Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BWL-Studium ohne Abitur?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL-Studium ohne Abitur?
 
Autor Nachricht
leopard86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.09.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2009 - 16:26:55    Titel: BWL-Studium ohne Abitur?

Hallo,

ich habe eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen Wink

Ich bin derzeit noch Auszubildender zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel und möchte ab 2010 ein BWL-Studium in Vollzeit absolvieren.

Leider habe ich nur den mittleren Bildungsabschluß, also keine Hochschulreife, dann aber mit abgeschl. kaufm. Berufsausbildung.

Gibt es eine Möglichkeit, dass ich an eine FH komme?

Eventuell kommt der "Betriebswirt (WA Dipl. Inh.)" oder der "Staatlich geprüfte Betriebswirt" für mich in Frage, da man dies auch ohne Abitur machen kann. (www.wirtschaftsakademie-saar.de und www.abu-saarland.de).

Kennt jemand diese beiden Formen und kann mir Tipps geben, ob man das machen kann? Oder kennt vielleicht jemand ne gute Alternative für mich?

Danke und viele Grüße
Chris
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2009 - 11:01:28    Titel: Re: BWL-Studium ohne Abitur?

leopard86 hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich habe eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen Wink

Bestimmt...nur nicht vielleicht so detailreich wie gewünscht.

Zitat:
Ich bin derzeit noch Auszubildender zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel und möchte ab 2010 ein BWL-Studium in Vollzeit absolvieren.

Leider habe ich nur den mittleren Bildungsabschluß, also keine Hochschulreife, dann aber mit abgeschl. kaufm. Berufsausbildung.

Gibt es eine Möglichkeit, dass ich an eine FH komme?

Jain - aber eher unwahrscheinlich. Zumindest mit dem Zeitplan. Es ist möglich an deutschen Hochschulen (auch an Unis aber leichter an FH) ohne entsprechende Hochschulzugangsberechtigung zu studieren. In aller Regel werden aber (hängt von Bundesland und Hochschule ab) einige Jahre Berufserfahrung in einem einschlägigen Bereich vorausgesetzt. Bis 2010 denke ich, dass Du diese nicht erreichen wirst. Alternativ oder auch teilweise zusätzlich können oder müssen Eignungstests absolviert werden.

Am einfachsten ist es allerdings - wenn Du Dir es selbst auf den Pages der für Dich in Frage kommenden Fachhochschulen durchliest oder dort einfach mal in der Studienberatung anrufst.



Zitat:
Eventuell kommt der "Betriebswirt (WA Dipl. Inh.)" oder der "Staatlich geprüfte Betriebswirt" für mich in Frage, da man dies auch ohne Abitur machen kann. (www.wirtschaftsakademie-saar.de und www.abu-saarland.de).

Das ist sicherlich eine Alternative und vielleicht auch nicht die schlechteste (wobei ich das "Dipl. Inh." weg lassen würde - das wirkt lächerlich). btw - der SGB ist meines Wissens in den meisten Bundesländern wenigstens mit der Fachhochschulreife gleichgestellt. Eine Anrechnung von Leistungen auf ein späteres Studium sind, ja nach Hochschule, möglich.

Zitat:
Kennt jemand diese beiden Formen und kann mir Tipps geben, ob man das machen kann? Oder kennt vielleicht jemand ne gute Alternative für mich?

Was heißt "kennen"? Kennen im Sinne von "gehört und damit beschäftigt" - ja; kennen im Sinne von "durchlaufen" - nein.

Wirtschaftsakademie oder SGB (oder z.B. auch Betriebswirt IHK) sind sicherlich gute Alternative und haben auch Vorteile. So sind sie deutlich praxisorientierter als das FH-Studium und in einem gewissen Rahmen "leichter". Wer möchte, dem empfiehlt es sich quasi als "erster Schritt" Richtung Bachelor. Es verlängert zwar den Weg aber macht ihn vielleicht leichter begehbar, da man sich doch nichts vormachen sollte - auch ein FH-Studium ist kein Zuckerschlecken, vor allem wenn man nicht durch eine Oberstufe gegangen ist. Das Wissen aus der Ausbildung wird nur wenig helfen. Wenn Du es Dir hingegen zutraust, dann kann der direkte Weg an die FH (wenn Du dann die Voraussetzungen erfüllst) sicherlich der bessere Weg sein.
Frenchi
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2009 - 10:33:09    Titel:

Hallo zusammen,

ich habe den staatlich geprüften Betriebswirt (SGB) "durchlaufen" Laughing

Ob und wie Du an einer FH angenommen wirst, kann ich Dir leider nicht sagen. Es wäre aber mal wirklich schön, wenn es mehr dazu gäbe. Einfach mal Erfahrungswerte (Tenor: ich war da und da und habe das und das gemacht). Aber wie dem auch sei...

Der staatlich geprüfte Betriebswirt ist - wie Gozo sagt - eine gute Alternative, vernünftig und staatlich anerkannt. Auch hinsichtlich Praxisorientierung und "erster Schritt". Der SGB wird von manchen Fachochschulen angerechnet, so dass Du nicht mehr das ganze Studium machen mußt. Nennt sich Aufbaustudium...

Für mehr Informationen zum staatlich geprüften Betriebswirt empfehle ich Dir die Webseite der DAA Wirtschaftsakademie. Da steht auch einiges zum Thema Bachelor. Und es gibt auch ein Forum für die Studierenden (wenn ich das hier überhaupt schreiben darf). Ich habe dort meinen Abschluss gemacht und das läuft da ganz gut, wie ich finde.

Gruß
Stina67
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2009 - 11:39:25    Titel:

Hallo,

bei einigen Fachhochschulen gibt es die Möglichkeit ohne Abitur zu studieren, wenn Du eine Fachwirtausbildung auf dem Gebiet, in welchem Du studieren möchtest, nachweisen kannst.
Also z. B. Handelsfachwirt, Bilanzbuchhalter oder Versicherungsfachwir bei BWL.
Du musst Dich mal bei den Hochschulen vor Ort erkundigen, was sie dafür anbieten.
Da die Hochschulausbildung durchlässig werden soll für Quereinsteiger mit "Meisterausbildung", sind bei einigen Hochschulen schon spezielle Studiengänge und Betreuungen dafür da.
Mit einer normalen Ausbildung ohne Fachwirt könntest Du z. B. an die VWA's ein Abendstudium beginnen und dort eine Ausbildung zum Diplom-Betriebswirt VWA beginnen.
Es gibt sehr viele Möglichkeiten - ein Vollzeitstudium ist ja nicht die einzige Möglichkeit.

Viele Grüße
Occi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.05.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2009 - 16:02:24    Titel:

Hallo,

anhand der Adressen schließe ich mal, dass du auch aus dem wunderschönen Saarland bist Wink

Hier gibt's Informationen zum Studium ohne Hochschulreife an der HTW
http://www.htw-saarland.de/bewerber/leitfaden/hochschulreife/beruflicheQualifikation.html

Ich bin damals über den Weg der FO Wirtschaft gegangen, mit einer abgeschlossenen Ausbildung kann diese auf ein Jahr verkürzt werden...

Viele Grüße
Murmeltier1985
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.05.2007
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2009 - 18:49:00    Titel:

Versuch es mal an der TU Clausthal, da kannst du BWL zulassungsfrei studieren und das auch ohne Abi. Geht über eine Zulassungsprüfung. Viel Glück
Celtic-Tiger
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2008
Beiträge: 2079

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2009 - 19:27:28    Titel:

In Bayern ist es ab dem Wintersemester möglich, auch ohne Abitur an allen Hochschulen fachgebunden zu studieren. Sofern allerdings keine berufliche Weiterbildung absolviert wurde (Fachwirt, Fachkaufmann, staatl. gepr. Betriebswirt), müssen allerdings mindestens 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung nachgewiesen werden und man muß eine Aufnahmeprüfung (machen die meisten FHs aber nicht alle) oder ein Probestudium (ist an den Unis die Regel) absolviert werden! Ohne Fortbildung oder Berufserfahrung geht allerdings nichts, da ginge es dann wohl über die BOS schneller (und man hat bestimmt einige Vorteile).

Infos dazu:

http://www.uni-muenchen.de/studium/hochschulzugang/hochschulzug_ber/hzb-berufl-qual/festst_fghz_bqu/index.html

oder

http://www.fh-landshut.de/studium/bewerbung/zulassung/beruflich-qualifizierte
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL-Studium ohne Abitur?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum