Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die wichtigsten math. Formeln? (viel zum nachholen)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Die wichtigsten math. Formeln? (viel zum nachholen)
 
Autor Nachricht
paukenpaule
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 15:29:09    Titel: Die wichtigsten math. Formeln? (viel zum nachholen)

Hallo,

ich bitte euch mich in diesem Thread nicht klein zu machen, da es für einige sicher lustig erscheinen mag, was ich nun frage.
Ich habe mich (leider?) für ein Ingenieurstudium an einer FH entschieden, und versuche nun zumindest aus dem 1. Semester das beste draus zu machen, und zu schauen wie meine Freischüsse im 1. Semester so werden. Das Ergebnis wird wohl dazu beitragen, ob ich dieses Studium weiter mache oder nicht. Wenn ich aufhöre wäre es wirklich schlimm, da es schon mein zweiter Versuch eines Studiums ist, und ich mit 22 noch keine Berufsausbilung abgeschlossen habe.


Nun zum Thema:

Schnell habe ich festgestellt, das mir z.B. in Mathe so einige Grundlagen fehlen. Ich merke es immer wieder, dass ich an bestimmten Punkten einfach nicht weiter komme und auch nicht weiß wie ich es lernen soll, da mir die Begrifflichkeiten einfach fehlen.

Was bringt es mir, wenn ich die Definitionen und Formeln kann, aber letztenendes die Gleichung oder was auch immer wegen anderen kleinen Regeln und Umformungen nicht lösen kann? Sobald irgendwo eine Wurzel oder Bruch (was auch immer) reinkommt,gehts nicht weiter (das war nur ein Beispiel).
Von Komilitonen und Übungsleitern höre ich dann immer nur, "Ist so, das muss man halt wissen".

Ich hoffe ihr versteht was ich meine, durch einfaches lernen was in einem Mathebuch zu Mathematik I steht komm ich nicht weiter, da viel viel mehr als Vorwissen verlangt wird. Aber da ich weder weiß wie die Regeln heißen die ich nicht kann, noch was mir alles fehlt, fällt dieses auch sehr schwer.

Kennt jemand eine Buchempfehlung die diese Lücken auffüllt? Kann mir jemand wenigstens die Themen nennen, die man draufhaben muss im jede popelige Übungsaufgabe lösen zu können?

Vielleicht gibt es hier ja welche, denen es genauso geht oder ging.
Gruß
Glumb
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 1783
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 16:14:29    Titel:

"Das ist halt so" zeigt für gewöhnlich, dass die Leute selbst nicht wissen, warum es so ist und es einfach hinnehmen. Wenn du dich dafür interessierst, warum: Hol dir einen Mahtematiker für Nachhilfe.
Wenn du die Sachen auswendig lernen willst: Hol dir jemanden anderes für Nachhilfe.

Dass ein Buch dir da helfen kann, kann ich mir nicht vorstellen.
dompteur
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2008
Beiträge: 119
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 16:52:56    Titel:

wenn ich das richtig sehe, brauchst du also die Schulmathematik? dann empfehle ich dir mal diese internetseite:

oberprima.de

da werden alle mathematikthemen nach klasse sortiert in videos erklärt und das auch sehr verständlich. hoffe ich kann dir damit weiterhelfen.

ansonsten könntest du dir doch die bücher holen, die den stoff der schule für schüler nochmal erklären
nasir
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2005
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 16:58:29    Titel:

Wie oben schon gesagt, ist es lieber, dass du dir eine Nachhilfe besorgst.

Anderfalls:
Wenn du Lücken hast, solltest du dir mal Bücher besorgen, in denen das Thema neu eingeführt wird (also Logarithmen, Wurzel, Potenzen usw in der 10. Klasse). Du kannst dir auch nur dann sicher in einer Aufgabe sein, wenn du viel und Fehlerfrei geübt hast.

als ich kurz vorm Mathe LK Prüfung war, habe ich damals auch ein Buch für die Vorbereitung geholt, wo alle algebraische Umformungen beinhaltet waren.
Schwarzes Smartie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2006
Beiträge: 616
Wohnort: Paradise City a.k.a. Köln :)

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 19:25:41    Titel:

Ich würde mir an deiner Stelle einen Nachhilfelehrer besorgen. Dass das jetzt unbedingt ein Mathematiker sein muss, würde ich nicht sagen... Aber es ist definitiv schwer, sich die Grundlagen selbst zu erarbeiten. In der Schule hat man ja jahrelang Mathe und alles baut aufeinander auf und man macht tausende Übungen. Ein Nachhilfelehrer könnte gezielt da ansetzen, wo deine Schwächen sind...
Deniz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.07.2004
Beiträge: 3142

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2010 - 20:45:05    Titel:

Dir fallen Umformungen schwer oder wie?
Wie war das denn im Abi?
War das da auch schon?
Solche Umformungen sind elementar und klar das im Studium darauf nicht mehr eingegangen wird. Ich glaube, da hat man genug andere Probleme.

Hol Dir qualifizierte Hilfe.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Die wichtigsten math. Formeln? (viel zum nachholen)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum