Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit VwR II / Uni Frankfurt WS 09-10
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit VwR II / Uni Frankfurt WS 09-10
 
Autor Nachricht
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2010 - 17:52:35    Titel:

hä??? wo ist der sachverhalt zu finden? hab bei ebsen / vertretung durch winkler geschaut...kannst du vllt den link posten...bin anscheinend zu blöd
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2010 - 17:56:52    Titel:

ah ok, habs gefunden Wink
jurafan
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2009
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2010 - 20:32:40    Titel:

so der sachverhalt ist draußen. leider ziemlich viel baurecht und etwas ungewöhnliche probleme, trotzdem sicherlich lösbar. ich für meine dinge werde mich zumindest ran halten, schließlich soll auch sachenrecht mitgeschrieben werden...
smash1812
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.09.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2010 - 13:06:34    Titel:

hat denn schon jemand so was wie lösungsvorschläge anzubieten? hab gestern bisschen angefangen und bin über ein normales widerspruchsverfahren nach § 68 VwGO eingestiegen...
SanZeh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.02.2010
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2010 - 15:10:42    Titel:

Hey Leute,
werde auch die Hausarbeit mitschreiben. Wo liegt der Schwerpunkt? Abgesehen vom Widerspruch gegen die Baugenehmigung bzw. gegen die Auflage, muss auch gegen den Bebauungsplan vorgegangen werden, da so viele Infos vorkommen. Z.B. Veröffentlichung in der Marburger Tagespost mit einer Auflage von 5000 Exemplaren. Ist der Bebauungsplan vielleicht formell oder materiell nicht ordnungsgemäß usw. liegt da vielleicht der Knackpunkt. Einige von meinen Freunden meinten nämlich die Hausarbeit sei schwer und es gäbe wahrscheinlich einen nicht so leicht zu sehenden Schwerpunkt!!

Danke für eure Hilfe!!!
salomon233
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.08.2008
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2010 - 11:48:15    Titel:

hi,
ich weiss noch nichts über den wirklichen schwerpunkt...jedoch denke ich, dass mit der formulierung, ob er eine uneingeschränkte baugenehmigung bekommen könne...ein verpflichtungswiderspruch gemeint ist...und mit der auflage der baugenehmigung ein anfechtungswiderspruch...und beide sollen auf zulässigkeit und begründetheit geprüft werden....so weit ich verstanden habe...im rahmen von

im rahmen, welcher prüfung wollt ihr die wirksamkeit des b-plans prüfen?
özkan86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2009
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2010 - 18:23:34    Titel:

Hi Leute, werde auch die HA schreiben...

wie sieht ihr dass?, würdet ihr auch den Bebauungsplan auf die form und matr Rmk inzident in einem Widerspruchsverfahren prüfen? denn im Sachverhalt sind ja diesbezüglich auch Informationen enthalten...
jurafan
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2009
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2010 - 08:57:34    Titel:

@salomon233: wie kommst du denn auf die prüfung der zulässigkeit und begründetheit, bei frage 2 und 3 wird ja ziemlich eindeutig die begründetheit genannt und bei frage 1 wird gefragt, ob der widerspruch aussicht auf erfolgt hat. ist meines wissene immer eine begründetheitprüfung, außerdem steht ja auch nichts von klage, so dass das logischerweise auch entfällt.

wie seht ihr dass mit frage 3, ist da ein folgenbeseitigungsausgleich zu prüfen?
theTB87
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2010 - 09:57:20    Titel:

fang auch mit der ha an ...

zunächst gehts ja mit dem widerspruchsverfahren los ... prüft ihr dabei auflage und baugenehmigung zusammen oder "isoliert" ?
j_usty
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 84
Wohnort: Rödermark

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2010 - 10:01:34    Titel:

die erste frage beschäftigt sich mit der auflage, die zweite mit der baugenehmigung...also musst du schon isoliert prüfen!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit VwR II / Uni Frankfurt WS 09-10
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
Seite 2 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum