Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Multiplikatoreffekt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Multiplikatoreffekt
 
Autor Nachricht
Lara Croft80
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 54
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2009 - 19:22:37    Titel: Multiplikatoreffekt

Hallo,

ich bereite mich gerade auf meine VWL-Klausur vor...und verstehe sinngemäß nicht ganz was der "Multiplikatoreffekt" ist. Links von Wikipedia-Definitionen brauche ich nicht:-). Mal ehrlich ich möchte einfach den Sinn vom "Multiplikator" erklärt bekommen...weiß jemand mehr?!
testest
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.07.2007
Beiträge: 372

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2009 - 19:25:52    Titel:

Mit dem kannst du einfach berechnen, welche Auswirkung eine gewisse Massnahme (z.B. Erhöhung der Staatsaugaben) auf die aggregierte Nachfrage hat. Wenn du z.B. einen Multiplikator von 2 hast, erhöht eine Ausdenhnung der Staatsausgaben um 100 GE die Gesamtnachfrage um 200 GE.
sidi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 1708

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2009 - 19:28:10    Titel:

Für Dummys: Wenn du der Wirtschaft 100€ zum verballern (konsumieren) gibst, werden im Endefekt viel mehr als die 100€ verballert. (
DerLumpy00
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.08.2009
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2009 - 20:04:21    Titel:

Der Staatsausgabenmultiplikator sorgt dafür, dass eine Staatsausgabenerhöhung von beispielsweise 1000 zu einer Erhöung des Einkommens von > 1000 führt.
Multiplikatoren untersuchen allgemein, wie das stark das Einkommen (Y=C+I+G) auf eine Veränderung einer der Variablen reagiert.
Sie erklären außerdem, warum überhaupt Fiskalpolitik gemacht werden soll. --> z.B. weil das Einkommen um mehr steigt, als die Staatsausgaben erhöht werden
hoffe es hat dir n bißchen geholfen
Lara Croft80
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 54
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 18 Okt 2009 - 20:49:23    Titel:

Ich danke euch vielmals Razz
Diplomierter
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.06.2007
Beiträge: 1988
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 - 01:52:34    Titel:

DerLumpy00 hat folgendes geschrieben:
Der Staatsausgabenmultiplikator sorgt dafür, dass eine Staatsausgabenerhöhung von beispielsweise 1000 zu einer Erhöung des Einkommens von > 1000 führt.
Multiplikatoren untersuchen allgemein, wie das stark das Einkommen (Y=C+I+G) auf eine Veränderung einer der Variablen reagiert.
Sie erklären außerdem, warum überhaupt Fiskalpolitik gemacht werden soll. --> z.B. weil das Einkommen um mehr steigt, als die Staatsausgaben erhöht werden
hoffe es hat dir n bißchen geholfen


Beruht eigentlich auf Kenys-Deffizentspending-Theorie. Funzt eigentlich nur, wenn die Staatsverschuldung nahe Null (gering ist) liegt.

Der Staat sollte bei Hochkonjunktur Überschüsse der eingenomenen Steuern später beim Konjunkturloch ausgeben und für Nachfrage sorgen.

Über den Multiplikationseffekt der gesteigerten Nachfrage und Investitionen erhält er das Geld wieder zurück (war bisher nur ein Wunschgedanke-meine persönliche, subjektive Meinung, vgl. hierzu die Kfz-Abfragprämie, die nutzte nur im Ausland hergestellte Kleinwagenhersteller-).
Diplomierter
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.06.2007
Beiträge: 1988
Wohnort: Am Tor zum Allgäu

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 - 02:00:34    Titel:

sidi hat folgendes geschrieben:
Für Dummys: Wenn du der Wirtschaft 100€ zum verballern (konsumieren) gibst, werden im Endefekt viel mehr als die 100€ verballert. (


Logo, das hängt auch mit der Fisher-Gleichung zusammen (Umlaufgeschwindigkeit von der Kohle, usw.). Blöd ist nur das die Kohle letztendlich bei einer anderen Volkswirtschaft, z. B. China, Korea, Japan, usw. landen kann! Evil or Very Mad
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Multiplikatoreffekt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum