Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Umfrage an Examenskandidaten - Freischuss ja oder nein?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Umfrage an Examenskandidaten - Freischuss ja oder nein?
 
Autor Nachricht
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 09:05:38    Titel: Umfrage an Examenskandidaten - Freischuss ja oder nein?

Hallo,

ich bin in der Examensvorbereitung und bin mir nicht sicher, wann ich Examen machen soll.
Möglichkeit a) April 2010 schriftlich (Freiversuch), Vorteile: Notenverbesserung möglich, Wartezeit fürs Ref. kann (bei Bestehen) beginnen (sonst in Berlin de facto bis zu einem Jahr, wenn nicht mind. 10 P. im Examen); Nachteil: Wenn ich durchfalle, könnte ich erst ein Jahr später wieder versuchen! Außerdem, so wurde mir von einigen Examenskandidaten mitgeteilt, bestehe die Gefahr, sich nicht mehr zum Normalversuch "aufrappeln" zu können.

Bei dieser Möglichkeit gehe ich fest davon aus, im Oktober 2010 nochmal verbessern zu wollen (deshalb wäre es wg. Wartezeit fürs Ref. gut, da die dann schon laufen würde).

Möglichkeit b) Oktober 2010 schriftlich (Normalversuch), Vorteile: Länger Zeit zum Lernen; Nachteile: keine Notenverbesserung möglich, vorauss. lange Wartezeit fürs Ref.

Evtl. könnte man die Wartezeit mit einem Erasmussemester füllen (in Berlin möglich), momentan möchte ich aber alles nicht mehr zu sehr "in die Länge ziehen".


Vielen Dank für eure Anmerkungen!
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 15:15:24    Titel:

Ich schreibe selbst Freischuss. Jetzt bald. Denke das ist eine gute Lösung.

Wie du schon sagtest, man hat die Möglichkeit bei Bestehen mit schlechter Note einfach noch mal nen Verbesserungsversuch zu schreiben. Den Luxus hat man beim Normalversuch nicht.

Warum kannst du es erst wieder in einem Jahr versuchen, wenn du durchfällst? Ok liegt vielleicht am Bundesland.

wenn man durchfällt macht dies dann beim Freischuss auch nichts. Man kann es als "Lerneffekt" ansehen und dann noch mal den regulären ersten Versuch schreiben. Fällst du beim Normalversuch durch, bleibt nur noch der letzte Versuch übrig und wie da der Druck sein wird den man hat- na da brauchen wir nicht drüber reden.

Meiner Meinung nach sollte man, wenn man die Möglichkeit hat, den Freischuss wahrnehmen. Man hat ja nichts zu verlieren...
St. Pauli
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 16:30:32    Titel:

Die Regelung scheint bei euch etwas anders zu sein als bei uns (Bremen).

Termine sind hier Februar und August. Nach dem ersten regulären Versuch hat man hier aber auch noch die Möglichkeit, den zweiten Versuch zur Notenverbesserung wahrzunehmen, wobei dann der bessere Versuch zählt. Mit dem Freiversuch ist es genauso wie bei dir, nur dass man nach einem halben Jahr wieder schreiben kann, falls man durchfällt (oder auch zur Verbesserung). Aber wenn man ein ganzes Jahr warten muss ist das echt doof...

Ich persönlich habe das Glück, dass ich im 5. Semester mit Erasmus im Ausland war und somit meinen Freischuss statt Februar erst im August habe Smile
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 18:58:13    Titel:

In Bundesländern, in denen man nur dann einen Verbesserungsversuch unternehmen kann, wenn man den Freischuss wahrnimmt, würde ich persönlich immer zum Freischuss raten.

Ich habe selbst auch den Freischuss geschrieben (zwar in NRW, aber das macht ja in dieser Hinsicht keinen großen Unterschied) und danach noch den Verbesserungsversuch und würde es jederzeit wieder so machen.

Schon beim Freischuss kann man entspannter in die Klausuren gehen, weil man weiß, dass man einfach nochmal schreiben kann, wenn einem die Note nicht gefällt... und wenn man das Examen dann schon im Freischuss bestanden hat, kann man auch ganz locker und ohne großen Druck in den Verbesserungsversuch gehen.

Außerdem spielen im Examen Faktoren wie Glück und Tagesform eine ziemlich große Rolle... ich würde daher niemals freiwillig auf die Möglichkeit verzichten, mir durch das Wahrnehmen des Freischusses einen Verbesserungsversuch zu ermöglichen. Aus meiner Sicht ist der Verbesserungsversuch sehr wertvoll.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 20:23:46    Titel:

Danke, Rhyeira... Ich tendiere genau zu dieser Lösung. Allerdings beunruhigt mich etwas, dass mir auch einige dringend davon abraten, wenn ich mich noch nicht so fit fühle... Aber es ist doch gut, immer noch andere Meinungen zu hören.
Momentan habe ich aber wirklich noch ziemliche Lücken (v.a. Nebengebiete), aber bis Januar (Meldung) ist noch ein paar Monate Zeit... Werde mal sehen, wie weit ich dann bin...

Nur ne Katastrophe wär es, wenn ich dann ein Jahr später erst antreten kann (das ist in Berlin so).
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 20:25:55    Titel:

St. Pauli hat folgendes geschrieben:

Ich persönlich habe das Glück, dass ich im 5. Semester mit Erasmus im Ausland war und somit meinen Freischuss statt Februar erst im August habe Smile


Ich habe auch das Glück, in Berlin zu studieren, da kann man auch noch nach dem 9. Freischuss machen, wenn man vorher schon den Schwerpunkt hat (hab ich).
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 20:27:10    Titel:

Krawallbiene hat folgendes geschrieben:

Fällst du beim Normalversuch durch, bleibt nur noch der letzte Versuch übrig und wie da der Druck sein wird den man hat- na da brauchen wir nicht drüber reden.


Auch ein Aspekt... Man, warum ist das alles so schwierig... Confused
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 20:36:23    Titel:

Marina85 hat folgendes geschrieben:
Allerdings beunruhigt mich etwas, dass mir auch einige dringend davon abraten, wenn ich mich noch nicht so fit fühle...

Ich glaube, man wird sich nie wirklich fit fühlen... egal wie lange man lernt, man wird immer irgendwelche Lücken haben, zumal man ja ständig auch bereits gelernte Dinge wieder vergisst.

Ich habe mich jedenfalls weder beim Freischuss noch beim Verbesserungsversuch wirklich gut vorbereitet gefühlt, und ich glaube, diesen Zustand kann man auch gar nicht wirklich erreichen. Die Stoffmenge ist einfach zu riesig, um wirklich alles davon zu wissen.

Gerade auch deshalb würde ich den Freischuss auf jeden Fall wahrnehmen - wenn man den Freischuss verfallen lässt und beim ersten regulären Versuch trotz guter Vorbereitung auf dem falschen Fuß erwischt wird oder einfach zwei, drei schlechte Tage hat, kann es trotz noch so guter Vorbereitung leicht passieren, dass man mäßige Klausuren schreibt und mit dieser Note dann leben muss.
Meines Erachtens ist der Verbesserungsversuch Gold wert... den würde ich mir immer wieder sichern.
Krawallbiene
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 5181

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 21:18:04    Titel:

Von fit fühlen kann bei mir wirklich noch gar keine Rede sein. Bisher auch nur desaströse Ergebnisse im Klausurenkurs an der Uni gehabt.

Trotzdem sehe ich es als Übung. Selbst wenn ich es nicht packe, dann weiß ich schon mal wie alles abläuft, wo ich hin muss etc. Hat auch seine Vorteile.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2009 - 21:49:43    Titel:

Ja, aber meint ihr wirklich, man kann sich danach wirklich so locker wieder aufraffen? Rhyeira, wie war es denn bei dir, weil du ja meintest, du hast den Verbesserungsversuch gemacht? Man ist doch sicher schon erstmal "durch" nach dem ersten Durchgang, oder?
Ich denke ja jetzt auch: Ok, sehe ich es als Probeexamen an... aber kann man das wirklich so locker sehen?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Umfrage an Examenskandidaten - Freischuss ja oder nein?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum