Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wiing in Karlsruhe - Praktikum vor Studienbeginn
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wiing in Karlsruhe - Praktikum vor Studienbeginn
 
Autor Nachricht
malin1337
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2009
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 16:12:30    Titel: Wiing in Karlsruhe - Praktikum vor Studienbeginn

Hallo,
ich möchte an der Uni Karlsruhe zum WS 2010 beginnen, wirtschaftsingenieur zu studieren. Da man ja ein Berufspraktikum vor oder während des Studiums machen muss, dass insgesamt 8 Wochen geht, habe ich mich nun einmal darum bemüht, mich kundig zu machen und das Praktikum so gut es geht schon vor Studienbeginn abzuleisten. Dabei habe ich aber noch einige offene Fragen:

Auf der Internetseite der Uni Karlsruhe steht, dass das Praktikum von dem Prüfungssekreteriat anerkannt werden muss (http://www.wiwi.kit.edu/wiingBScPraktikum.php). Woher weiß ich nun, ob das Sekreteriat mein Praktikum, bei einem Unternehmen, dass ich mir aussuche, anerkennt oder nicht? Kann ich da vorher in Karlsruhe anrufen und nachfragen?

Soll ich in meiner Bewerbung bei dem Unternehmen/der Bank schreiben, dass es sich eben um ein Vorpraktikum fürs Studium handelt? Oder müssen die das nicht wissen?

Kann ich auf 4 Praktika à 2 Wochen machen, und wird das dann als 8 wöchiges Praktikum anerkannt?

Soll ich bei der Bewerbung ein bestimmtes Themengebiet angeben (controlling o.ä.) oder einfach angeben, dass ich näheres über die struktur des unternehmens im allgemeinen erfahren will (sodass die mich dann hoffentlich durch alle möglichen abteilungen führen)?


Hoffe auf aufklärende Antworten Very Happy
Burnout
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 16:45:46    Titel:

also:

1) du kannst das praktikum stückeln (4*2 Wochen würde von der uni aus gehn...wenn das ein unternehmen überhaupt mitmacht...denen sind die 8 wochen am stück schon fast zuwenig.)

2) die sind was praktika-art angeht sehr tolerant. solang das praktikum irgendwas mit technik oder kaufmännischen tätigkeiten zu tun hat, wird es auf jedenfall anerkannt.

3) du kannst im anschreiben erwähnen, dass du ein vorpraktikum zwecks studium machen möchtest. das hat glaub ich versicherungstechnische vorteile, da du dann über die uni und net über das unternehmen versichert wirst. (natürlich erst ab dem moment der immatrikulation...in karlsruhe etwa mitte august)

du wirst vor dem studium wahrscheinlich eh nur einfache arbeiten erledigen können, aber das praktikum vorher zu machen ist echt ne gute entscheidung. der bachelor frisst sehr viel zeit und bei entsprechend schlechten klausurterminen, wirds ziemlich eng in den ferien ein praktikum zu absolvieren. ich gehöre zu den wenigen bei uns, die ohne praktikumssemester den master starten können, da ich vor und während dem studium die 20 wochen komplett abgeleistet hab. (13 davor und 8 während)

mfg

burnout
malin1337
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2009
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 16:56:54    Titel:

Burnout hat folgendes geschrieben:
also:

1) du kannst das praktikum stückeln (4*2 Wochen würde von der uni aus gehn...wenn das ein unternehmen überhaupt mitmacht...denen sind die 8 wochen am stück schon fast zuwenig.)

2) die sind was praktika-art angeht sehr tolerant. solang das praktikum irgendwas mit technik oder kaufmännischen tätigkeiten zu tun hat, wird es auf jedenfall anerkannt.

3) du kannst im anschreiben erwähnen, dass du ein vorpraktikum zwecks studium machen möchtest. das hat glaub ich versicherungstechnische vorteile, da du dann über die uni und net über das unternehmen versichert wirst. (natürlich erst ab dem moment der immatrikulation...in karlsruhe etwa mitte august)

du wirst vor dem studium wahrscheinlich eh nur einfache arbeiten erledigen können, aber das praktikum vorher zu machen ist echt ne gute entscheidung. der bachelor frisst sehr viel zeit und bei entsprechend schlechten klausurterminen, wirds ziemlich eng in den ferien ein praktikum zu absolvieren. ich gehöre zu den wenigen bei uns, die ohne praktikumssemester den master starten können, da ich vor und während dem studium die 20 wochen komplett abgeleistet hab. (13 davor und 8 während)

mfg

burnout


danke für die schnelle und hilfreiche antwort. wie war denn ungefähr dein Praktikumablauf von dem Praktikum, das du vor dem Studium gemacht hast? Hast du ein eher kaufmännisches oder ein eher technisches Praktikum gemacht? Und wie kann man sich dann dort den Arbeitsalltag vorstellen? Habe bisher nur ein Praktikum gemacht, und das war eine mikrige Bogiwoche in der 10. Klasse.
Burnout
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 17:04:02    Titel:

also im normalfall lernste erstmal den laden und die abteilungen kennen. danach wirste irgendwo eingesetzt um die mitarbeiter zu unterstützen. ich habe per SAP aufträge am pc abgewickelt und mit lieferanten und/oder außendienstmirarbeitern bei rückfragen telefoniert. ansonsten machst alles was grad anfällt.....archivieren, nen raum für ne präsentation vorbereiten, ein inhaltsverzeichnis für nen neuen katalog schreiben usw =)....das ist denk ich sehr utnerschiedlich, je nachdem wo du arbeitest.

BOGI kannst vergessen, das is nur reinschnuppern.
malin1337
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2009
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 17:20:23    Titel:

Burnout hat folgendes geschrieben:
also im normalfall lernste erstmal den laden und die abteilungen kennen. danach wirste irgendwo eingesetzt um die mitarbeiter zu unterstützen. ich habe per SAP aufträge am pc abgewickelt und mit lieferanten und/oder außendienstmirarbeitern bei rückfragen telefoniert. ansonsten machst alles was grad anfällt.....archivieren, nen raum für ne präsentation vorbereiten, ein inhaltsverzeichnis für nen neuen katalog schreiben usw =)....das ist denk ich sehr utnerschiedlich, je nachdem wo du arbeitest.

BOGI kannst vergessen, das is nur reinschnuppern.


Naja, okay, ich denke das ist dann schon mehr oder weniger abwechslungsreich.

Habe mir bisher mal die Unternehmen rausgesucht:
http://www.mosca-ag.com/
http://www.mpdv.de
http://www.honeywell.com
und vielleicht noch ne Bank oder so.

Wenn ich mich jetzt bei einem Maschinenbauunternehmen bewerbe, soll ich dort angeben ob ich eher etwas von der technischen bzw kaufmännischen richtung sehen will, oder einfach garnichts dazu schreiben, dann führen sie mich durch den ganzen betrieb? Weil eigentlich ist es ja beides, mit dem sich ein Wirtschaftsingenieur befassen muss, nur klingt das dann nicht irgendwie gleichgültig bzw. ungeplant (so à la "mir egal wohin ihr mich steckt, hauptsache ich hab meine Praktikumswochen"). Ich will halt möglichst viele aufgabenfelder sehen und kennenlernen...

Wieviele Monate vorher sollte man sich spätestens bewerben, um noch einigermaßen problemlos Stellen zu finden?
Burnout
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2008
Beiträge: 261

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2010 - 20:10:25    Titel:

du kannst dich eigentlich jetzt schon bewerben.

haja, schreib halt rein, was dich mehr interessiert. aber von der arbeit eines wirtschaftsingenieurs bekommste im grundpraktikum eh nichts oder nicht viel mit. bereiche wie marketing,controlling,logistik usw. kratzt du wenn dann nur an operativer front an, also nehms net zu streng mit "sinnvoller tätigkeit". viele werden dir ohne ein semester auch ne absage erteilen, also verschieb das mit dem "kennenlernen" besser auf während dem studium.
malin1337
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.05.2009
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2010 - 12:16:43    Titel:

Hallo,

mir ist gerade eingefallen, dass ich doch auch theoretisch ein Praktikum dort machen könnte, wo ich grade zivildienst ableiste.

Ich mache meinen Zivi in einem Berufsbildungswerk - dort bekommen Jugendliche, die den Hauptschulabschluss nicht geschafft haben eine Ausbildung zum Schlosser, Handelsfachpacker, Fachlagerist etc..

Meint Ihr, wenn ich einfach meine letzten 2 Zivildienstmonate in der Schlossereiausbildung dort mache (Meister ist dort vorhanden), und der Meister mir eine Praktikumsbestätigung schreibt, wird diese von der Uni Karlsruhe angerechnet?


Das wär nämlich echt der Hammer, und ich bin der Meinung ich würde dort mehr lernen als in einem Betrieb, da die Meister etc. im Berufsbildungswerk wahrscheinlich mehr zeit haben mir alles zu erklären, und ich auch mehr verschiedene Techniken erlernen kann.

Problem ist halt, dass von der Uni Karlsruhe ein "Betriebspraktikum" gefordert wird, was das ja eigentlich nicht wäre oder? Crying or Very sad
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wiing in Karlsruhe - Praktikum vor Studienbeginn
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum