Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Sozialamt abschaffen - Banken zahlen lassen ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Sozialamt abschaffen - Banken zahlen lassen ?
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2010 - 18:15:50    Titel:

Hmm ich frag mich grad, was sich für die Menschen in Kuba änderte als Batista gegen Castro ausgetauscht wurde. Und gleich noch weiter, Castro nun gegen Castro. Also scheint der Sozialismus dem Feudalismus näher zu stehen als der Demokratie, wenn praktisch durchgeführter Sozialismus eine Erbfolge beinhaltet.

Erklärst Du mir mal bitte anhand der Vermögensverteilung im real existierenden Sozialismus der DDR, inwieweit das Volk Einfluß nehmen konnte, auf Recourcen, die Produktionsmittel, das Kapital. So wie ich das sehe, heißt real existierender Sozialismus nicht mal nur eine Konzentration des Kapitals, Produktionsmittel, Recourcen auf eine kleine Gruppe, das Politbüro und das ZK der SED, sondern sogar alleinige Konzentration aller Macht, Judikative, Exekutive und Legislative, inklusive Kontrolle der Medien.

Na endlich vergleichen wir also den real existierenden Sozialismus zur real existierenden Demokratie.

Ja also wie erklär ich nun staatliche Hilfen für Unternehmen, die den Aufbau Ost leisten mußten??? Am besten erst mal gar nicht, weil das Thema war der Aufbau Ost, weil nicht nur Infrastruktur und Häuserbestand aus dem Nachkriegszustand in blühende Landschaftenerfolgen mußte sondern die DDR Wirtschaft war einfach nicht mehr existent, die Kombinate waren Museumsreif, der Mittelstand durch Volksherrschaft nicht mehr existent, die Landwirtschaft durch Zwangskollektivierung so ineffektiv wie in den 50ger Jahren und trotzdem durch massiven Einsatz von Chemie so Umweltverseuchend wie ein Chemiebetrieb. Nun also zurück zur Ausgangsfrage, wie erklärst Du Dir die Notwendigkeit eines Aufbau Ost, wo doch nur die Fähigsten herrschten und alle bis auf ganz ganz wenige gleich waren???

Ja soviel zur Theorie, nur in der Praxis bisher nie eingetreten...

Wir reduzieren den Sozialstaat?? Woran machst Du das fest?? an immer mehr steigenden Sozialausgaben?? An drastisch steigenden Kosten für die sozialen Sicherungssysteme?? An Wunschlisten, wie ein Auto für jeden und jedem Kind sein Musikinstrument?? In welcher Realität lebst Du eigentlich???

Warum es die Mauer gab??? Mach Dich nicht lächerlich?? Der Unterschied zwischen den Mauern ist ganz einfach, die eine wurde gebaut um den Menschen die Flucht aus dem Sozialismus zu versagen und die andere wurde gebaut um den Menschen die Flucht in den Turbokapitalismus heraus aus ihren kommunistischen Indiodörfen zu versagen. Nur eben die einen schossen auf das eigene und die anderen auf ein anderes Volk. Wie weit kann es mit dem "Gemeinsam" für den Sozialismus ja angeblich steht her sein, wenn die einen auf die anderen schießen müssen um das "Gemeinsam" durchzusetzen???

Jaja Umweltschutz im Sozialismus, informiere Dich bitte. Umweltschutzgruppen waren im Sozialismus politisch verfolgt im Kapitalismus auf der Gegenseite zogen sie zur gleichen Zeit in die Parlamente.

Oh ja, wer den Sozialismus nicht verstehen möchte, weil er in vielleicht im Gegensatz zu Dir real erleben durfte ist also ungebildet. Blöd nur, für Dich und Deine Argumente, ich durchlief, wohl auch im Gegensatz zu Dir einzig eine sozialistische Ausbildung. Danke, dass auch Du das nun wohl bestätigt hast, Sozialismus macht doof. ich hätte auch gern mir aus mir gemacht jedoch wäre an der Grenze auf mich geschossen worden...!!
empty space
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.05.2009
Beiträge: 714

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2010 - 19:23:17    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Hmm ich frag mich grad, was sich für die Menschen in Kuba änderte als Batista gegen Castro ausgetauscht wurde.
Du hast auch gar keine Skrupel, deine Bildungslücken vor dir herzutragen, oder?!

Recherchiere mal:
- Drogen, Prostitution & Glücksspiel (Entstehungszeitpunkt von Las Vegas),
- Arbeitssituation,
- Lebenssituation,
- Gesundheit,
- Bildung (auch: Analphabetismus)

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
... im real existierenden Sozialismus
Hier aufgehört zu weiterzulesen.

Welches Problem hast du mit dem Lesen, koenig_ludwig73? Ist es die schiere Menge? Soll ich einen Comic malen?
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2010 - 19:52:36    Titel:

Die Banken anstelle eines Sozialsystems zahlen zu lassen ist ehrlich gesagt völliger Unsinn. Allerdings stellt sich mir die Frage, wie man die Banken in ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zwingt was den möglichen Ausfall angeht.

Was ich meine ist Folgendes: Normalerweise zahlt man für eine Sicherung, selbst gute AAA-geratete Unternehmen. Gerade die Banken verlangen auch immer Sicherheiten von ihren Kreditkunden und recht große Risikoprämien. Allerdings erhalten systemrelevante Banken im Zweifelsfall eine Sicherheit vom Staat, die sie dann möglicherweise nicht mehr zurückzahlen können. Daher müsste es meiner Ansicht nach einen internationalen Fond (z.b. durch den IWF - alles auf nationaler oder europäischer Ebene ist Quatsch) geben in den die Banken je nach Höhe des von ihnen eingegangenen Risikos einzahlen müssen, dafür dass sie im Zweifelsfall aufgegangen werden. Kleine Banken die in erster Linie Kundengeschäfte und Eigengeschäfte, Transformationen etc. betreiben natürlich dementsprechend weniger als große Investmentbanken die höhere Risiken eingehen. Die Quantifizierung sowohl was den Expected Loss als auch den Unexpected Loss angeht ist halt nicht immer einfach, aber durch eine risikogerechte Umlage könnte man dieses Ungleichgewicht (Gewinne einstecken, im Zweifelsfall aufgefangen werden) ausgleichen.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11588
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2010 - 20:13:57    Titel:

empty space hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Hmm ich frag mich grad, was sich für die Menschen in Kuba änderte als Batista gegen Castro ausgetauscht wurde.
Du hast auch gar keine Skrupel, deine Bildungslücken vor dir herzutragen, oder?!

Recherchiere mal:
- Drogen, Prostitution & Glücksspiel (Entstehungszeitpunkt von Las Vegas),
- Arbeitssituation,
- Lebenssituation,
- Gesundheit,
- Bildung (auch: Analphabetismus)

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
... im real existierenden Sozialismus
Hier aufgehört zu weiterzulesen.

Welches Problem hast du mit dem Lesen, koenig_ludwig73? Ist es die schiere Menge? Soll ich einen Comic malen?


Warum stellst Du mir Fragen, wenn Du dann die Antwort nicht liest??
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Sozialamt abschaffen - Banken zahlen lassen ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum