Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ständiges Einpennen in den Vorlesungen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Ständiges Einpennen in den Vorlesungen
 
Autor Nachricht
Fuzzel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.04.2005
Beiträge: 397

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 17:32:50    Titel: Ständiges Einpennen in den Vorlesungen

Huhu,
ich schlafe in den Vorlesungen ständig ein oder bin extrem müde. In Übungen habe ich keine Probleme, solange ich da aktiv mitarbeite und mitdenke, aber Vorlesungen sind für mich der Horror.
Liegt es an mir oder ist das normal? Wem geht es ähnlich?
Grüsse Fuzzel
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 17:38:09    Titel:

Ist ein bekanntes Problem und es geht mit Sicherheit nicht nur dir so. Wenn das aber in JEDER Vorlesung so ist, käme ich wohl zu dem Schluss, dass ich mir die Vorlesungen sparen kann. Denn wenn die so langweilig sind und man dort nichtmal ein bißchen was mitschreibt, kann man auch zu Hause beiben.
Raziela12
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2008
Beiträge: 557

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 17:40:01    Titel:

Jetzt geht das schon wieder los, vor paar monaten lags noch an deiner schlimmen schlafkrankheit, und jetzt frägste nach gleichgesinnten Vorlesungsschläfern.
Oder ist mittlerweile rausgekommen dass deine schwere Schlafkrankheit die leider kein doktor der welt beweisen kann, doch nicht exisitiert?
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3011

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 18:37:25    Titel: Re: Ständiges Einpennen in den Vorlesungen

Fuzzel hat folgendes geschrieben:
In Übungen habe ich keine Probleme, solange ich da aktiv mitarbeite und mitdenke, aber Vorlesungen sind für mich der Horror.

Hm, verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz - in Vorlesungen muss man doch genauso mitdenken und man ist ja auch die ganze Zeit über mit Mitschreiben beschäftigt, wobei man ebenfalls denken muss, um zu entscheiden, was man mitschreibt und was nicht.

Normal ist es jedenfalls nicht - sicher habe ich auch schon mal ab und an jemanden in der Vorlesung schlafen sehen, aber eben nur selten und selten zweimal dieselben Leute. Ich hatte oft große Vorlesungen mit 300 Leuten oder mehr, und im Normalfall waren alle 300 die ganze Zeit über wach. Wäre ja sonst auch ganz schön traurig für die armen Dozenten.
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3497

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 18:40:16    Titel:

Brand-Ing hat folgendes geschrieben:
Ist ein bekanntes Problem und es geht mit Sicherheit nicht nur dir so.

Kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin während meiner Studienzeit nie in einer Vorlesung eingeschlafen und habe auch nie jemanden schlafen sehen (schlafen ungleich unaufmerksam sein). Mag sein, dass es vorkommt, aber normal ist es sicher nicht, sonst müsste in der Vorlesung ja der halbe Hörsaal schlafen.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7572

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 18:53:28    Titel:

Einfach ne Zeitung oder ein Buch lesen...
SchnitzelZ
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2009
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 19:20:30    Titel:

vll mitdenken? oder daheim bleiben und schlafen.


evtl ma seine eigene Motivation überdenken oder... früher ins bett gehen?

sind wir im kindergarten oder was?
Brand-Ing
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2008
Beiträge: 3086

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 19:44:02    Titel:

quatsch hat folgendes geschrieben:
Brand-Ing hat folgendes geschrieben:
Ist ein bekanntes Problem und es geht mit Sicherheit nicht nur dir so.

Kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin während meiner Studienzeit nie in einer Vorlesung eingeschlafen und habe auch nie jemanden schlafen sehen (schlafen ungleich unaufmerksam sein). Mag sein, dass es vorkommt, aber normal ist es sicher nicht, sonst müsste in der Vorlesung ja der halbe Hörsaal schlafen.


Also ich habe da andere Erfahrungen ... und speziell bei Vorlesungen in denen lediglich ein eh schon vorhandenes Script vorgetragen wird, muss ich zugeben auch schon ähnliche Probleme gehabt zu haben. Aber ich habe dann auch meine Konsequenzen draus gezogen und bin eben dann zu Hause geblieben.
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 20:04:33    Titel: Re: Ständiges Einpennen in den Vorlesungen

Fuzzel hat folgendes geschrieben:
ich schlafe in den Vorlesungen ständig ein oder bin extrem müde. In Übungen habe ich keine Probleme, solange ich da aktiv mitarbeite und mitdenke, aber Vorlesungen sind für mich der Horror.

Denkst und schreibst du mit? Oder sind es Veranstaltungen mit Anwesentheitspflicht und du empfindest das Ganze als Zeitverschwendung und lässt dich nur berieseln - dann wäre es nachvollziehbar.

Fuzzel hat folgendes geschrieben:
Liegt es an mir oder ist das normal? Wem geht es ähnlich?
Grüsse Fuzzel

Es gibt einschläfernde Vorlesungen - denen bleiben die Studenten aber dann häufig fern. Dass Studenten einschlafen kommt durchaus vor - aber relativ selten (mehr als 1-2 mal pro Semester konnte ich sowas noch nicht miterleben). Wer z.B. per Anwesentheitspflicht an der Teilnahme einer für ihn nutzlosen und langweiligen Vorlesung gezwungen wird, ergreift meist Gegenmaßnahmen: intensives Mitschreiben, Bücher lesen oder mit Kommilitonen quatschen (Achtung: nicht empfehlenswert). Ich habe auch schon erlebt, dass eine nennenswerte Zahl der Teilnehmer den Laptop auspackte und Filme schaute.

Das Problem sollte man aber nur bei wenigen Vorlesungen haben. Wenn es alle Vorlesungen betrifft, bist du vielleicht ein völlig anderer Lerntyp - was kein Problem ist, sofern du dir den Stoff irgendwie anders beibringst und gute Leistungen in den Übungen und Prüfungen erreichst.
teeri
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 138
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2009 - 21:19:14    Titel:

Ich habe auch große Probleme, einfach nur zuzuhören. Und mitschreiben kann ich nicht über längere Zeit, dazu schreibe ich zu langsam und brauche dafür zu viel Aufmerksamkeit.
In besonders ermüdenden Vorlesungen habe ich mir angewöhnt Logikrätsel zu machen. Dabei kann ich noch gleichzeitig gut zuhören und mitdenken, werde aber nicht so müüüüde.
Als ich noch mit Vokabelkärtchen gelernt habe, hatte ich die immer in Vorlesungen dabei. Das ging auch super parallel.
Essen und Trinken machen den Körper auch wieder wach. Bonbons und Kaugummis habe ich nun immer dabei.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Ständiges Einpennen in den Vorlesungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum