Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Aufnahmevoraussetzung für BWL Mannheim 2010
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Aufnahmevoraussetzung für BWL Mannheim 2010
 
Autor Nachricht
ElRiojano
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2010 - 23:22:49    Titel: Aufnahmevoraussetzung für BWL Mannheim 2010

Servus,
ich interessiere mich für ein BWL Studium in Mannheim ab Sommer 2010 und würde gerne vorab schon ungefähr wissen wie meine Chancen stehen, soll ja nicht ganz so einfach sein. Ich hab ein Abi von 1,3 , und in Mathe, Deutsch und Englisch einen Schnitt von 12,4 pkt. Dazu ein Praktikum im Online Marketing von über 4 Monaten, Auslandsjahr, Praktikum als Projektmanager bei einem Medienunternehmen von 3 Monaten und Freiwilligendienst im Ausland von 3 Monaten. Würde mich über eine realistische Einschätzung freuen. Vielleicht ist ja jemand mit ähnlichen Voraussetzungen dieses Jahr reingekommen.

Thx
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1111

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2010 - 23:29:36    Titel:

Leider kann ich deine Chancen mit den gegebenen Informationen nicht kalkulieren, da dieses Jahr sehr stark nach Schwanzlänge ausgesiebt werden soll.
Nein mal Ernst, ich denke dass du es letztes Jahr geschaftt hättest, google mal "Mannheim Punktesystem" oder ähnliches und rechne es dir einfach aus. Ich bin letztes Jahr mit 110 Punkten sofort reingekommen.
ichunddunicht
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 1415

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 02:19:39    Titel:

glaube, eine 1.3 dürfte langen...natürlich ohne gewähr, könnt ja passieren, dass urplötzlich zig leute mit 1.2 und besser sich bewerben...aber am end sorgt der kleine trend hin zu privaten dafür, dass es abflaut.
ElRiojano
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 16:58:47    Titel:

na ja wenn es stimmt was Du sagst am_dream bezüglich der diesjährigen Aufnahmekriterien dann müsste ich ja locker reinkommen. Nein seriously vielen Dank für euer schnelles feedback. Nehme mal an, dass jemand von euch in Mannheim studiert - seid ihr happy? Ich meine ich studiere gerade in Maastricht, da ist das Level einiger Lehrkräfte und Kommilitonen zwar nicht immer spitze aber zumindest hat man durch das Problem Based Learning System in kleinen Gruppen eine gute Betreuung und Teamarbeit, was ja gerade an Mannheim folglich Rankings (Zeit) kritisiert wird und sicherlich auch ein Grund für den Trend zu den Privaten ist. Wie seht ihr die Lage, wenn vor Ort, in Mannheim in Bezug auf Unterstützung der Profs und Teamskillförderung?

Nochmal thx
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1111

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 17:15:38    Titel:

ElRiojano hat folgendes geschrieben:
na ja wenn es stimmt was Du sagst am_dream bezüglich der diesjährigen Aufnahmekriterien dann müsste ich ja locker reinkommen. Nein seriously vielen Dank für euer schnelles feedback. Nehme mal an, dass jemand von euch in Mannheim studiert - seid ihr happy? Ich meine ich studiere gerade in Maastricht, da ist das Level einiger Lehrkräfte und Kommilitonen zwar nicht immer spitze aber zumindest hat man durch das Problem Based Learning System in kleinen Gruppen eine gute Betreuung und Teamarbeit, was ja gerade an Mannheim folglich Rankings (Zeit) kritisiert wird und sicherlich auch ein Grund für den Trend zu den Privaten ist. Wie seht ihr die Lage, wenn vor Ort, in Mannheim in Bezug auf Unterstützung der Profs und Teamskillförderung?

Nochmal thx


Ich studiere in Mannheim und bin sehr zufrieden. Die Professoren sind top und man merkt doch, dass die meisten Komilitonen begabt sind.
Ich kenne kein Mannheimer Pendant zu dem Problem Based Learning System. Es gibt zu allen Vorlesungen Übungen (ca. 50 Studenten pro Gruppe) und Tutorien (10-30 Studenten). Außerdem gibt es Case studies, die man in 5-er Gruppen bearbeitet. Ansonsten kann man natürlich privat Lerngruppen organisieren.
Ich bin ohnehin eine Person die lieber alleine lernt und für mich ist das folglich am besten so wie es in Mannheim ist.
Du kannst die Übungs- und Tutoriumsleiter stets privat kontaktieren, bzw. den Professoren nach der Vorlesung Fragen stellen.
Anders als an vielen privaten Unis kann man jedoch die Professoren nicht privat kontaktieren.
ElRiojano
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2010 - 19:43:44    Titel:

gut zu hören, dass Du happy bist, zumal mal ja sonst auch einige sehr kritische Stimmen hört, die sagen, dass Arbeitsaufwand nicht im Verhältnis stehen zu dem was man dann am Ende rausbekommt. Ok das mit den Übungen und Tutorien klingt nach normaler Betreuung an einer staatlichen deutschen Uni, oder würdest Du sagen, dass das in Mannheim doch besser ist?
hab auf der HP nix über einen Tag der offenen Tür gefunden, wäre es denn möglich mal einfach so bei einer Vorlesung vorbeizuschauen und wenn ja wo könnte man sich informieren wann die Vorlesungen stattfinden?
ElRiojano
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2010 - 19:58:04    Titel:

ach ja mich würde auch noch interessieren wie gut denn dieser Career Service in Mannheim ist, sprich ob wirklich renommierte Unternehmen auf dem Kampus vorbeikommen und man in Kontakt kommt, oder ob das wirklich ein Feld was die privaten mit Heiratsmärkten etc. für sich beanspruchen?

sorry für den Doppeleintrag!!!
ichunddunicht
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2007
Beiträge: 1415

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2010 - 20:37:41    Titel:

klar kannste dich in eine vorlesung reinsetzen...die türen sind offen und es kontrolliert auch niemand, ob du ein student der uni bist. die frage ist nur, obs dir was bringt. hm, tag der offenen tür....ich glaub, der war schon oder??

hier kann niemand die zustände der uni mannheim mit denen auf einer anderen uni vergleichen, es sei denn, er hat diese erlebt. und ob in einer übung 20 oder 100 leute sitzen, sollte eigtl. irrelevant sein. es gibt noch mail und sprechstunden, falls fragen auftauchen. man muss ned ne übung damit aufhalten.

ajajaj, gehste auf die hp, dann links auf studierenden klicken und dann irgendwo in der mitte erscheint vorlesungsverzeichnis.

es gibt so eine arbeitsmesse, glaub einmal im jahr. da kannste schon den einen oder anderen kleinen kontakt knüpfen...weiterhin kommen öfter mal vortragende von den big4 oder bekannteren investmentbanken ab, um über irgendwas zu referieren, mit anschl. essen und plaudern.
am_dream
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.01.2009
Beiträge: 1111

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2010 - 20:41:13    Titel:

ElRiojano hat folgendes geschrieben:
gut zu hören, dass Du happy bist, zumal mal ja sonst auch einige sehr kritische Stimmen hört, die sagen, dass Arbeitsaufwand nicht im Verhältnis stehen zu dem was man dann am Ende rausbekommt. Ok das mit den Übungen und Tutorien klingt nach normaler Betreuung an einer staatlichen deutschen Uni, oder würdest Du sagen, dass das in Mannheim doch besser ist?
hab auf der HP nix über einen Tag der offenen Tür gefunden, wäre es denn möglich mal einfach so bei einer Vorlesung vorbeizuschauen und wenn ja wo könnte man sich informieren wann die Vorlesungen stattfinden?


Also alle meine Freunde und auch die große Mehrheit der anderen Studenten sind mit dem Studium und überraschenderweise sogar der Stadt sehr zufrieden. Es stimmt schon, dass der Arbeitsaufwand ziemlich hoch ist...ich habe auch schon einige kritische Stimmen gehört, die sich darüber beschweren, dass es deutlich schwerer ist in Mannheim gute Noten zu bekommen, als an herkömmlichen Unis.
Ich muss sagen, dass es mit Begabung, und Anstrengung durchaus möglich ist sehr gut abzuschneiden. Mein Schnitt liegt nach dem 1. Sem. bei 1,6 und ich denke, dass ich mich noch deutlich verbesern kann.
Es gibt jedoch auch einige Studenten die keinen Bock mehr haben und das Studium schmeißen weil der Aufwand relativ hoch ist...viele sind es jedoch nicht.
Vor kurzem war mal in VWL die Möglichkeit für Externe sich reinzusetzen, man kann das natürlich aber auch so immer machen.
Ich habe meinen neuen Stundenplan noch nicht, aber sobald das der Fall ist, kann ich dir mitteilen wann und was und wo.
Tutorien und Übungen sind für staatliche Unis üblich gibt es z.B. aber an der WHU nicht!
ElRiojano
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2010 - 21:07:31    Titel:

cool ja sag auf jeden Fall bescheid, mir würde in der Woche ab dem 15 Feb ziemlich gut passen...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Aufnahmevoraussetzung für BWL Mannheim 2010
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum