafür bezahlt, dass er u.a. Abschlussarbeiten betreut. Wieso sollte dann ein Vertrag zwischen seiner Firma und deiner Betreuungsfirma geschlossen werden? Viele Profs haben gar keine Firmen, also ist diese Regelung eine reine Idee deines Profs, der damit evtl. Verflechtungen mit der Wirtschaft in bare Münze umwandeln möchte.
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3497

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 15:08:57    Titel:

Dieser Professor hat gute Chancen, ein Disziplinarverfahren auf den Hals zu bekommen. Selbstverständlch kan er weder sich noch seine Firma (was doch auch heißt, sich) dafür bezahlen lassen, seine Dienstpflichten wahrzunehmen. Es ging sogar ein analoger Fall vor kurzem durch die Presse, ich finde das gerade aber nicht. Ich würde mich weder an Deiner Stelle noch an Stelle der Firma, wo Du arbeitest, darauf einlassen.
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3497

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 15:10:51    Titel:

Ah, hier: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,303188,00.html - Du kannst das ja mal dem Professor zeigen...
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 15:13:26    Titel:

Der Professor darf sich durchaus bezahlen lassen für beraterische Tätigkeiten, und wahrscheinlich sogar wenn er dies im Zusammenhang mit einer Diplomarbeit macht. Er darf aber weder vom Studenten noch vom Unternehmen für die Betreuung Geld verlangen - wobei es in der Praxis schwer sein kann, die Betreuung des Studenten ("Das ist falsch - schau dir das an. Hast du schonmal über .. nachgedacht?) und der Beratung der Firma unterscheiden.

sD.
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3497

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 15:18:19    Titel:

Naja, wenn die Betreuung der Arbeit an den Vertrag geknüpft wird, hat der Professor ein Problem. Ganz egal, wie sich die Leistung nennt. Da ist auch nichts mehr mit "schwer zu unterscheiden". Wenn die Arbeit nicht gerade in Jura ist, traue ich dem Prof nicht zu, dass so wasserdicht zu machen, dass er da mit heiler Haut rauskommt.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7572

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 15:21:17    Titel:

Mal davon abgesehen, dass es eine sehr fragwürdige Praxis ist, wird sich kaum eine Firma auf sowas einlassen und auch ein Student sollte das Geld nicht bezahlen. Selbst wenn ein rechtlich einwandfreier Vertrag zu Stande kommen sollte...
erdbeere_
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 1357

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 15:22:53    Titel:

was hat denn die FIRMA deines profs mit deiner diplomarbeit zu tun? rein gar nichts! geh dich beim fachschaftsrat beschweren, diese machenschaften sind illegal (gleich mal ein paar kopien dieses "vertrages" machen und verteilen, zur unizeitung weiterleiten falls ihr sowas habt).

die betreuung der diplomarbeit ist dienstpflicht. such dir am besten einen anderen professor, wer weiss was so ein geldgieriger mensch noch alles fuer forderungen stellt ...
sarc
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 21.09.2006
Beiträge: 2657

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 17:18:05    Titel:

Anderer Prof. Selbst wenn du ihn davon überzeugen kannst, dass sein Verhalten nicht in Ordnung ist, dürftest du mit ihm als Betreuer nicht glücklich werden...
*Melli*
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 1692

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2009 - 18:11:06    Titel:

Das ist in manchen Fachbereichen gängige Praxis.
Und es ist illegal, es gehört zu seinen Dienstaufgaben.
Schon "Drittmittel" für den Lehrstuhl sind schwierig, für die eigene Firma geht gar nicht. Aber die Herren wissen das und formulieren es in der Regel mündlich bzw. sehr schwammig. Wobei ich das günstig finde habe auch schon höhere Summen gehört. Rolling Eyes

Ich würde mir meinen Teil über diesen Gierschlumpf denken - und einen anderen Betreuer wählen. Thematische Deckung ist nicht alles. Wer weiß, wo er noch Regeln bricht. Ich würde dringenst die Finger von dem lassen.....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Entgelt für die Betreuung einer externen Diplomarbeit?!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum