Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

erledigt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> erledigt
 
Autor Nachricht
namhaft
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.02.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 16:24:42    Titel: erledigt

erledigt


Zuletzt bearbeitet von namhaft am 09 Feb 2010 - 23:10:30, insgesamt einmal bearbeitet
mgor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 371

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 17:34:51    Titel:

ich würde es mit dem Namensänderungsgesetz probieren.

http://www.gesetze-im-internet.de/nam_ndg/index.html
Arborius
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beiträge: 383
Wohnort: Bin nicht mehr hier,

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 18:20:18    Titel:

Diese "Gesetze-im-Internet"-Seite ist äußerst merkwürdig; da ist dauernd vom Deutschen Reich die Rede. Die Gesetze sind auch vom 05.01.1938. Ich glaube, das kann man nicht als Grundlage für eine aktuelle Frage nehmen.
mgor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 371

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 19:32:58    Titel:

Arborius hat folgendes geschrieben:
Diese "Gesetze-im-Internet"-Seite ist äußerst merkwürdig; da ist dauernd vom Deutschen Reich die Rede. Die Gesetze sind auch vom 05.01.1938. Ich glaube, das kann man nicht als Grundlage für eine aktuelle Frage nehmen.



Du hast in Geschichte sicherlich gefehlt, aber die heutige Rechtsordnung hat sich aus dem "Alten" entwickelt.

Das BGB wurde somit vom 18.August 1896 beschlossen, inkraftgetreten am 01.01.1900, fortlaufend an Bedürfnisse der Gesellschaft angepasst. Auch das Grundgesetz bezieht sich in den Kirchenartikeln auf die Weimarer Reichsverfassung und auch der §1 des Staatsangehörigkeitsgesetz hätte dir bis zum Jahr 2002 sicherlich böse aufgestoßen...

Wenn du aber einen guten Vorschlag hast, was man als Grundlage für die Beantwortung aktueller Fragen nehmen kann, schieß mal los Very Happy Die "Gesetze im Internet" werden u.a. vom Bundesministerium der Justiz bereitgestellt. Das hat zugleich den Vorteil, dass die Seite mit aktuellen Material arbeitet.
Der Digge
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beiträge: 260

BeitragVerfasst am: 10 Feb 2010 - 18:43:18    Titel:

Zitat:
Wenn du aber einen guten Vorschlag hast, was man als Grundlage für die Beantwortung aktueller Fragen nehmen kann, schieß mal los Very Happy Die "Gesetze im Internet" werden u.a. vom Bundesministerium der Justiz bereitgestellt. Das hat zugleich den Vorteil, dass die Seite mit aktuellen Material arbeitet.


Ich habe einen:
Man nehme die NamÄndVwV von 1980...auch alt aber wenigstens nicht antik
http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_11081980_VII31331317.htm
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> erledigt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum