Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aufgaben zu Mechanik/Bwegung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Aufgaben zu Mechanik/Bwegung
 
Autor Nachricht
Gast







BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 15:47:29    Titel: Aufgaben zu Mechanik/Bwegung

HI!
Ich habe ein ganz großes Problem mit diesen Aufgaben. Zum ersten verstehe ich sie nicht und zum zweiten habe ich keine Ahnung davon.
Ich brauche aber ganz dringend die Lösungen davon.
Es wäre sehr nett, wenn mir irgendjemand helfen kann. Danke!

Aufgabe1:
An einem Faden, der über einer festen Rolle liegt, sind beiderseits zwei gleich große Gewichtsstücke gehängt. Legt mman auf das eine ein Übergewichtsstück, so beginnen sich die Gewichtsstücke gleichmäßig beschleunigt zu bewegen. Nach 3 s durchlaufen sie je 45 cm. Berechnen sie die Beschleunigung dieser Bewegung und die Gesvchwindigkeit am ende des Weges.

Aufgabe2:
Ein Wagen mit einer Tropfvorrichtung läuft auf einer schiefen Ebene ab. Dabei ergeben sich als Abstände zwischen den Tropfen 4cm, 12cm, 20cm, 28cm und 36cm. Der tropfer gibt´ 20 tropfen in 10s ab
a) Welche Beschleunigung in cm/s^2 hatte der Wagen?
b) Stimmen die vom Wagen in 1/2s, in 1s usw. zurückgelegten Wege mit dem Weg-Zeit-´Gesetz der gleichmäßig beschleunigten Bewegung überein?
c) Mit welcher durchschnittsgeschwindigkeit durchlief der Wagen den ganzen oben angezeigten Weg?

Aufgabe3:
Ein Körper bewegt sich gleichmäßig beschleunigt. Er hat am Ende der 1.Sekunde nach dem Bewegungsbeginn eine Geschwindigkeit von 1m/s.
a)Welche Geschwindigkeit hat der Körper am Ende der 5.Sekunde und welche Durchschnittsgeschwindigkeit während der 5.Sekunde?
b) Welchen Weg durchlief er in 2s und in 3s?

Aufgabe 4:
Die geradlinige Bwegung eines PKW ist durch folgende Zeit-Geschwindigkeit-Messwertpaare beschrieben.
t in s: 0;7;37;40;100
v in m/s: 0;20;20;8,8
Wir nehmen für die Untersuchung der Bewegung an, dass sich das Fahrzeug zwischen den Messungen entweder gleichmäßig beschleunigt oder gleichförmig bewegt.
a)Bestimmen sie die Durchschnittsgeschwindigkeit der Bewegung im Intervall 0<t<100s!
b) Begründen sie, warum die obige Annahme einer Idealisierung des realen Bewegungsverlaufes darstellt.
~Angel~
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 17:15:38    Titel:

*hochschieb*
Ich brauche ganz dringend HILFE!
aldebaran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 1673

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 18:06:26    Titel:

Hi,
du brauchst zur Lösung folgende Gleichungen:
s(t) = v_o*t + a/2*t²
v(t) = v_o + a*t
a(t) = const.

sind deine Bewegungen aus dem Stillstand beschleunigt, dann ist v_o immer = 0

zu 1)
s = a/2 * t² ==> a = 2s/t² = 0,9/9 = 0,1 m/s²
v = a * t = 0,1 * 3 = 0,3 m/s

Probier die nächste(n) Aufgabe(n) mal selbst!
~Angel~
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 18:15:09    Titel:

Danke! *für´s erste* Very Happy
~Angel~
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 18:53:00    Titel:

Gut! Mir reichts!
Ich sitzte jetzt seit fast 1 Stunde an diesen blöden Aufgaben und ich kapier es einfach nicht. Das ist zum Ausflippen.....
aldebaran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 1673

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 19:06:28    Titel:

Hi
Geduld, komm später nochmal zurück!
~Angel~
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 20:13:41    Titel:

*warten tut*
aldebaran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 1673

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 20:13:55    Titel:

Hi,
zu 2)
a)
aus 20 Tropfen in 10s folgt: 0,5s/Tropfen; s = a/2 * t² ==> a = 2*s/t²
a_1 = 2*s_1/(t_1)² = 2 * 0,04m /0,5² s² = 32 cm/s²
a_2 = 2*s_2/(t_2)² = 2 * 0,12m /1² s² = 24 cm/s²
a_3 = 2*s_3/(t_3)² = 2 * 0,20m /1,5² s² = 17,78 cm/s²
a_4 = 2*s_4/(t_4)² = 2 * 0,28m /2² s² = 14,0 cm/s²
a_5 = 2*s_5/(t_5)² = 2 * 0,36m /2,5² s² = 11,52 cm/s²

da die Streckenzunahme von 4cm auf 12cm, dann auf 20cm usw. konstant ist, würde ich folgendes formulieren: v = const. = 0,08m / 0,5s = 0,16m/s, diese Geschwindigkeit ist nach 0,5 s erreicht, dnach bewegt sich der Wagen mit konstanter Geschwindigkeit.
b)
nein, da die Beschleunigung nicht gleichförmig ist (siehe unter a))
c)
Mittlere Geschwindigkeit = v_m = s_ges/t_ges = 0,36m / 2,5s = 0,144 m/s.

soweit Nr. 2; bist du noch da ?
~Angel~
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 20:15:07    Titel:

Du bist echt klasse!
Vielen Dank!
aldebaran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 1673

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2005 - 20:16:20    Titel:

Hallo,

Nr. 2 ok?

Gehe derweil mal zu Nr. 3)


Zuletzt bearbeitet von aldebaran am 17 Mai 2005 - 20:18:32, insgesamt einmal bearbeitet
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Aufgaben zu Mechanik/Bwegung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum