Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mikro Grenzkosten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Mikro Grenzkosten
 
Autor Nachricht
seos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 16:30:47    Titel: Mikro Grenzkosten

Hallo,

habe ein Problem mit ner Übungsaufgabe bzw. finde nich so richtig den Ansatz.

Und zwar gehts darum, dass aus einer Nachfrage- QD und einer Angebotsfunktion QS als erstes das kompetitive Gleichgewicht
bestimmt werden soll. Das is soweit kein Problem (gleichsetzen).

Danach soll dann die zugehörige Grenzkostenkurve bestimmt werden. Hier steh ich dann aber aufm Schlauch.
Vielleicht kann mir einer von euch n Tipp geben?
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 17:25:40    Titel:

"Grenz-" impliziert schonmal meistens die erste Ableitung. Wink
seos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 17:33:24    Titel:

Wenn ich

Code:
QD(P) = 25 - 0,5P und QS(P) = P - 20

jeweils nach P ableite:

dQD = -0,5 und dQS = 1


wie komm ich dann auf die Grenzkosten?
scarcity
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2008
Beiträge: 438

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 17:48:35    Titel:

ohne dich mit den grundlagen der mikro auseinanderzusetzen, wirst du nicht drauf kommen.
seos
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 17:59:13    Titel:

Naja so ganz ohne Vorwissen bin ich auch nich steh grad nur aufm Schlauch, weils n bißchen länger her is seitdem ich mich das letzte mal damit beschäftigt hab. Die Grenzkosten sind ja die zusätzlichen Kosten die durch die Produktion/Konsumtion/etc. einer zusätzlichen Einheit eines Guts etc. entstehen. Die beiden Funktionen die mir gegeben sind, sagen mir doch aber nur etwas über den Zusammenhang von Preis und Nachfrage/Angebot. Wie kann ich da jetzt auf die Grenzkosten schließen?
berniebaerchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2007
Beiträge: 1860

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 18:43:24    Titel:

Grenzpreis = Grenzkosten ?
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2009 - 00:37:38    Titel:

Die Angebotskurve stellt die Grenzkostenkurve dar. Du kannst dort noch das P substituieren durch Q, da P(Q) (siehe Nachfragefkt.).

Dass die Angebotskurve die Grenzkostenkurve darstellt, ist intuitiv. Nur solange die Nachfragekurve oberhalb von ihr verläuft, d.h., die marginale Zahlungsbereitschaft für die nächste Einheit größer sind als die Grenzkosten, wird eine weitere Einheit angeboten. Im Gleichgewicht würde der Anbieter keine weitere Einheit anbieten, da GK > GN (GN: Grenznutzen).
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Mikro Grenzkosten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum