Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kinetik / Thermodynamik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Kinetik / Thermodynamik
 
Autor Nachricht
Thero
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2009 - 19:22:18    Titel: Kinetik / Thermodynamik

Hallo,


es geht um die Verbindung von Kinetik und Thermodynamik bei Reaktionen. Erstmal ist ja zu sagen, dass sich die Kinetik mit der Geschwindigkeit von Reaktionen auseinander setzt und die Thermodynamik mit den Energieänderungen bei Reaktionen und dies bestimmt ja normalerweise, wie eine Reaktion verläuft (ob endergon oder exergon) und wie, falls ein Gleichgewicht vorliegt, sich dieses verschiebt.

Nunja, ich habe meine Professoren in Chemie und in Biochemie gefragt und jeder sagt etwas anderes.

Wir nehmen mal die hypothetische Reaktion von A2 + X2 (Gleichgewichtspfeil) 2 AX

Nun ist die Reaktion zu 2AX mit einem Delta G Wert von z.B. -17 Kj/mol verknüpft. Jetzt müsste ja theoretisch wegen diesem Delta G Wert das Gleichgewicht auf die Seite der Produkte verschoben werden, dieser Zusammenhang wird von der Gleichung: Kc = 10^-DeltaG/RT geschildert.

Theoretisch kann sich bei einem Delta G Wert größer oder kleiner Null eigentlich nie ein chemisches Gleichgewicht einstellen oder? Sondern nur bei Delta G = 0, oder liege ich falsch?

Aber wenn jetzt z.B. Delta G -17kj/mol ist, wirkt sich dies nicht auf die Aktivierungsenergie aus, also die Reaktion läuft deshalb nicht schneller ab, richtig?
helmi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2008
Beiträge: 186
Wohnort: in der Alpenrepublik

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 00:02:00    Titel:

hallo

das deltaG im exponenten ist nicht die freie enthalpie im gleichgewicht sondern die "freie standardreaktionsenthalpie".
(diese ist definiert als die differenz der molaren freien standardreaktionsenthalpien der ausgangsstoffe und produkte --> steht sicher genauer in jedem physchem-buch).

deltaG.....freie reaktionsenthalpie
deltaGR...freie standardreaktionsenthalpie
K.............gleichgewichtskonstante

aus der definition der freien reaktionsenthalpie über das chem. potential µ folgt..
(steht genau in jedem physchem buch.. wedler, brdicka, atkins sind gut... find ich halt.. Smile)

deltaG=deltaGR+RTlnK

im gleichgewicht ist deltaG=0

0=deltaGR+RTlnK

--> K=exp(-deltaGR/RT)

so.. glaub das sollt stimmen.

lg
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Kinetik / Thermodynamik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum