Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aufgaben Wirtschaftslehre Lohn Wichtig!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Aufgaben Wirtschaftslehre Lohn Wichtig!
 
Autor Nachricht
gansha
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2009
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 21 Dez 2009 - 10:49:21    Titel: Aufgaben Wirtschaftslehre Lohn Wichtig!

Ich muss für die Wirtschaftslehre Aufgaben lösen und bekomme eine Bewertung. Ich bitte euch um Unterstützung. Da ich mir bei den Lösungen nicht sicher bin.

Es geht um Zeitlohn, Akkordlohn, Prämienlohn und Erfolgsbeteiligung der Arbeitnehmer.

1.) Welches der folgenden Auswahlantworten zum Zeitlohn ist falsch?

(1) Beim Zeitlohn wird die Dauer der Arbeitszeit vergütet.
(2) Beim Zeitlohn sind die Lohnkosten pro Stück steigend, wenn ein Leistungsabfall eintritt.
(3) Zeitlohn wignet sich für Tätigkeiten, bei denen Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit und Qualität wichtiger sind als Schnelligkeit.
(4) Tätigkeiten, bei denen die Leistungsintensität niht von dem Arbeitnehmer zu vertreten ist, werden mit Zeitlohn vergütet.
(5) Beim Zeitlohn nehmen bei steigender Leistung die Lohnstückkosten zu, sie fallen bei sinkender Leistung.

2.) Der tarifliche Mindestlohn beträgt 9,00 €, der Akkordrichtsatz 10,35 €. Überprüfen Sie folgende Aussagen. Welche Aussage ist richtig?
(1) Der Akkordzuschlag beträgt 13 %.
(2) Der Akkordzuschlag beträgt 15 %.
(3) Der Akkordzuschlag kann aufgrund der Angaben nicht ermittelt werden.
(4) Der Akkordzuschlag ist abhängig von der erbrachten Leistung des Arbeitnehmers.
(5) Der Akkordzuschlag wird für jeden Arbeitnehmer neu ermittelt.

3.) Welcher der folgenden Aussagen zur Berechnung des Akkordlohnes ist falsch?
(1) Beim Stückzeitakkord ist für die Berechnung die Ermittlung der Vorgabezeit notwendig.
(2) Für den Arbeitnehmer ist die Berechnung seines Entgeltes günstiger nach dem Stückzeitakkord-Verfahren als nach dem Stückgeldakkord-Verfahren.
(3) Die Berechnung des Bruttolohnes nach dem Stückzeitakkord wird wie folgt durchgeführt: Minutenfaktor (€/pro Minute) x Vorgabezeit x produzierte Stückzahl.
(4) Der Minutenfaktor wird ermittelt, indem der Akkordrichtsatz durch 60 geteilt wird.
(5) Für die Ermittlung der Vorgabezeit ist es notwendig, die Normalleistung zu kennen.

4.) Ermitteln Sie anhand folgender Angabend den Bruttolohn für einen Arbeitnehmer. Akkordlohn: Lackiererei; Stückzahl: 880; Vorgabezeit: 12 Min.; Akkordsrichtsatz: 12,00 €. Welche Aussage ist richtig?
(1) 1 056,00 €
(2) 2 112,00 €
(3) 880,00 €
(4) Die Ermittlung ist aufgrund der Angaben nicht möglich.

5.) Ein Arbeitnehmer erzielte in einer Woche mit 38 Stunden einen durchschnittlichen Arbeitslohn von 9,52 € je Stunde. Die Vorgabezeit je Stück beträgt 4 Minuten, der Tariflohn 7,00 € und der Akkordzuschlag 20%. Ermitteln Sie die Anzahl der in 38 Stunden angefertigten Stücke. Welche Antwort ist richtig.
(1) 323 Stück
(2) 646 Stück
(3) ca. 1 280 Stück
(4) Die Aussage ist aufgrund der Angaben nicht möglich.

6.) Im Rahmen der Erfolgsbeteiligung sind Beteiligungen der Arbeitnehmer ohne Vermögensbeteiligung und mit Vermögensbeteiligung möglich. Welche der beschriebenen Formen stellen Beteiligungen der Arbeitnehmer auf Eigenlkapitalbasis dar? 2 Antworten!
(1) Die Arbeitnehmer erhalten ihre Erfolgsbeteiligung durch Ausgabe von Belegschaftsaktien.
(2) Der zustehende Erfolgsanteil wird durch die Ausgabe von Obligationen verteilt.
(3) Nach Feststellung des Betriebsgewinns erhalten die Arbeitnehmer eine Barzahlung.
(4) Der Arbeitnehmern wird die Möglichkeit geboten, Kommanditanteile als Erfolgsbeteiligung zu erhalten.

7.) Welche der folgenden Tätigkeiten eignen sich für den Akkordlohn? 2 Antworten!
(1) Fernfahrer
(2) Näherin
(3) Pförtner
(4) Fliesenleger
(5) Fließbandtätigkeit

8.) Überprüfen Sie folgende Aussagen zum Prämienlohn. Welche Antwort ist falsch?
(1) Der Arbeitnehmer erhält seinen Prämienlohn immer am Ende eines Jahres als eine Art Gewinnbeteiligung.
(2) Beim Prämienlohn wird neben dem Grundlohn eine Sondervergütung gezahlt, z. B. für das Unterschreiten der festgelegten Ausschussquote bei der Produktion.
(3) Prämien können für Leistungen des Arbeitnehmers gezahlt werden, die qualitativer Art sind (z. B. Genauigkeitsprämie).
(4) Prämien können auch für eine mengenmäßige Mehrleistung des Arbeitnehmers gezahlt werden.
- die 5. Antwortmöglichkeit ist nicht erkennbar, wurde nicht richtig auf das Blatt kopiert, aber durch Ausschlussverfahren, müsste es trotzdem möglich sein, die Frage zu beantworten -

9.) Berechnen Sie den Bruttolohn für einen 8-Stunden-Tag nach dem Stückgeldakkord und dem Stückzeitakkord:
- Normalleistung pro Stunde: 20 Stück
- garantierter Mindestlohn: 16,- €
- Akkordzuschlag: 15 %
a) bei Normalleistung
b) bei einer Produktionsmenge von 180 Stück
c) bei einer Produktionsmenge von 130 Stück

10.) In einem Elektrowerk beträgt der Grundlohn 10,- € bei der Montage eines Autoradios. Mit Zustimmung des Betriebsrates wird auf Akkordlohn umgestellt und ein 20%iger Zuschlag auf den Grundlohn festgelegt, um den Akkordrichtsatz zu ermitteln. Die Normalleistung beträgt 4 Stück je Stunde.
a) Die Entlohnung erfolgt im Stückgeldakkord. Ermitteln Sie den Lohnsatz/Stück! (Stückgeld)
b) Eine Mitarbeiterin montiert je Stunde 5 Geräte. Wie groß ist ihr durchschnittlicher Stundenlohn? Welchen Monatslohn erhält sie bei einer monatlichen Arbeitszeit von 150 Stunden?
c) Die Entlohnung für die Montage soll im Stückzeitakkord erfolgen. Ermitteln Sie die Vorgabezeit und den Minutenfaktor!
d) Berechnen Sie den Bruttolohn der Mitarbeiterin bei einer Leistung von monatlich 700 Stück!
e) Wie viel Geräte müsste sie monatlich montieren, um auf den gleichen Monatslohn zu kommen wie beim Stückgeldakkord?

Ihr könnt mir auch nur einzelne Ergebnisse nennt, wenn ihr manche Aufgaben nicht könnt.

Bitte um Hilfe und bedanke mich schon einmal im Vorraus!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Aufgaben Wirtschaftslehre Lohn Wichtig!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum