Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kruzifix Urteil des Europäischen Gerichtshofs
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Kruzifix Urteil des Europäischen Gerichtshofs
 
Autor Nachricht
W.Kaiser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.01.2006
Beiträge: 1623
Wohnort: BGL

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2009 - 17:55:27    Titel: Re: Kruzifix Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Steve2525 hat folgendes geschrieben:
Lissabon Vertrag beschlossen wurde, ist perfekt gewählt. Zeigt uns was wir in den nächsten Jahren aus Europa zu erwarten haben.
Straßburg, haben die nichts zu tun und zu viel Geld?

Aber, Heidentum und Islam expandieren. Der Einfluss des Christentums hingegen geht zurück.

Das Heidentum suggeriert die Möglichkeit von Zügellosigkeit jeglicher Art. Eigenes Wollen scheint als Maßstab für Moral möglich zu sein. Faust, Baccalaureus: „Wenn ich nicht will, so darf kein Teufel sein.“ Mir geht es gut, dank Wegnehmen und Schulden. Das ist gerecht. Das ist moralisch hochstehend, da meine Kinder und Enkel ja einst Tilgung leisten werden. Um Kleines tanzt man, wie um‘s Goldene Kalb. Und Kleines findet sich zuhauf. Pubertierende schon erzählen was gut ist und wie die USA zu regieren wären. In welchem Kreis der Hölle säße man bei Dante denn als Geber schlechten Rates?


Der Islam hat sein unveränderbares Wort Gottes im Koran und steuert nach der daraus entstandenen Scharia seine Welt. Der Dienst an Gott und das Leben im Jenseits scheinen das Dominierende zu sein. Opfer im Diesseits spielen keine Rolle. Was wollen diejenigen denn hier, die unsere Lebensart ablehnen? Für sie besteht doch Gefahr fürs Seelenheil.


Das Christentum versucht auch seine Moral hochzuhalten. Aber wer will sich denn noch wegen der Moral einer Institution einschränken? Was, einschränken sollten wir uns? Den wählen wir nimmer. Und eine Sünde wär‘s? Ja mei. Da kann der Islam die Zeichenstifte der Welt schon ganz anders beeinflussen. Auch glaubt Rom heute im Einklang mit den Naturwissenschaften und der dazu erforderlichen nüchternen Denkensart existieren zu können. Und diskutieren tun‘s, statt zu predigen. Sind das die Auswirkungen der Erbsünde, als man vom Baume der Erkenntnis aß. Hat denn die Schlange doch gewonnen? Wäre es unser Glück geworden, wenn wir weiter durch die Savanne zögen und ästen?



Mit freundlichen Grüßen


W. Kaiser
Lord Ace
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.04.2008
Beiträge: 292
Wohnort: Bayreuth

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2009 - 21:50:02    Titel:

hab mal ne Frage:
gehts in dem Urteil um "Kreuze" oder "Kruzifixe"?

ist doch schliesslich ein Unterschied...
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2009 - 22:50:03    Titel:

Lord Ace hat folgendes geschrieben:
hab mal ne Frage:
gehts in dem Urteil um "Kreuze" oder "Kruzifixe"?

ist doch schliesslich ein Unterschied...


bitte:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,659297,00.html
Lord Ace
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.04.2008
Beiträge: 292
Wohnort: Bayreuth

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2009 - 23:11:21    Titel:

der artikel beantwortet nicht meine Farge:
es steht zwar, dass "durch das Urteil Kruzifixe aus den Klassenräumen verbannt wurden", aber gleich darauf beschweren sich viele über die "Entfernung des Kreuzes"...

was denn nun? Kruzifix oder Kreuz?
ich blicke da nicht durch...

Grüße
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7572

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2009 - 00:35:43    Titel:

Steht dir frei den Wortlaut des Urteils zu ergoogeln. Warum sollten das diejenigen tun, für die vollkommen klar ist, worums geht?
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2009 - 15:14:53    Titel:

Lord Ace hat folgendes geschrieben:
der artikel beantwortet nicht meine Farge:
es steht zwar, dass "durch das Urteil Kruzifixe aus den Klassenräumen verbannt wurden", aber gleich darauf beschweren sich viele über die "Entfernung des Kreuzes"...

was denn nun? Kruzifix oder Kreuz?
ich blicke da nicht durch...

Grüße


Ein Kruzifix ist immer ein Kreuz, aber ein Kreuz nicht immer ein Kruzifix (Im Unterschied zum einfachen Kreuz trägt das Kruzifix den Corpus Christi).

Im Urteil gehts um Kruzifixe. Wink
Steve2525
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 1465

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2009 - 18:07:15    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Christliche Traditionen?

In welchem bayerischen Bergdörfchen lebst du denn? Der Besuch der Kirche beschränkt sich bei den meisten Deutschen auf Weihnachten, wenn überhaupt...

Das mit den christlichen Werten finde ich allerdings interessant. Welche wären das?

Frauen an den Herd oder vielmehr die Frau ist dem Manne Untertan?
Oder vielleicht Teufelsaustreibungen an geistig behinderten Menschen?
Verbot von Verhütung und Abtreibung?
Schöpfungsgeschichte?

Unsere Gesellschaft wäre wahrlich nicht dieselbe ohne die Kirche. Ohne Kirche wären wir vermutlich in unserer technischen und geistigen Entwicklung schon mehrere Jahrhunderte weiter...

Und bei allem Respekt, aber das saublöde Kirchenargument hat hier wirklich nichts zu suchen. Oder möchtest du jetzt ernsthaft mit der plumpen Masche "wenn wir dort (angeblich) keine Kirchen bauen dürfe, dann dürfen die hier auch kein Kopftuch tragen" anfangen?
Das ist armselig...


Ich sehe das nicht so grundsätzlich: Hier das böse Christentum, dort die guten Aufklärer. Die Entwicklung normativer Ordnungen ist doch eher als ein evolutionärer Prozess zu sehen. Die Aufklärung viel ja nicht einfach so vom Himmel. Jedenfalls waren die Aussagen des Christentums für ihre damalige Zeit geradezu revolutionär. Das würde ich nicht damit verwechseln, was Pfaffen und Popen später daraus gemacht haben. Es sind freilich auch zwei unterschiedliche Paar Schuhe, ob Du das Christentum als Erbe des abendländischen Kulturkreises anerkennst, oder glaubst, dass Jesus der Sohn Gottes war.
Steve2525
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 1465

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2009 - 19:28:16    Titel:

nAim hat folgendes geschrieben:
Ich frag mich wieso es wegen so etwas überhaupt zu Streitereien kommt, in der Schulzeit hat es keinen auch nur im Ansatzweise gejuckt ob da jetzt ein Kreuz über der Tür hängt oder nicht.

Eher ne Schande, dass man sich mit solchen Fragen befasst, anstatt damit, was man mit den Flüchtlingen macht, die vor den Küsten Europas ertrinken.


Naja, schau Dir mal die derzeit dominierenden Themen in diesem Forum an. Allesamt eher Nischenthemen. Es ist auch kein Wunder: die politsche Linke liegt nach einem schweren rechten Haken am Boden und zeigt kaum noch Regung. Die gute Nachricht ist jedoch: die SPD wird demnächst von zwei dezidiert linken Politikern geleitet werden. Das verspricht einen hohen Unterhaltungswert. Very Happy

Außerdem erkennt man den tieferen Zusammenhang der EuGH Entscheidung nur, wenn man ihn mit den Urteilen anderer Gerichtshöfe kontrastiert. Ich sage nur: Betraum für muslimischen Schüler in Berliner Schule. Die Urteile der Gerichte fallen für meinen Geschmack in letzter Zeit etwas einseitig aus. Ist daran vielleicht die PC Schuld? Schlimm wäre es.

Ich korrigiere mich: natürlich ist daran die PC schuld. Schließlich ist die Erfindung des "Opfers" eine der größten Leistungen der Linken. Das muss man neidlos anerkennen.
nAim
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 2134

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2009 - 19:54:59    Titel:

Steve2525 hat folgendes geschrieben:
nAim hat folgendes geschrieben:
Ich frag mich wieso es wegen so etwas überhaupt zu Streitereien kommt, in der Schulzeit hat es keinen auch nur im Ansatzweise gejuckt ob da jetzt ein Kreuz über der Tür hängt oder nicht.

Eher ne Schande, dass man sich mit solchen Fragen befasst, anstatt damit, was man mit den Flüchtlingen macht, die vor den Küsten Europas ertrinken.


Naja, schau Dir mal die derzeit dominierenden Themen in diesem Forum an. Allesamt eher Nischenthemen. Es ist auch kein Wunder: die politsche Linke liegt nach einem schweren rechten Haken am Boden und zeigt kaum noch Regung. Die gute Nachricht ist jedoch: die SPD wird demnächst von zwei dezidiert linken Politikern geleitet werden. Das verspricht einen hohen Unterhaltungswert. Very Happy

Außerdem erkennt man den tieferen Zusammenhang der EuGH Entscheidung nur, wenn man ihn mit den Urteilen anderer Gerichtshöfe kontrastiert. Ich sage nur: Betraum für muslimischen Schüler in Berliner Schule. Die Urteile der Gerichte fallen für meinen Geschmack in letzter Zeit etwas einseitig aus. Ist daran vielleicht die PC Schuld? Schlimm wäre es.

Ich korrigiere mich: natürlich ist daran die PC schuld. Schließlich ist die Erfindung des "Opfers" eine der größten Leistungen der Linken. Das muss man neidlos anerkennen.


Ach, realistisch betrachtet hat es auf die Schüler doch absolut keine Auswirkung ob sie den jetzt ein Kreuz über der Tür hängen haben oder nicht, genauso wenig hat es irgendeine Auswirkung ob ein Muslim eine Ecke zum Beten findet.

Mir persönlich ist es jedenfalls wurscht und die meisten anderen reden doch auch nur darüber weil es halt mal wieder was zum aufregen gibt.

Das die Entscheidung einseitig ist, ist doch auch Schwachsinn, die Alternative wäre ein Davidskreuz, den Halbmond und eine Budda Statue über die Tür zu hängen.


Steve2525 hat folgendes geschrieben:




Ich korrigiere mich: natürlich ist daran die PC schuld. Schließlich ist die Erfindung des "Opfers" eine der größten Leistungen der Linken. Das muss man neidlos anerkennen.


Ich hab keine Ahnung für was "PC" steht, aber da du den Linken unterstellst sie haben das "Opfer" erfunden, muss ich einfach mal fragen, bist du stoned?
Steve2525
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 1465

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2009 - 20:55:58    Titel:

Neinnein, die Parteiname für das "Opfer" sichert der Linken die Diskursheit. Das ist so einfach wie erfolgreich. Glücklich ist, wer in Besitz des Opferstatus´ gelangt. Dieser kann dann viele Privilegien für sich herausschlagen.

Zitat:
Das die Entscheidung einseitig ist, ist doch auch Schwachsinn, die Alternative wäre ein Davidskreuz, den Halbmond und eine Budda Statue über die Tür zu hängen.


Auf welche Idee freilich kein Jude, Moslem oder Buddhist käme... Diese drücken ihre Religiösität anders aus.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Kruzifix Urteil des Europäischen Gerichtshofs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14  Weiter
Seite 3 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum