Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

zahlen; bezahlen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> zahlen; bezahlen
 
Autor Nachricht
Teekessel
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2009 - 00:54:22    Titel:

Ich glaube, "zahlen - bezahlen" gehören zum selben Typ seltener Verbpaare wie "bauen - erbauen" oder "essen - aufessen".

Es handelt sich meiner Meinung nach um Spuren eines Temporalaspekts, den es im Deutschen entweder nicht mehr gibt oder nie gegeben hat - und zwar denke ich dabei an die Opposition "imperfektiver Aspekt - perfektiver Aspekt", die z.B. in slavischen Sprachen sehr prominent ist.
Da es im Deutschen aber nun mal keinen Aspekt gibt, ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass bei den wenigen Verbpaaren, die semantisch so eine Aspektdifferenzierung irgendwie aufweisen, kein Mensch weiß, wie das eigentlich funktioniert und das alle nach Gefühl machen.
Wenn alle Verben "Partnerverben" hätten, wär das wahrscheinlich leichter, das zu verstehen.
Klimperkasten
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2007
Beiträge: 3408

BeitragVerfasst am: 25 Nov 2009 - 23:54:57    Titel:

Das ist aber eine Tatsache! - Es IST eben so! - Du darfst mir glauben!
Mein Studium war sprachbezogen. - Ich glaube nicht, dass der Prof. sich vertan hatte, bei der Klarstellung des Unterschieds!

Wenn du feststellst:"Dieses Haus hat 2 Stockwerke", dann HAT dieses Haus zwei Stockwerke! Punktum! - Ein Anderer kann dir nicht widersprechen und sagen:"Meiner Meinung nach hat dieses Haus aber 3 Stockwerke".
Verstehst du, was ich meine? - Bei Tatsachen kann man nicht von "Meinung" sprechen! - Tatsachen sind eben Tatsachen!
Allein bei einer Themenerörterung kann man von "Meinung" sprechen!

Auch so ein umgangssprachlicher Fehler, der gerne gemacht wird!

Davon gibt es massenhaft! - Wir merken es nur nicht mehr!

Linguistische Grüße,

Klimperkasten
Wink
zak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.09.2005
Beiträge: 426

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2009 - 01:16:53    Titel:

Ja, aber man kann doch viel behaupten. Um dein Wissen einzuordnen zu können, muss ich doch nachvollziehen können, wo es herkommt. Es ist ja nicht so, dass Professoren sich nie irren, oder auch verschiedene Meinungen vertreten. Außerdem ist die menschliche Erinnerung alles andere als zuverlässig...
Und die Bedeutung von Wörtern ist doch nicht in Stein gemeißelt, sondern kann sich ändern, und sie kann vor allem nicht unabhängig vom Sprecher festgelegt werden. Also wenn ein Wort lexikalisch eine bestimmte Bedeutung zugordnet bekommt, jedoch im Sprachgebrauch ganz anders verwendet wird, welchen Wert hat dann noch die lexikalische Einordnung?

Konstruktivistische Grüße
Zak
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> zahlen; bezahlen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum