Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Köndgen Bonn BGB
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Köndgen Bonn BGB
 
Autor Nachricht
***126***
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 12 März 2010 - 00:47:59    Titel:

Hat Jemand eine Idee wie man die 2. Aufgabe lösen kann? Also den Anspruch der X auf die 30 Cent?
prinzessinbubu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 16 März 2010 - 23:40:00    Titel:

also der unterschied zwischen den 30cent und den 49 cent ist, dass bei den 30cent die AGL §611 als "Access-provider vertrag"(s.palandt 67.auflage §611 Rn.22unten) und für die 49cent §§453,433Kauf von software(s.palandt §453) gilt, dies aber nur im verhältnisV(T)-Z.ich weiß nur nicht wie man jetzt auf X gegen V kommt und dann die prüfung der beiden verträge von V mit Z reinbringt.der mobilfunkvertrag ist auf jeden fall ein vertrag gem.§611( ein als dauerschuldverhältnis einzustufender telekommunikationsdienstvertrag, s.palandt und NJW 2002,S. 361).aber wie kommt man jetzt von §611 zwischen V und X auf das blöde geld, was sich die Z bei X gekrallt hat?
was ist mit echtem vertrag zugunsten dritter?der typ spinnt...
prinzessinbubu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 00:16:52    Titel:

http://www.kostenlose-urteile.de/Klingelton-Abo-durch-Minderjaehrige-ist-unwirksam.news6494.htm
bgbohnee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 18 März 2010 - 19:03:04    Titel: Holzweg

Die strenge Relativität verbietet Verträge zu Gunsten Dritter (im Römischen Recht). Möglich wäre deshalb nur eine unechte Vertragsstrafe oder ein Stipulations-Versprechen! Razz Was ich sagen will, der Vertrag zu Gunsten Dritter ist der Holzweg.
***126***
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 24 März 2010 - 16:55:49    Titel:

hey!wenn man bei der 2. aufgabe als agl den 611 nimmt und dann den anspruch aufgrund des access provider vertrages prüft, muss man dann schon wieder minderjährigenrecht mit einbringen? ja oder? :(
prinzessinbubu
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 17:39:37    Titel:

ich glaube nein, weil der vertrag ja nur zwischen X und V besteht.wer das handy nutzt ist für das entstehen des anspruchs in der regel unerheblich.
v muss dafür aufkommen..
***126***
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 20:28:21    Titel:

hmm...also es gibt ja zwei möglichkeiten hab ich mir überlegt..entweder prüft man ja einfach nur ob x einen anspruch aus dem handyvertrag hat. dann würde man sagen mit t ist kein vertrag zustande gekommen und mit v ja dann schon ..nnur wie kommt man dann bei v auf die nutzung durch t?so dass das in den gutachtenstil passt?

oder wäre es möglich dass man prüft ob durch die internetnutzung aus dem handyvertrag ein anspruch besteht?
dann könnte man doch bei t iwie prüfen dass sie es genutzt hat, wieder minderjrecht und dann zu v übergehen..

weiß nicht wie man dass einbringen soll dass der v die internetnutzung nicht deaktiviert hat und deshalb haftet selbst wenn ein dritter handelt :( :(
bgbohnee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2010 - 13:56:48    Titel: Ergebnis

Hey, danke Leute! Dank diesem Thread habe ich 12 Punkte bekommen! Wahnsinn, ihr seid echt Jura-Cracks (wart wohl alle im Ramses-Repetitorium?)!

Ab jetzt heiß ich bgbohyes
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Köndgen Bonn BGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum