Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

unsicherheit der steigung einer regressionsgeraden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> unsicherheit der steigung einer regressionsgeraden
 
Autor Nachricht
iiks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2009 - 19:00:58    Titel: unsicherheit der steigung einer regressionsgeraden

hallo zusammen!

ich habe hier ein paar messwerte die ich in ein koordinaten system eingetragen habe.

danach habe ich pi mal daumen eine regressionsgerade eingezeichnet und die steigung dieser geschätzden geraden ausgerechnet. das war ja noch net schwer.

nun habe ich ein punktdiagramm mit excel gezeichnet und vom computer die korrekte regressionsgerade eintragen lassen. die dortige steigung ist ziemlich genau an meiner.

jetzt muss ich aber noch die unsicherheit der steigung der regressionsgeraden bestimmen. leider habe ich keine ahnung wie sowas geht. ich bräuchte eine anschauliche erklärung.
ich brauch auch keine exakten mathematischen formeln oder methoden. ein ungefährer weg reicht mir schon!

vielen dank!

mfg
iiks
Grenzwert
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2009
Beiträge: 282

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2009 - 19:18:15    Titel:

nja, das ist wohl eine Fehlerrechnungsaufgabe.

Zu jedem Messwert gibts ne Steigung. Dann den Mittelwert der Steigungen bestimmen. Dann den Mittelwert der Abweichung vom Mittelwert der Steigung bestimmen. Verstanden? Very Happy

Dann haste deinen absoluten Fehler ausgerechnet.
iiks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2009 - 20:00:05    Titel:

zu jedem messwert gibts ne steigung: ok, und wie bestimme ich den? für ne steigung brauch ich ja ein delta x und delta y ?! da ich ja keine funktion hab, die ich ableiten kann, komm ich ja auch net an die steigung eines punktes, oder?

mittelwert der steigungen bestimmen is klar, wenn man se mal hat.

Dann den Mittelwert der Abweichung vom Mittelwert der Steigung bestimmen: hä?
iiks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2009 - 11:32:16    Titel:

bitte das is wirklich wichtig!
Jizzer
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2009
Beiträge: 590

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2009 - 21:37:21    Titel:

Grenzwert hat folgendes geschrieben:
nja, das ist wohl eine Fehlerrechnungsaufgabe.

Zu jedem Messwert gibts ne Steigung.


Und wenn die Regressionsgerade keine Ursprungsgerade ist ?

mfG
Grenzwert
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2009
Beiträge: 282

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2009 - 22:01:35    Titel:

Jizzer hat folgendes geschrieben:
Grenzwert hat folgendes geschrieben:
nja, das ist wohl eine Fehlerrechnungsaufgabe.

Zu jedem Messwert gibts ne Steigung.


Und wenn die Regressionsgerade keine Ursprungsgerade ist ?

mfG


vielleicht die Steigungen zwischen den Messwerten? Denke aber, dass eine Ursprungsgerade entstanden ist. Aber vielleicht auch nicht^^
FeynmanFan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beiträge: 653

BeitragVerfasst am: 08 Nov 2009 - 08:05:07    Titel:

Du kannst dir in Excel das Bestimmtheitsmaß R^2 ausgeben lassen: Je dichter an 1, desto genauer "passen" die Werte.
Was das bedeutet, findest du selbst heraus ...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> unsicherheit der steigung einer regressionsgeraden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum