Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ein Täter, mehrere Opfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ein Täter, mehrere Opfer
 
Autor Nachricht
Kara Aslan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 17:36:42    Titel: Ein Täter, mehrere Opfer

Ich stehe am Anfang, deshalb diese Frage =)

Wie baue ich den Gutachtenstil auf, wenn ich einen Täter habe, der durch die gleiche Straftat mehrere Opfer getroffen hat? Prüfe ich dies bei jedem einzelnen Opfer komplett durch?

Für Antworten wäre ich dankbar.

Lg, Aslan
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 18:00:41    Titel:

Klassische Juristenantwort: Kommt darauf an. Wink

Wenn die rechtliche Würdigung wirklich auf alle Opfer bezogen genau die gleiche ist (wenn z.B. der Täter einen Brandsatz in ein Zimmer wirft, in dem fünf Menschen in ähnlicher Weise verletzt werden), würde ich es zusammen in nur einer Prüfung prüfen, sonst macht man sich nur überflüssige Schreibarbeit, die einen wertvolle Zeit kostet.
Wenn sich dagegen Unterschiede ergeben, kann es sinnvoller sein, zwei oder mehr getrennte Prüfungen vorzunehmen.

Am Anfang ist es zugegebenermaßen etwas schwierig, sich bei solchen Aufbaufragen zu entscheiden, welcher Aufbau nun im Einzelfall der bessere ist, aber mit der Zeit entwickelt man ein Gefühl dafür, wann man etwas getrost zusammen prüfen kann und wann man besser getrennt prüft.
pe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 18:06:55    Titel:

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du universitäre Klausuren meinst.

Wenn im Sachverhalt zwischen den einzelnen Opfern nicht differenziert wird, dann prüfst du die zusammen. Macht ja keinen Sinn, du würdest ja genau das gleiche nur mit unterschiedlichen Opfern schreiben.

Wenn aber zwischen den Opfern im SV differenziert wird, also insbesondere unterschiedliche Tathandlungen, Gefährdungen, Erfolge, dann würde ich die einzeln prüfen. Achte insbesondere darauf, dass der entscheidende Punkt bei Anfängerklausuren ?! dann oftmals in der Zurechenbarkeit liegt.
Kara Aslan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2009 - 18:28:51    Titel:

Vielen Dank!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ein Täter, mehrere Opfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum