Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ffm: Hausarbeit Zivilrecht II - PD Hofmann
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ffm: Hausarbeit Zivilrecht II - PD Hofmann
 
Autor Nachricht
Jasna
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24 März 2010 - 10:32:42    Titel:

@ Amy*

hi, hab auch Schwierigkeiten mit § 275 II, da dieser nicht die Fälle der wirtschaftlichen Unmöglichkeit umfasst und ( meiner Meinung nach) liegt hier sehr wohl ein Fall der wirtschaftlichen Unmöglichkeit vor, so dass lediglich § 313 einschlägig wäre. Hast du ne Idee wie das Problem zu lösen ist, v.a. wie man bei der Annahme des § 275 II argumentieren soll? grenzt du wie Shewolf auch § 275 II von § 313 ab? oder erwähnst du § 313 erst garnicht und nimmst lediglich § 275 II an? ... bin inzwischen echt verzweifelt Confused

@ Shewolf

hey, ne kurze frage: wo hast du denn die abgrenzung zwischen § 275 II und § 313 vorgenommen? während der prüfung von § 433 I 1 auf ÜE des Grundstücks als du die Unmöglichkeit geprüft hast oder hast du später den §313 explizit geprüft?

Lg, Jasna
Shewolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 24 März 2010 - 13:04:00    Titel:

Hi,
während der Prüfung von § 433 I.
Shewolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 24 März 2010 - 13:57:07    Titel:

und § 313 würde ich auch während der Prüfung von § 433 I prüfen
Anspruch gem. § 433 I
I. Kaufvertrag (+)
II. Anspruchsausschluss gem. 275 I (-)
III. 275 II (-)
IV. 313 I ((+/-)
V. Ergebnis (+/-)
Amy*
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2008
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 24 März 2010 - 15:07:18    Titel:

Hi,

@ Shewolf:

Zu II), § 285:
ich habe jetzt mal nachgeschaut was du mit Anspruch auf den Mehrerlös in seinen Materialien gemeint hast und empfinde dass als genau dasselbe wie den klassischen Anspr. auf das Surrogat, nur "fauler" dargestellt, d.h. ohne auf die Berechnung des Surrogates (wie wir es oben gemacht haben) einzugehen. Deshalb werde ich es ganz klassisch machen, dh. das Wort "Meherlös" werde ich nicht explizit erwähnen. Damit ist man auf der sicheren Seite, wie du sagst stehet es so in jeder Lit. und kann daher gar nicht falsch sein. Außerdem kommts ja auf das selbe hinaus.
Auf die Gegenleistung werde ich auch nicht eingehen, denn das wäre ja ein Anspruch von B gegen F und hat da somit meiner Meinung nach nichts zu suchen. Smile

Zu I, § 275 II Verhältnismäßigkeit:
Leistunsinteresse des F bin ich immer noch nicht weiter, ob jetzt 90 000 oder 200 000. Ich suche, finde aber nichts... Wie könnte man das denn rausfinden?
Ebenso siehts bei B aus, ob 400 000 oder 270 000.
Auf die 270 000 bin ich gekommen weil den B das Gr. zwar 400 000 kostet, er von F ja aber 130 000 dafür ekommt, also muss er letztlich ja quasi nur 270 000 zahlen. Klingt das logisch?

@ Shewolf, Jasna

Ich muss erstmal zugeben dass ich noch nichts ausformuliert abe, vlt bin ich auch deshalb so unentschlossen. Wink
Ich denke ich werde 275 II einfach bejahen, nur aus Taktik. Mit guten Arg. ist das sicher auch vertretbar, dumm nur dass mir genau die fehlen! Smile
Ich bejahe deshalb, weil ich ja nur so auf den SE statt der Lstg. komme, und ich denke schon dass der in die HA sollte..
§ 313 will ich nämlich nicht erwähnen da der m.M.n. eh nicht einschlägig ist. B hat das Grundstück nicht mehr, was soll da eine Vertragsanpassung ?! Und auch schon einen Schritt zuvor:
ich denke das bezieht sich echt nur auf Preisänderungen durch Angebot und Nachfrage und unser Fall passt einfach nicht.
Deshalb will ich es ganz rauslassen. Wenn ihr andere Vorschläge habt lass ich mich aber natürlich gerne eines besseren belehren!!! Wink

Klingt das alles irgendwie sinnvoll?!? Grüße.

PS: Mir fält noch was ein: bei R und F, bei § 433, prüft ihr da Anspruch auf "Übereignung des Grundst." oder auf "Übergabe und Übereignung des Gr."??? Danke.
Jasna
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24 März 2010 - 15:31:53    Titel:

Hi,

@ Amy,
danke für die Antwort Very Happy ! ich hab da nur "Anspruch auf Übereignung" stehen aber ich denke es ist egal, du kannst auch ÜE und ÜG schreiben.


Eine Frage: hab nur ca. 1,5 Seiten bei Anspruch R gegen B aus § 433 I ( prüfe Treu und Glauben erst unter c.i.c.). Habt ihr das auch nur so kurz abgehandelt oder sollte man da mehr schreiben zu § 311 b I?
Prüft ihr da auch noch §§ 280 I,III 283 und §284 ???

LG, J.
Shewolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 24 März 2010 - 21:49:44    Titel:

Hi,
@ Amy*danke für die Antwort Very Happy

Zu Abgrenzung des § 275 II zu 313:
Da dachte ich mir auch schon, auf dieses Problem nicht einzugehen. Aber weil es für mich problematisch war und ich Zweifel hatte, ob das der Fall der wirtsch. oder faktisch. Unmöglichkeit vorliegt,hab ich mich entschieden, auf dieses Problem doch einzugehen. Das sind nur ein paar Sätze. Falsch ist es nicht, im schlimmsten Fall schreibt der Korrektor am Rand "überflüssig" .

Zu PS: Wink
ich prüfe den Anspruch auf "Übereignung des Grundstücks" und im Obersatz konkretisiere ich, was ich damit meine ( Auflassung, 925 I 1 und Eintragung ins Grundbuch, 873I) Dann hab ich noch ne Variante aus einer Fallsammlung: Anspruch "R" gegen "B" auf Auflassung und Eintragung gem. § 433 I .

@Jasna, @Amy

§ 275 II hab ich bejaht und auch aus taktischen Gründen (sonst bleibt nichts mehr zu prüfen) Und ich sehe es auch wie Amy* in unserer HA geht es eher um den Fall der faktischen Unmögl. und nicht um den der Äquivalenzstörung (Leistung-Gegenleistung).

Gruß Very Happy
Senalina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 01:20:07    Titel: Hausarbeit Hofmann Zivilrecht II

Hallo, schreibe auch die besagte Hausarbeit gerade, bin nun bei F gegen B. Habe mal eine Frage dazu: würdet ihr noch einen deliktischen Anspruch F gegen B bejahen?
Shewolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 10:37:22    Titel:

Hi,
ich prüfe keine deliktischen Ansprüche in dieser HA......
Jasna
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.03.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26 März 2010 - 13:06:43    Titel:

@ Shewolf, Amy*

hi,
eine Frage: habe bei der Prüfung von c.i.c. § 311 II Nr.1 angenommen, erscheint mir ganz sinnvoll. hab mich heute aber mit einer person unterhalten die da § 311 II Nr.3 ( geschäftsähnliche Kontakte) angenommen hat. was denkt ihr darüber? hat mich total verunsichert Confused ... was habt ihr da geprüft: Nr.1 oder Nr.3? muss man da evtl. eine Abgrenzung vornehmen? Hilfe...

p.s.: ich hab bei der Pflichtverletzung den Abbruch der Vertragsverhandlungen ohne triftigen Grund. habt ihr das auch so/ ähnlich?

lg, Jasna
Shewolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2010
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 26 März 2010 - 22:25:21    Titel:

Hi,
@Jasna

Bei § Nr. 3 handelt es sich um geschäftliche Kontakte, die so weit im Vorfeld des Vertragsschlusses liegen, dass man noch nicht von einer Vertragsanbahnung sprechen kann. In unserem Fall haben sich R und B schon über die essentialia negotii geeinigt. sie haben also Vertragsverhandlungen aufgenommen. Deswegen ist hier Nr. 1 einschlägig.

Gruß Very Happy
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Ffm: Hausarbeit Zivilrecht II - PD Hofmann
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 8 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum