Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ich brauche Hilf e von jemandem mit dem BGB!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ich brauche Hilf e von jemandem mit dem BGB!
 
Autor Nachricht
N.H.D
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.10.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2009 - 23:55:24    Titel: Ich brauche Hilf e von jemandem mit dem BGB!

Erster Fall:

Dem A werden während seines Skiurlaubs die Ski gestohlen. Später sieht er, wie der Dieb B mit den gestohlenen Ski fährt und stellt ihn zur
Rede. B will die Ski nicht herausgeben und auch nicht zur Polizei mitkommen. A will die Ski gewaltsam an sich nehmen. Darf sich B hiergegen ebenfalls gewaltsam wehren?


Zweiter Fall:

Dem A werden während seines Skiurlaubs die Ski gestohlen. Später sieht er wie der gutgläubige C, der die Ski von B gekauft hat, mit den
gestohlenen Ski fährt. C will die Ski nicht herausgeben und auch nicht zur Polizei mitkommen. A will die Ski gewaltsam an sich nehmen. Darf sich C hiergegen ebenfalls gewaltsam wehren?

Abwandlung von zweiten Fall: Bei den von C benutzten Ski handelt es sich – wie sich später herausstellt – gar nicht um die Ski des A.

Sad
Spongebob85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2009
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2009 - 01:02:24    Titel:

Erster Fall:

Nein natürlich nicht.

Zweiter Fall:

Ja, da er gutgläubig Eigentum erworben hat. A dürfte sich hier garnicht mit Gewalt die Ski holen...Er ist kein Eigentümer mehr
A hat allerdings einen Anspruch nach 816 gegen den Dieb

Abwandlung:

Dann erst recht Wink
Totmacher
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 120

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2009 - 14:35:36    Titel:

Zitat:
Erster Fall:

Nein natürlich nicht.


Wie begründest du das? Der Diebstahl ist vollendet, dh. RF stehen dem A nicht mehr zu. § 859 BGB haut nicht hin, da nicht auf frischer Tat. Mir würde nur noch § 229 einfallen.
mgor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 371

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2009 - 18:22:18    Titel:

Was ist ein BGB? Shocked
purbaneck
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28 Okt 2009 - 22:20:18    Titel:

Spongebob85 hat folgendes geschrieben:
Erster Fall:

Nein natürlich nicht.


Warum nicht? Hier geht es um die possessorischen Ansprüche und im ersten Fall darf sich der B schon mit Gewalt wehren, denn er hat die possessorischen Ansprüche aus dem Besitz. Dass er seinerseits gestohlen hat, liegt schon eine Weile zurück. A hat seinerseits kein Recht mehr zur Besitzkehr!

Spongebob85 hat folgendes geschrieben:

Zweiter Fall:

Ja, da er gutgläubig Eigentum erworben hat. A dürfte sich hier garnicht mit Gewalt die Ski holen...Er ist kein Eigentümer mehr
A hat allerdings einen Anspruch nach 816 gegen den Dieb


Nein! Warum hat er Eigentum erworben? Dem A sind die Sachen abhanden gekommen!!! Gutgläubiger Erwerb geht nicht.
Nichts desto trotz durfte der A sich die Ski mit Gewalt holen, denn auch hier sind seine Besitzkehr-Rechte nicht mehr gegeben. Der C könnte sich jedoch "wehren".

Spongebob85 hat folgendes geschrieben:

Abwandlung:

Dann erst recht Wink


Jup! Hier erst Recht
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ich brauche Hilf e von jemandem mit dem BGB!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum