Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Master of finance mit schlechtem Bachelor
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Master of finance mit schlechtem Bachelor
 
Autor Nachricht
Lapman
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2009 - 16:58:06    Titel:

Ich fasse es mal kurz zusammen um dann wieder zum eigentlichen Thema zu kommen:

Ich weiß ich hab im Bachelor Mist gebaut, Sinn des Threads war eigentlich keine Belehrung. Ich habe von 2 Firmen mit denen ich im Studium zusammengearbeitet habe Jobangebote die ich aber nicht annehmen möchte (Gründe gibt es für mich genug, spielt hier auch keine Rolle). Der GMAT-Test ist angesetzt, ich habe ausreichend Zeit mich vorzubereiten und die ersten Tests sehen auch gar nicht schlecht aus. (die Wichtigkeit dieses Tests ist mir auch bewusst...)

Worum es mir in dem Thread ging sind Empfehlungen von Leuten die evtl. das gleiche Problem haben wie ich und dafür adäquate Lösungen gefunden haben. Empfehlungen für Unis die sich bei ihrer Auswahl mehr auf erfolgreiche Arbeitszeugnisse und Empfehlungsschreiben stützen (falls es so etwas gibt). Empfehlungen für Unis die gut sind an die aber niemand möchte weil sie in einem 3000 Einwohner Dorf in Tibet liegen (ihr wisst was ich meine).
fair_value
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.09.2009
Beiträge: 39
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2009 - 17:53:07    Titel:

Wie wärs denn mit der Uni Wien bzw. der WU Wien? Meines Wissens gibt es in Österreich keinen NC auf dem Master Very Happy

Bei Zürich hab ich sowas auch noch nicht gelesen Very Happy

Die KU Eichstätt-Ingolstatt könnte auch noch eien ALternative sein, da Aufnahmetest.

Sonst siehts in Deutschland natürlich nicht so roßig aus....


Ich hoffe ich konnte helfen Laughing
Feanor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2009 - 18:29:44    Titel: Re: Master of finance mit schlechtem Bachelor

Lapman hat folgendes geschrieben:

Ich habe mein Bachelorstudium mit einer 2,9 abgeschlossen.

GMAT (steht noch aus, ich erwarte aber einen guten Score zwischen 650 und 700)


Das haben so ziemlich viele gesagt, die ich kenne und eine ähnliche Abschlussnote haben wie du. Die waren in der Regel sehr enttäuscht am Ende. Der GMAT ist keine Alles-Wiedegutmach-Option.
Lapman
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2009 - 19:08:30    Titel:

Ich bin auch der Überzeugung das der GMAT kein Allheilmittel ist, aber zumindest könnte er mich in einem etwas besseren Licht erscheinen lassen.

Wie gesagt ich bin auch für Tips im Ausland dankbar, immer her damit Smile.
Fumero
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.07.2007
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2009 - 19:59:53    Titel:

Ich frage mich gerade, wie man bei einem GMAT ein harvardtaugliches Ergebnis vor Augen haben kann, wenn man noch nicht einmal die Intelligenz für einfachste das-dass Regeln hat?
eco510
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2009 - 20:54:29    Titel:

Wenn du nen GMAT über 700Punkte schaffst, kannst du sicher einiges rausholen. Jedenfalls im Ausland. Ka wie strikt die in Deutschland hinsichtlich 2,5 sind. Top Tier Programme werden aber kaum drin sein. Aber bei Top Lebenslauf, könntest du sicher so Riege Lancaster, Manchester in UK versuchen. EDHEC in Frankreich evtl. Copenhagen, Maastricht etc. Sowas wie LSE, Oxbridge, HEC, oder die top spanischen Business Schools wird denk ich kaum möglich sein. Wenn du nen GMAT von 750 packst würd ich 3 Jahre arbeiten und dann auf nen MBA bewerben. Da zählt der Bachelor Schnitt nur zu recht geringen Teilen und du könntest bei entsprechend guter Work Experience (vieleicht kannst du ja bei dem Hedge Fund anfangen) auch Top Tier targeten.

Zuletzt bearbeitet von eco510 am 14 Okt 2009 - 21:13:11, insgesamt einmal bearbeitet
mowie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2009 - 21:09:25    Titel:

Du hast dein akademisches Leben bis jetzt verkackt. Das mit der Regelstudienzeit sagst du lieber niemanden, hört sich wie eine schlechte Ausrede an.
Die einzige Chance die dir bleibt ist der GMAT, wenn du wirklich einen raus haust kannst du das Ganze vielleicht noch umbiegen. Ich empfehle dir dafür unendlich viel zu lernen und dich wirklich intensiv damit auseinanderzusetzen.
Zu empfehlen ist insbesondere www.beatthegmat.com .
Dieser Test ist wirklich ein Glück für Leute in deiner Situation oder auch, wenn man von einer "nicht so guten" Uni an eine Top Uni will (Eigentlich für fast alle Deutsche).
Nimm dir 4 Wochen Zeit, lern jeden Tag, bist du dir sicher bist, dass du MrGmat übelst misshandeln wirst. Du wirst selten Zeit so gut investiert haben, wenn das Ergebnis stimmt.
Good luck sir.
ichunddunicht
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 1415

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2009 - 02:34:27    Titel:

Lapman hat folgendes geschrieben:
Die Arbeitseinstellung hat sich geändert, darauf will ich ja die ganze Zeit hinaus. So studieren wie im Bachelor werde ich sicher nicht nochmal. Meine interessen liegen im Finance-Bereich (dort war ich auch in der Uni sehr gut). Das ganze möchte ich mit einem Master ausbauen.

Ich versuche jetzt zu retten was zu retten ist. Über die Jobaussichten mit nem 2,9 Bachelor müssen wir denke ich nicht philosophieren, die kann sich jeder selbst ausmalen (alleine deswegen möchte ich jetzt nicht in die Berufswelt, hat aber auch noch andere Gründe).

versuchs in st.gallen, da zählen meines wissens nach nur testergebnisse und ned deine ba-note und die uni soll zudem im bwl-bereich relativ gut aufgestellt sein.
ich würd zu gern noch paar comments loslassen, aber das haben andere bereits erledigt...
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1108

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2009 - 00:49:33    Titel: Re: Master of finance mit schlechtem Bachelor

Oh nein, es gibt schon genügend Schönwetterbanker.


Lapman hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor folgendem Problem:

Ich habe mein Bachelorstudium mit einer 2,9 abgeschlossen. Schwer gefallen ist mir das Studium nicht (bin in der Regelstudienzeit fertig geworden), ich war nur verdammt faul (mit entsprechen später Einsicht). An der Uni an der ich studiert habe gehöre ich zu ein paar wenigen die ihr Studium in der Regelstudienzeit abschliesen konnten (in Anbetracht meiner Peergroup bin ich also gar nicht soo schlecht, sofern das irgendwie relevant ist).

Ich plane zum WiSe 2010 einen Master of Finance (banking and finance usw.) An Möglichkeiten kann ich folgendes mitbringen:

-Bachelor mit Schnitt 2,9
-Empfehlungsschreiben eines Profs bei dem ich ironischerweise eine eher bescheidene Bachelorarbeit abgeliefert habe
-Praktikum bei einer Unternehmensberatung in D (hiervon gibt es auch ein Empfehlungsschreiben)
-Wahrscheinlich Praktikum bei einem Hedgefonds in den USA (noch nicht sicher)
-GMAT (steht noch aus, ich erwarte aber einen guten Score zwischen 650 und 700)
-keinerlei räumliche Beschränkung (ich würde überall auf der Welt studieren)
-finziell recht unabhängig

Ich suche folgendes:

Master of Finance (oder banking and finance o.ä) in Englisch oder Deutsch (Englisch bevorzugt).

Ich stehe momentan sozusagen vor einem Optimierungsproblem. Ich suche die beste Uni die mich gerade noch zulässt. Aufgrund der Teils sehr schwammigen Zulassungsvorraussetzungen der Unis die ich mir bisher angeschaut habe (ihr könnt euch vorstellen, dass das entsprechend viele sind), baue ich mit diesem Beitrag ein bisschen auf eure Erfahrungen. Wo habe ich reale Chancen genommen zu werden? Ein Berufseinstieg kommt bei mir nicht in betracht, ich würde im Zweifelsfall eher an einer schlechten Uni studieren als mit diesem Bachelor auf Jobsuche zu gehen.

Danke und Grüße
turbokapitalist
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2005
Beiträge: 1263

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2009 - 19:35:57    Titel: Re: Master of finance mit schlechtem Bachelor

am_dream hat folgendes geschrieben:
Oh nein, es gibt schon genügend Schönwetterbanker.




sagt der erstsemester, der nach (elite)praktika sucht?... no comment
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Master of finance mit schlechtem Bachelor
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum