Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Elekt. Feldstärke = 0 Aber wo?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Elekt. Feldstärke = 0 Aber wo?
 
Autor Nachricht
twister4101991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 22:32:00    Titel: Elekt. Feldstärke = 0 Aber wo?

Hallo,
Wir haben grad in Physik eine aufgabe mit der ich nicht ganz zurecht komme.
Geg: 2 Körper mit verschiedener Ladung A +2C und B +8C haben einen Abstand von 1m. Wo auf dieser Strecke ist die Elektrische Feldstärke= 0

Ich bin als erstens über die Formel für die Kraft rangegangen.

F = 1/4pie*E0 - q1 * q2 / r²= E * Q

Da ergab sich leider nichts tolles daraus weil ich auch nicht genau weißt welchen Punkt ich einsetzen soll.
Und es kam ein total schwachsinniger wert raus.
Ich hab nach r umgestellt ist das überhaupt richtig?
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 22:41:35    Titel: Re: Elekt. Feldstärke = 0 Aber wo?

twister4101991 hat folgendes geschrieben:
... Da ergab sich leider nichts tolles daraus weil ich auch nicht genau weißt welchen Punkt ich einsetzen soll ...
Naja, das wär auch die verkehrte Richtung.

Du suchst den Punkt, in dem die Feldstärke zu beiden Ladungen gleich groß ist. Wenn der Punkt sich zwischen den Ladungen befindet, sind die Feldstärken dann entgegengesetzt gerichtet.

Die zweite Bedingung ist, dass die Summe der Abstände 1m ist.
twister4101991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 23:11:20    Titel:

Mhh über was komme ich denn an eine Entfernung?

Muss es dann heißen
R = Wurzel 1 / 4pie mal E0 * Q1*Q2 ?

Da kommt immer ein viel zu hoher Wert raus.
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 23:15:29    Titel:

Wie gehst du vor? Und hast du da absichtlich keine Klammern gesetzt?

Wenn du so frühzeitig schon auf R umformst, dann setzt du wohl die Abstände gleich?

Die Feldstärke wird gleichgesetzt, dann bekommst ein Verhältnis der Radien raus.
twister4101991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 23:21:02    Titel:

Ich glaub ich weiß was du meinst hoffe ich

1/4pie mal E0 * Q1/r² (hier weiß ich nicht ob 1 jetzt angeben soll) =1/4pie mal E0 * Q1/r²

Alles nach r umd dann steht da rhoch4 = Q2 - Q1
da kommt aber was knapp über meter raus.
Was setz ich am anfang für r ein? gar nichts und stell einfach um?
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 23:29:00    Titel:

Haha, komm schon, wie wärs mal mit ein bisschen überlegen vorher?
Was machst du da? Hör auf zu raten und Formeln auf gut Glück umzustellen. Wie kriegst du da ein Minus rein, um Himmels Willen? Bei einer Gleichung müssen auch die Einheiten passen. ([m^4] = [C] kann nicht sein).


Hier ist, was da passiert:

Du bringst eine Probeladung q zwischen die beiden Ladungen Q1 und Q2. Die Probeladung hat zu Ladung Q1 den Abstand r1 und zu Q2 den Abstand r2. Klar soweit?

Wie groß müssen r1 und r2 sein, damit
a) Die Kraftwirkung zu beiden Ladungen Q1,Q2 gleich groß ist, dann ist die Probeladung genau kräftefrei.
b) r1+r2 = 1m gilt.
twister4101991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 23:36:59    Titel:

Ok,
Aber dieses q befindest sich dann zwischen 2 und 8. Muss es dann so aussehen
E = 1/4pie mal E0 * Q/R²

Muss ich jetzt zu r umstellen? Sorry ich seh was du meinst aber ich weiß nicht wie ich es umsetzen kann das ich 2 Geraden rausbekomm. Dann müsste ich nämlich 2 mal ein q einsetzen. Oder?
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 23:38:45    Titel:

Welche Kraft zieht q zu Q1 und welche zieht q zu Q2?
twister4101991
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.03.2008
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 23:42:44    Titel:

Na die Kraft nach dem Coulombschen Gesetz oder?
ichbinsisyphos
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2007
Beiträge: 1700

BeitragVerfasst am: 22 Nov 2009 - 23:44:04    Titel:

Formeln hinschreiben für beide Abstände r1,r2 und Ladungen Q1,Q2.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Elekt. Feldstärke = 0 Aber wo?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum