Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schmarotzertum bekämpfen - 30 % weniger Hartz 4 !
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Schmarotzertum bekämpfen - 30 % weniger Hartz 4 !
 

Soll Hartz 4 um 30% gekürzt werden?
Ja
25%
 25%  [ 9 ]
Nein
75%
 75%  [ 27 ]
Stimmen insgesamt : 36

Autor Nachricht
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 12:05:48    Titel:

Interessante Vorstellung, die Kinder "zur Schule prügeln" -- ich dachte eigentlich, dass die Pädagogik mittlerweile weiter sei, als dass gewünschte Ergebnisse nur mit Zwang zu erreichen seien. Jeder Teenager tut sonst exakt das Gegenteil von dem, was die Eltern zu zwingen versuchen.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11592
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 12:26:38    Titel:

Smutje hat folgendes geschrieben:
Interessante Vorstellung, die Kinder "zur Schule prügeln" -- ich dachte eigentlich, dass die Pädagogik mittlerweile weiter sei, als dass gewünschte Ergebnisse nur mit Zwang zu erreichen seien. Jeder Teenager tut sonst exakt das Gegenteil von dem, was die Eltern zu zwingen versuchen.



ja oder geht vormittags lieber ins Einkaufszentrum für die Selbstfindung und kommt dann im Abschlussjahr auf 200 unentschuldigte Fehltage.

Den Zusammenhang zwischen, nee nee lieber nicht schimpfen, ist heute nicht mehr modern und wachsende Gleichgültigkeit der Eltern ob der Zukunftsaussichten ihrer Sprößlinge darfst Du selbst herstellen.

Ein Bekannter von mir beschwerte sich mal in einem anderen Forum über die über 50jährige Mathelehrerin seines Sohnes, selbst auf einem Elternabend wurde thematisiert, dass sie keine Autorität gegenüber den Schülern besäße und als einzigen Ausweg eine Klassenarbeit nach der anderen ansetzte um ständiges Stören der Schüler zu begegnen.

Diese Eltern beschwerten sich über die Lehrerin, meine Eltern hätten sich das angehört wären nach Hause gekommen und egal was auch immer sie getan hätten, im Unterricht gestört hätte ich nicht mehr. Für heutige Eltern sind Kinder unfehlbar, unkritisierbar und möglichst von anderen erziehbar aber ohne Druck, ohne Mahnung, einzig mit gutem Zureden auf der stillen Treppe, bis hin zur Eskalation und Auszug ins betreute Wohnen. Vielleicht sind die Erziehungsmethoden, die in den späten 60ger Jahren aufkamen doch nicht so geeignet. Aber ich vermute mal selbst ein drüber nachdenken ist heute mit einem Verbot belegt.
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 12:33:57    Titel:

G. Stein würde wohl sagen: Ein Kind ist ein Kind ist ein Kind...
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 12:41:01    Titel:

Aus aktuellem Anlass: Hartz IV-Sätze sind verfassungswidrig

Rote Bananenrepublik.
Smutje
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 3004
Wohnort: Gießen

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 12:42:37    Titel:

Mag sein, dass ich dazu keine Studien liefern kann, aber ich kenne aus eigener Erfahrung bzw. der Familie eben beide Seiten der Medaille -- das Zwang zum selben Effekt geführt hat, wie dein beschriebenes "laissez-faire" und dass die weitestgehend freie Behandlung zu guten Ergebnissen kam. So eindimensional wie manche die Effekte der Erziehung sehen, kann ich das aus genannten Gründen eben nicht.
murania
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 2602

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 12:48:16    Titel:

HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
Aus aktuellem Anlass: Hartz IV-Sätze sind verfassungswidrig

Rote Bananenrepublik.


Das stimmt so nicht. Willkürliche Hart IV Sätze sind verfassungswidrig. Das hat wenig mit Bananenrepublik zu tun.
pundit
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 1482

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 14:48:29    Titel:

murania hat folgendes geschrieben:
HigherConsciousness hat folgendes geschrieben:
Aus aktuellem Anlass: Hartz IV-Sätze sind verfassungswidrig

Rote Bananenrepublik.


Das stimmt so nicht. Willkürliche Hart IV Sätze sind verfassungswidrig. Das hat wenig mit Bananenrepublik zu tun.


Ich formuliere ergänzend: Das Willkürliche festlegen von Hartz IV Sätzen hat was mit Bananenrepublik zu tun, nicht aber die Tatsache, dass es Hartz IV Sätze gibt.
HigherConsciousness
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beiträge: 2986

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 14:58:54    Titel:

Na dann bin ich mal bei der Wunschliste, welcher Luxus denn alles von Hartz IV gedeckt werden soll, darauf gespannt, wie und wem es gelingt, die Hartz IV-Sätze "objektiv" zu gestalten. Rolling Eyes
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11592
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 15:37:34    Titel:

darum geht es ja nicht mal. Wenn ich das Urteil richtig verstanden habe ist es keine Beurteilung der Höhe oder Angemessenheit sondern einfach der Hinweis, dass die Sätze nicht genügend transparent angesetzt wurden. Heißt alles ist wieder offen, am Ende kann sogar eine Reduktion dabei herauskommen.

Und dabei hatte ich Hartz IV noch als einen der wenigen Erfolge der rotgrünen Regierung gesehen. War nun auch nichts mehr. Wieder mal ein gravierender handwerklicher Fehler.
Elzéard B.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beiträge: 1150

BeitragVerfasst am: 09 Feb 2010 - 15:50:22    Titel:

koenig ludwig hat Recht. Kritisiert wurde ja nicht die Höhe der Sätze sondern lediglich die fehlende Transparenz. Trotzdem muss man mit Frau von der Leyen und Frau Merkel als verantwortliche Sozialpopulistinen davon ausgehen, dass die Sätze zukünftig kräftig angehoben werden. Ein Vorwand wurde nun ja bereits gegeben. Dürfte sich außerdem positiv auf das Stimmergebnis der CDU auswirken, wenn man zu Lasten der Steuerzahler wieder Transfers erhöht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Schmarotzertum bekämpfen - 30 % weniger Hartz 4 !
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 5 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum