Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht III, Uni Frankfurt, WS09/10
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III, Uni Frankfurt, WS09/10
 
Autor Nachricht
luzi2010
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2010 - 21:59:29    Titel: @ SanZeh

also nötigung

nötigungsmittel

drohen mit einem empfindlichen übel
eindeutig + es reicht des drohen egal wie seh da kein problem mit dem tatplam

nötigungserfolg

rücknahme der kündigung

sbj t

kein vorsatz, da kein wissen der tb verwirklichung

in der folge

kein versuch bei der nötigung möglich
da obj tb voll erfüllt
Chayenne882
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 10:39:06    Titel: @SanZeh @Luzi2010

Hallo ihr beiden, danke für die Antworten bzgl der Nötigung.

Ich hätte es jetzt so gemacht, wie es sich Luiz auch dachte.

Nötigung
OTB +
STB -, da A unwissend...

deshalb kein Versuch mehr möglich. Das scheint mir die logischste Lösung.

@ Luzi
wegen dem Versuch war ich mir auch lange unsicher, ob der + oder - ist.

Mit dieser Begründung :"Der Tatentschluss beinhaltet den Vorsatz bezüglich der Verwirklichung aller objektiven Tatbestandsmerkmale sowie das Vorliegen der sonstigen subjektiven Tatbestandsmerkmale."
habe ich den Versuch dann nicht durchgehen lassen...

LG
vodkafan
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 11:56:11    Titel:

Hi an Alle!!!
...wenn ihr sagt man kommt bei der Nötgung erst gar nicht zum Versuch, gilt das dann nicht auch für die Erpressung???Könnte da ja ebenso sagen, A wusste nicht dass er schon "nötigt" und G aufgrund dieser Nötigung handelt!!?? Wäre doch nur konsequent oder???
Ich persönlich ziehe es vor bei beidem im Tatentschluss des Versuchs rauszufliegen...!!! Is das irgendwie doof oder unlogisch???
Für eure Stellungnahme wär ich euch dankbar Smile !!!
-Breeze-
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.10.2006
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 13:04:22    Titel:

hi leute,

wie habt ihr den prozessbetrug aufgebaut? ich komme da nicht mehr weiter.

wäre für eure hilfe dankbar:)
vodkafan
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 13:04:40    Titel:

...ich nochmal! Wink
Man könnte sowohl bei dem Versuch der ERpressung, als auch bei der Nötigung schon beim Tatentschluss bzgl. der Drohung mit einem empfindlichen Übel rausfliegen!!??Er wusste ja schließlich nicht dass er schon droht. Mir fehlt einfach überall der Vorsatz. Und wie gesagt: muss ja konsequnterweise, wenn ich bei der ERpressung schon kein Tatentschluss hab, wegen des fehlenden Vorsatzes auch bei der Nötigung da rausfliegen!!??Mir erscheint das aber irgendwie zu kurz oder zu einfach!!??
luzi2010
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 13:30:52    Titel: @ vodkafan

genau der vorsatz fehlt.
aber den prüft man nicht bei obj t Wink

deshalb auch kein versuch da
der obj t komplett vollendet

bei der erpressung steht schon im sv
das er noch überlegt, deshalb keine vollendung
und der versuch ist nicht gegeben da
er die vollendung an bedingung knüpft.

wo sollen probleme sein beim prozessbetrug?

täuschen in dem er falsch aussagende zeugen benennt
irrtum da richter es glauben
vermögensverfügung durch urteil
vermögensschaden lehne ich ab, da nicht rechtmäßig

und denn gehts zum versuch

+
mittäter und da hänge ich Very Happy
Chayenne882
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 14:55:06    Titel:

Also,

bzgl. Erpressung und Nötigung bleibe ich bei vers. Erpr -, (vollendete) Nötigung auch -, weil der STB nicht erfüllt ist. Ich finde das logisch, oder steh ich jetzt völlig auf dem Schlauch.

Habt Ihr beim Briefgeheinis irgendwelche Probleme gehabt? Da bin ich gerade und würde § 202 Abs. 1, 2 prüfen und es durchgehen lassen. Ist das richtig?

Den Prozessbetrug hab ich noch nicht angefagen, nur als Skizze
A und B in Mittäterschaft (letztlich A-, B+, wegen der jeweiligen subjektiven Vorstellung)
und G -, da kein Vermögensschaden vorliegt und dann Versuch...

so in etwa...
luzi2010
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 18:56:28    Titel: @ Chayenne882

sehe es so wie du.

bis auf 202 bin mir da net so sicher
ob des so unproblematisch ist.

da chef der firma und nichts auf dem umschlag steht


wie seht ihr des mit urkundenfälschung?
Chayenne882
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.03.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 19:18:06    Titel:

@ Luzi

Ich hab § 202 I Nr. 1 durchgehen lassen, Abs 2 aber abgelehnt, mit der Begründung, dass man das Behältnis öffnen muss, um an das Schriftstück zu kommen.
Das es problematsch sein könnte wg den Geschäftsräumen, dachte ich auch, bin es aber erstmal umgangen... Vielleicht könnte man da was mit Herrschaftssphäre oder so machen...???

Bist Du mit dem Prozessbetrug und den Mittätern durch? Da steh ich gerad etwas auf dem Schlauch...
luzi2010
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2010 - 19:22:55    Titel:

naja bezweifel so langsam des mit den mittäter und bin eher bei beihilfe zum versuch

http://www.hrr-strafrecht.de/hrr/3/99/3-454-99.php3

aber bin mir so gar net sicher
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht III, Uni Frankfurt, WS09/10
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum