Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium an der Frankfurt School of Finance & Management
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Studium an der Frankfurt School of Finance & Management
 
Autor Nachricht
LeeteasY
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 07:59:07    Titel:

Ich war selbst vorletzte Woche beim Workshop von Goldman Sachs an der FS. Da ist aber jemand ganz stark informiert Very Happy
NoMe99
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2009
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 08:18:55    Titel:

Für das Backoffice ist die FS bei Goldman bestimmt Targetuni ...
tobi81
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 13:10:08    Titel:

Könnte vllt noch jemand auf meine 2. und 3. Frage eingehen? Das wäre echt nett! Smile

Als einerseits die Bewertung der Kooperationspartner und die Gegenüberstellung der Studienmodelle.

Abgesehen davon: Dass ein Master generell bei Aufnahme an einer anderen Uni möglich ist, davon ging ich eh aus. Ich fragte mich eher, ob die Kooperation mit der Bank die dich für das AIS Programm auf die FS geschickt hat bestehen bleibt. Also ob das üblich ist. Weil meines Wissens kann man an EBS oder WHU nur als Vollzeitstudent studieren.
TheConvexity
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 861

BeitragVerfasst am: 09 Dez 2010 - 13:40:22    Titel:

..


Zuletzt bearbeitet von TheConvexity am 04 Mai 2013 - 23:13:28, insgesamt einmal bearbeitet
SiggiMouth
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.04.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2010 - 12:16:40    Titel:

Hallo zusammen!

Wenn ihr meinen Beitrag gelesen habt, wisst ihr, dass ich meinen Bachelor dort gemacht habe. Wie das Niveau im Vergleich zu einer BA ist weiß ich nicht, aber er ist definitiv NICHT über dem einer normalen Uni. Eher darunter! Ich mache meinen Master gerade an einer anderen Uni und schaue mir natürlich auch die Skripte der Bachelor studenten an, welche vom Niveau her teilweise eher höher sind (bzw. ausführlicher, es wird mehr ins Detail gegangen). Die FS ist teilweise sehr oberflächlich.

Natürlich findet ein WHU-Hype statt! Es geht eher darum, dass die FS sich ebenbürtig sieht zu diesen Hochschulen, was eben nicht der Fall ist. In diesem Punkt ist die FS überheblich.

Generell sind die privaten nicht so viel besser als die staatlichen. Es kommt einfach darauf an, welche Uni man letztendlich wählt. Es gibt staatliche Universitäten, die eine ausgezeichnete Lehre bieten und es gibt welche, die einfach total überfüllt sind. Es kommt auch wieder auf den Dozenten bzw. Professor an, wie die Unterlagen sind. Natürlich!

ABER: Was ich an der FS erlebt habe (und das werden auch einige FS-Studenten bestätigen!), war einfach heftig! Wenn man dann noch das hohe Geld gegenrechnet, spricht eigentlich ALLES für das House of Finance von der Goethe-Uni. Das kostet nämlich nahezu nix im Vergleich und bietet eine gleichwertige Lehre. Dort sind auch Unternehmen tätig und die Personaler der Unternehmen schauen sich in beiden Unis um.

Wenn FS-Studenten die Uni hier schön reden, dann eben genau aus dem Grund, dass sie die Reputation ihrer eigenen Uni stärken möchten. Intern regen sie sich aber selbst ständig (wirklich täglich) über die Uni auf.

Die Organisation ist ein Chaos, die FS ist sehr ungeschickt was das Thema Prüfungen angeht (da gibt es ständig Streitigkeiten). Angeblich hat kürzlich sogar einer der Studenten die FS VERKLAGT, weil sie ihm einen Prüfungsversuch gestrichen hat, obwohl er beim Amtsarzt gewesen ist.

Was die Lehre angeht hab ich schon genug gesagt. Ich kann nur von der FS abraten. Ich selbst war sehr fleißig und habe dort gut abgeschlossen, bin stolz auf meinen Bachelor, aber ich ärgere mich immer noch, dass ich das nicht einfach an der Goethe gemacht habe. Dann hätte ich jetzt keinen 5-Stelligen Kredit abzubezahlen, während andere sich von ihrem Gehalt schöne Möbel kaufen.

Grüße
R.G.
TheConvexity
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 861

BeitragVerfasst am: 10 Dez 2010 - 17:42:52    Titel:

..

Zuletzt bearbeitet von TheConvexity am 04 Mai 2013 - 23:13:35, insgesamt einmal bearbeitet
Rudi Carell
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.12.2007
Beiträge: 535

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2010 - 18:10:01    Titel:

SiggiMouth hat folgendes geschrieben:
Wie das Niveau im Vergleich zu einer BA ist weiß ich nicht, aber er ist definitiv NICHT über dem einer normalen Uni. Eher darunter!


Solange ein negativ eingestellter Student, wie du es bist, der FS ein normales Uniniveau zuspricht, kann wohl nicht so viel falsch laufen...

Zitat:
ABER: Was ich an der FS erlebt habe (und das werden auch einige FS-Studenten bestätigen!), war einfach heftig! Wenn man dann noch das hohe Geld gegenrechnet, spricht eigentlich ALLES für das House of Finance von der Goethe-Uni. Das kostet nämlich nahezu nix im Vergleich und bietet eine gleichwertige Lehre. Dort sind auch Unternehmen tätig und die Personaler der Unternehmen schauen sich in beiden Unis um.


Gleichwertige Lehre, die Personaler schauen sich an beiden Unis um...Wo bleiben deine Schilderungen von den "heftigen" Erlebnissen?
Du scheinst dich nur über die recht hohen Studiengebühren aufzuregen. Laughing
Das hättest du mit ein bisschen Hirn in der Birne auch vorher durchdenken können.


Zitat:
Wenn FS-Studenten die Uni hier schön reden, dann eben genau aus dem Grund, dass sie die Reputation ihrer eigenen Uni stärken möchten. Intern regen sie sich aber selbst ständig (wirklich täglich) über die Uni auf.


Erzähl doch keinen Mist! Der Großteil der Studenten ist zufrieden. Deine verzerrte Wahrnehmung kommt dadurch zu Stande, dass du nicht in der Lage bist, differenziert zu denken.
Diejenigen, die zufrieden sind, werden wohl kaum ständig sagen, das alles zu ihrer Zufriedenheit läuft - dafür zahle ich doch, dass ich mich um nicht viel kümmern muss. Diejenigen, die im Gedächtnis bleiben und sich aktiv äußern, sind die Kritiker.
Ich kann aus meinem Kurs jedenfalls berichten, dass bis auf sehr wenige Kleinigkeiten, die es an jeder anderen Uni auch gibt, keinerlei Beschwerden aufkommen.

Zitat:
Die Organisation ist ein Chaos, die FS ist sehr ungeschickt was das Thema Prüfungen angeht (da gibt es ständig Streitigkeiten). Angeblich hat kürzlich sogar einer der Studenten die FS VERKLAGT, weil sie ihm einen Prüfungsversuch gestrichen hat, obwohl er beim Amtsarzt gewesen ist.

Kann ich absolut nicht bestätigen, dass es chaotisch zugeht. Die Klausurpläne sind schon immer Ewigkeiten vor den Klausurphasen online, wir brauchen uns nichtmal anmelden, wie es an den meisten Institutionen der Fall ist.
Ein Klage gegen die Uni ist nicht ungewöhnlich, das gibt es mittlerweile schon an Gymnasien und Realschulen...
Stell so einen Punkt nicht als Besonderheit raus! An einer normalen Uni bekommt man sowas wegen der tausenden Studenten nichtmal mit...
Außerdem wurde die Klage abgewiesen!!

Zitat:
Ich kann nur von der FS abraten. Ich selbst war sehr fleißig und habe dort gut abgeschlossen, bin stolz auf meinen Bachelor, aber ich ärgere mich immer noch, dass ich das nicht einfach an der Goethe gemacht habe. Dann hätte ich jetzt keinen 5-Stelligen Kredit abzubezahlen, während andere sich von ihrem Gehalt schöne Möbel kaufen.


Wer das nötige Kleingeld nicht hat, keinen unterstützenden Arbeitgeber oder nicht das Potenzial, diese Investition später wieder reinzuholen, der sollte sich u. U. anders orientieren. Das ist der einzige Punkt, in dem ich dir zustimmen kann.

Trotzdem wird in deinem Beitrag mehr als deutlich, dass die Kosten für deinen "Hass" auf die FS sorgen.
Da kann ich nur sagen: Selbst Schuld, wenn du unfähig bist, eine solche Entscheidung nicht im Voraus bis zum Schluss zu durchdenken. Es muss doch jedem halbwegs intelligenten Menschen klar sein, dass er die Studiengebühren irgendwie finanzieren muss...


Fazit: Ein aufgrund fehlender Weitsicht verschuldeter Student macht seinem Ärger mit unqualifizierten Äußerungen Luft... Laughing
El_Chevere
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.08.2010
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2010 - 18:59:14    Titel:

Rudi Carell hat folgendes geschrieben:

Fazit: Ein aufgrund fehlender Weitsicht verschuldeter Student macht seinem Ärger mit unqualifizierten Äußerungen Luft... Laughing


Wieso hat er sich denn wegen mangelnder Weitsicht verschuldet ? Lag es vielleicht einfach daran das man ihm die Illusion verkauft hat, dass sich ein Studium an der FS im Vergleich zu anderen Unis trotz der hohen Gebühren rentieren würde ?

Allein das hier die Veranstaltung eines Workshops durch Goldman Sachs als besonderes Merkmal herausgestellt wird sagt doch alles aus, als ob man für so etwas an die FS oder eine andere Privatuni gehen muss ...

Solche Angebote gibt es an allen guten staatlichen Unis auch und sind kein Grund das man viel Geld ausgibt, hier hat sich meiner Meinung nach auch in der letzten Zeit auf der Seite der staatlichen unglaublich viel getan.

Selbst bei der WHU kann man sich streiten ob im Vergleich zu Mannheim/Frankfurt jetzt so ein großer Mehrwert besteht, auch wenn ich ihn dort am ehesten sehen würde, bei der FS aber definitiv nicht.


Zuletzt bearbeitet von El_Chevere am 11 Dez 2010 - 19:30:16, insgesamt einmal bearbeitet
TheConvexity
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 861

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2010 - 19:24:15    Titel:

..

Zuletzt bearbeitet von TheConvexity am 04 Mai 2013 - 23:13:44, insgesamt einmal bearbeitet
Rudi Carell
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.12.2007
Beiträge: 535

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2010 - 21:32:47    Titel:

TheConvexity hat folgendes geschrieben:
Allerdings liest sich Rudi`s Beitrag auch, als ob die FS die einzig wahre Uni wäre, was ich nicht gut heiße.



Das ist überhaupt nicht mein Ziel und auch nicht meine Meinung. Ich weiß auch nicht, wie du diese Ansicht aus einem Beitrag, der lediglich unhaltbare Aussagen zur FS widerlegt, liest.

Es gibt in Deutschland viele gute Unis, sowohl staatliche als auch private, und nicht zu vergessen gute FHs. Die deutsche Hochschullandschaft wird in diesem Forum allzu oft auf einige wenige Institutionen beschränkt.
Ich wehre mich nur oder gerade deswegen dagegen, dass einige Misepeter die FS schlechter machen, als sie ist. Diesen unqualifizierten Äußerungen begegne ich mit entsprechend vernichtenden Urteilen, weil solche Leute keine andere Sprache verstehen. Nicht mehr und nicht weniger.


@El_Chevere:
Die Antwort ist ziemlich einfach und ich habe sie bereits in vorherigen Beiträgen gegeben: Die FS hat eine Kernkompetenz in Form der ausbildungs-/berufsintegrierten Studiengänge. Man bildet ein sehr gutes Netwerk innerhalb der entsprechenden Studentenschaft aus, hat ein straff geplantes Studium, welches gleichwertig zur Arbeit absolviert werden kann und hervorragende Gehaltsaussichten zum Berufseinstieg. Unter diesen Gesichtspunkten lohnt sich die FS auf jeden Fall.

Wie bereits gesagt gilt aber: Für bestimmte Vollzeitstudenten mag die FS zu teuer sein, vor allem dann, wenn man nicht das nötige Potenzial, die nötige Affinität zum Finanzsektor oder einen Kooperationspartner mitbringt. Anscheinend trifft das auf Siggi zu, weil ihm der nötige Durchblick gefehlt hat bzw. vielleicht noch immer fehlt.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Studium an der Frankfurt School of Finance & Management
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum