Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Heidelberg SS2010 Fortgeschrittenenübung, Bürgerliches Recht
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 22, 23, 24, 25, 26  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Heidelberg SS2010 Fortgeschrittenenübung, Bürgerliches Recht
 
Autor Nachricht
Hobbit86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2010 - 10:45:05    Titel: Heidelberg SS2010 Fortgeschrittenenübung, Bürgerliches Recht

Hey ihr,

wollte fragen, wer alles an der Übung von Herrn Prof. Müller-Graf teilnimmt.

Der Sachverhalt scheint ja auf den ersten Blick eher schlicht zu sein, daher kann ich mich nicht genau auf die Schwerpunkte bisher festlegen.
Auch habe ich noch nicht erkennen können, welche Rolle die I spielt.

Würde mich über eine rege Diskussion freuen; wenn ich ein bisschen weiter bin mit der Arbeit werde ich euch natürlich Zwischenmeldung bzgl. meiner Ergebnisse geben
Ruzum
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2010 - 10:41:42    Titel:

Hallo,
ich sitze auch an der Hausarbeit. Wie weit bist du denn?
darwinhd
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.02.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2010 - 01:26:35    Titel:

Hi,

ich schreibe die Hausarbeit ebenfalls und freue mich auf anregende Diskussionen.
Ruzum
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2010 - 16:21:41    Titel:

na dann,
auf gehts in die anregenden Diskussionen!!!
wie weit seid ihr denn?! ich bin mit der Gliederung soweit durch und habe angefangen die Ansprüche des S durchzuprüfen.
habt ihr eigentlich Probleme bei den Ansprüchen von L und M entdeckt?!
Patze
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.08.2009
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 09 März 2010 - 09:43:31    Titel:

Hallo,
ich schreibe gerade auch die Hausarbeit.
Ich prüft gerade den Pflichtteilsanspruch des S und wollte fragen, wie ihr das dann aufgebaut habt. Ich habe unter "Bestandteile des Nachlasses" geprüft, ob das Grundstück auch Teil des Nachlasses ist, bzw. ob E zum Zeitpunkt der Vollmacht überhaupt noch geschäftsfähig war und ob ihm ein gerichtlich angeordneter Betreuuer zur Seite hätte gestellt werden müssen.
Da ist ja dann die Frage, ob die Vorsorgevollmacht für F als Betreuung ausreicht und die Frage, ob E zur Zeit der Erteilung noch geschäfsfähig war. Hier bin ich mir nicht sicher, ob dies der Fall war. Die neuere Rechtsprechung sagt im Gegensatz zur älteren, dass die Geschäftsunfähigkeit sicher feststehen muss und das ist ja hier nicht der Fall.
Wie habt ihr das gelöst???

Und dann weiß ich nicht, wie ich das machen soll, weil E ja an D verkauft hat, aber der Erlös an V fließt. Muss ich bei der Kenntnis, ob das Grundstück das gesamte Vermögen betraf, auf V oder D abstellen??

Für Anregungen und Hilfeleistungen wäre ich sehr dankbar!
Hobbit86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 16 März 2010 - 17:13:21    Titel:

hallo,

ich wundere mich ein bisschen, dass du in dem pflichtteilsanspruch die geschäftsfähigkeit des E prüfst.
ich habe hier den aufbau so gestaltet, dass ich zuerst prüfe, ob er einen anspruch auf herausgabe des gesamten betrags hat. hierbei werfe ich natürlich auch schon die frage nach der geschäftsfähigkeit auf.

die hausarbeit hat's aber richtig in sich, mMn
j.w.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16 März 2010 - 17:21:54    Titel:

Hallo,
ich schreibe zur Zeit auch an dieser Hausarbeit.
Angefangen habe ich auch mit den Ansprüchen des S. Zunächst habe ich aber geprüft, ob er einen Pflichtteil an den 10.000€ von I bekommt.
Danach kommt bei mir der Anspruch auf Ergänzung des Pflichtteils wegen der Spende an V.
Wieso sollte man prüfen ob S Anspruch auf Herausgabe des gesamten Betrages hat? Es will doch lediglich den Pflichtteil.
Ein großes Problem habe ich mit der Berechnung des Pflichtteils. Das mit der Pflichtteilsquote und den Bruchzahlen geht mir irgendwie nicht in den Kopf. Kann mir dabei einer helfen?
Außerdem bleibt da noch die Frage der Geschäftsfähigkeit. Falls man diese bejaht, ist die Vollmacht wirksam und die Spende ist in den Nachlass übergegangen. Und bei diesem Ergebnis muss man ein Hilfsgutachten erstellen, was ich eigentlich vermeiden wollte.

Freue mich über jede Hilfe!
ddÖ
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 10:47:53    Titel:

Hi,
Ich würde auch erst einen Pflichtteilsanspruch des S bezüglich der 10 000€ prüfen. Das ist ja unproblematisch.
Dann Anspruch auf Pflichtteilsergänzung gegenüber dem Beschenkten, also V,
§§2325, 2329 I BGB
RoterFetter
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.03.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 10:55:08    Titel:

Prüft ihr bei dem Anspruch des S ggn. I nur 2303?

Finde auch die Reihenfolge I und danach E sinnvoll
yxzxy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2010
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2010 - 11:56:05    Titel:

Auf ein Hilfgutachten habe ich (trotz bejaher Anfechtung) verzichtet. Erstens folge ich hier ja keiner extremen Mindermeinung (so dass ich davon ausgehen müsste, den Lösungsweg zu verlassen), zweitens müsste man eigentlich davon ausgehen, dass solch ein umfangreiches Hilfsgutachten im Bearbeitervermerk aufgeführt ist (wie eben zum ersten Teil) und drittens schneidet man sich keine großen Probleme ab. Zu möglichen Schadensersattansprüchen kann man ja trotzdem kurz etwas sagen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Heidelberg SS2010 Fortgeschrittenenübung, Bürgerliches Recht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 22, 23, 24, 25, 26  Weiter
Seite 1 von 26

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum