Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Berechnung der Reibungskraft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Berechnung der Reibungskraft
 
Autor Nachricht
Abipanne
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 - 20:03:16    Titel: Berechnung der Reibungskraft

Hi
nachdem ich meine erste Arbeit in der Schule schon versemmelt habe, versuche ich es mal auf diesem Weg. Ich hoffe ihr könnt mir auf die Sprünge helfen.

Hier eine Aufgabe der ich mich nach 2 Schulstunen Reibungskraft nicht ganz gewachsen sehe:

Ein Körper (FG=1,2 kN) befindet sich auf einer schiefen Ebene im Gleichgewicht (cos.alpha= 0,95)
- Wie groß ist die Reibungszahl
- wie viel Kraft muss ich aufwenden, um den Körper mit konstanter Geschwindigkeit hoch zu ziehen?

Ich möchte hier nicht meine Hausaufgaben machen lassen, sondern einfach dahinter steigen, wie so was überhaupt abläuft. im moment sind das leider alles Böhmische Dörfer für mich :/

vielen Dank schonmal im Voraus
greetz
Hausmann
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 2959

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 - 21:07:21    Titel: Re: Berechnung der Reibungskraft

Abipanne hat folgendes geschrieben:

auf einer schiefen Ebene im Gleichgewicht

Heißt vermutlich, daß er bei geringer "Anhebung" ins Rutschen kommt, beziehungsweise, daß die Haftreibung sich mit der Hangabtriebskraft die Waage hält.
Erstmal Skizze, geneigte Ebene (H), Punkt drauf, Gewicht (G), Senkrechte (N) zur Ebene. Dann Zerlegung G -> FN, FH ... Rechnerisch (Winkelfunktionen) ... Reibungskraft ~ FN ...

Möchte schon auf einen Haken hinweisen: Du erhälst die Haftreibungszahl, nicht die (für Bewegung nötige) Gleitreibungszahl.
I-user
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 1109
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 - 21:11:45    Titel:

1) FG ist die auf den Körper wirkende Schwerkraft?

2) Die Aufgabe gefällt mir nicht, weil ich nicht weiß, was ein Gleichgewicht auf schiefer Ebene ist und welche Reibungszahl (Haft-, Gleit-) gemeint ist.

3) Ich mache mal eine Annahme, da die Aufgabe sonst m.E. nicht lösbar ist:
Der Körper kann auf dieser schiefen Ebene mit konstanter Geschwindigkeit nach unten gleiten.

4) Du zerlegst die 1,2 kN in eine der schiefen Ebene parallele und eine ihr orthogonale Kraft. Die parallele Kraft zieht den Körper nach unten, die orthogonale Kraft drückt ihn auf die Schiefe Ebene, damit Reibung entsteht. Dann zeichnest bzw. berechnest du, welche Kräfte auf den Körper wirken und wie groß sie sind.
BigSkylie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beiträge: 232
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 - 23:24:15    Titel:

I-user hat folgendes geschrieben:

4) Du zerlegst die 1,2 kN in eine der schiefen Ebene parallele und eine ihr orthogonale Kraft. Die parallele Kraft zieht den Körper nach unten, die orthogonale Kraft drückt ihn auf die Schiefe Ebene, damit Reibung entsteht. Dann zeichnest bzw. berechnest du, welche Kräfte auf den Körper wirken und wie groß sie sind.


Das sollte dir weiterhelfen, dieser Artikel erklärt eigentlich die ganze Aufgabe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hangabtriebskraft
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Berechnung der Reibungskraft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum