Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

30 ECTS-Punkte pro Semester bei B.A. - zu viel oder ok?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> 30 ECTS-Punkte pro Semester bei B.A. - zu viel oder ok?
 
Autor Nachricht
Barrtioz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2009 - 17:35:01    Titel:

Wie er halt mit seinem Studienfach nicht rausrücken will xD Klar kann man auch lauter 1. Semester Vorlesungen besuchen und so auf seine 60CP/Semester kommen. Nur glaube ich nicht, dass man einfach mal so z.B. Semester 2 und 3 in einem macht und nebenher Freizeit hat.
Binomialkoeffizient
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 589
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2009 - 18:31:01    Titel:

Hmm 63 Ects nicht schlecht! Ich stelle mir grade vor 7 Analysis Vorlesungen gleichzeitig zu hören...Oo
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2009 - 19:01:05    Titel:

Agir hat folgendes geschrieben:
An FHs ist etwas problematischer mit dem Besuchen von Vorlesungen aus dem höheren Semester! Die haben ja ihr vorgekauten Stundenplan^^


Haha, sag das mal den Ingenieuren/BWL'ern an der Uni. Vorgekauter ist's an der FH auch nicht.

Agir hat folgendes geschrieben:
Euch brennt es wohl auf der Zunge, was ich studiere^^


Agir hat folgendes geschrieben:
Also ich mache auch ein Doppelstudium.

Zum einen studiere ich Berufspädgogik mit Nebenfach Politik Bachelor, und zum anderne studiere ich Politikwissenschaften und Germanistik auf Joint Bachelor.
maîtresse_de_Louis XV
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 801
Wohnort: Versailles

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2009 - 19:13:40    Titel:

Wow, 63 Punkte sind nicht schlecht.
Ich mache tendenzmäßig auch mehr (ca. 45 pro Semester), das kommt aber lediglich durch zusätzliche Sprachkurse zustande....bin aber damit absolut ausgelastet...obwohl ich relativ leicht lerne, aber es gibt einfach extrem viel zu tun...und ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand 63 Punkte mal so nebenbei macht...ich meine...woran liegts? Werden euch die Punkte nachgeschmissen oder bist du ein Genie?
Jo84
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.11.2007
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: 27 Sep 2009 - 19:56:27    Titel:

Für den Durchschnitts-Uni-Studenten sind 63 LPs in MINT Fächern bzw. Sprachen unmöglich, da der Lernaufwand zu groß ist. ( Wobei, man könnte ja einer Analysis Vorlesung auch 12 LPs geben, das würde wahrscheinlich den tatsächlichen Arbeitsaufwand besser widerspiegeln.)

30 LPs langen pro Semester (Meine Meinung nach 6 Semestern BA).
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Auswahl an Veranstaltungen aus dem Diplom/Magister auf 5 Semester verteilt werden und die LPs so vergeben werden, dass man mit BA-Arbeit/Prüfung auf 180 kommt.
Der Arbeitsaufwand spielte da selten eine Rolle.
Aber andere Unis andere Sitten.

Ich kenne Leute, die machen an die 50 LPs (Geisteswissenschaften). Das ist extrem hart und man lernt wirklich 7 Tage die Woche von morgens bis abends. Ob man am Ende mehr davon hat, wage ich zu bezweifeln.
Es ist doch besser, man vertieft den Stoff den man lernt und blickt noch ein bisschen weiter als es die Vorlesung macht. Das nenne ich dann auch studieren...
Agir
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2007
Beiträge: 338

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 03:33:50    Titel:

Also ich lerne nicht sieben Tage die Woche.

Hab nur zum Semesterende gelernt. Und selbst da nicht mehr als drei Tage die Woche, oder jeden Tag ein bisschen.

Es ist alles möglich. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Ich bin sogar nächstes Semester mit dem einem Studium fertig. Was eigentlich 6 semester dauert, hab ich dann in 3 Semester geschafft. Muss halt nur warten, bis ich meine Bachelor arbeit schreiben kann;))

kann mich also ab nächstes semester total auf das andere studienfach konzentrieren....

und eins noch: ein genie bin ich auf keinen fall......
Diplomierter
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.06.2007
Beiträge: 1989
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 04:10:21    Titel:

Seit wann gibt es die ECTS ?

Auf meinem FH-Diplomzeugnis stehen nur Ganzzahlige Noten bei den Fächern und eine Einstellige Kommanote vom Abschluss!
Binomialkoeffizient
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 589
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 14:20:07    Titel:

Agir, sag doch bitte welches Fach du studierst.
Das müssen wir UNBEDINGT wissen, damit wir dich dissen können, wenn es uns nicht passt. Am Ende ist es noch Wirtschaftsinformatik an einer FH ? Very Happy
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 17:19:05    Titel:

Smutje hat das Fach doch schon ermittelt ... siehe etwas weiter oben.
Kons
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2005
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 - 18:23:01    Titel:

Agir ist ein Fake.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> 30 ECTS-Punkte pro Semester bei B.A. - zu viel oder ok?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum