Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Grundlegendes zum Thema Hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Grundlegendes zum Thema Hausarbeit
 
Autor Nachricht
ClintWestwood
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.01.2010
Beiträge: 218

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2010 - 17:44:36    Titel: Grundlegendes zum Thema Hausarbeit

Hey,

hab einige eher allgemeien Fragen in Sachen Hausarbeit.

In wie weit unterscheidet sich das Gutachten hier von dem in der Klausur. Muss wirklich jeder Aspekt bis auf das kleinste Detail geprüft werden, oder ist ähnlich wie in einer Klausur unwichtiges eher knapp zu behandeln.

Beispielsweise der Eventualvorsatz. Muss ich bei der Erwähnung einer billigen Inkaufnahme im Sachverhalt alle Theorien zum Eventualvorsatz aüfführen, oder einfach die resultierende Definition bringen und subsumieren?


Bin mir auch nicht sicher wegen der Gliederung. Bringt ihr jeden Punkt eurer Gliederung auch als Überschrift ins Gutachten ein oder reichen Absätze?
Hab bisher nur die Strafbarkeit nach den einzelnen Paragraphen wirklich als Überschrift reingenommen, darunter nur mit Absätzen getrennt.



Danke für jede Antwort...


greets
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2010 - 18:08:50    Titel: Re: Grundlegendes zum Thema Hausarbeit

ClintWestwood hat folgendes geschrieben:
In wie weit unterscheidet sich das Gutachten hier von dem in der Klausur. Muss wirklich jeder Aspekt bis auf das kleinste Detail geprüft werden, oder ist ähnlich wie in einer Klausur unwichtiges eher knapp zu behandeln.


Natürlich müssen auch in einer Hausarbeit Schwerpunkte gesetzt werden, d.h. Unwichtiges ist auch hier knapp zu behandeln. Details sind dann an den problematischeren Stellen gefragt, hier sollte man dann schon ausführlicher unter Hinzunahme von Literatur auf einzelne Meinungen eingehen. Man kann hier dann eben - im Gegensatz zur Klausur - auch genau herausarbeiten, was dazu vertreten wird, in einer Klausur fasst man ja eher zusammen. Eine Hausarbeit ist eben eine wissenschaftliche Arbeit
Der Stil einer HA ist natürlich auch wichtig, man hat ja nicht so einen Zeitdruck wie in der Klausur.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2010 - 18:10:00    Titel: Re: Grundlegendes zum Thema Hausarbeit

ClintWestwood hat folgendes geschrieben:

Beispielsweise der Eventualvorsatz. Muss ich bei der Erwähnung einer billigen Inkaufnahme im Sachverhalt alle Theorien zum Eventualvorsatz aüfführen, oder einfach die resultierende Definition bringen und subsumieren?


Nein! Das wäre falsch. Wenn im SV steht, dass der Täter den Erfolg billigend in Kauf genommen hat, ist nicht mehr als ein Satz zum Vorsatz erforderlich.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2010 - 18:12:12    Titel: Re: Grundlegendes zum Thema Hausarbeit

ClintWestwood hat folgendes geschrieben:

Bin mir auch nicht sicher wegen der Gliederung. Bringt ihr jeden Punkt eurer Gliederung auch als Überschrift ins Gutachten ein oder reichen Absätze?
Hab bisher nur die Strafbarkeit nach den einzelnen Paragraphen wirklich als Überschrift reingenommen, darunter nur mit Absätzen getrennt.


Ich habe es immer so gehandhabt, dass ich alle Überschriften in die Gliederung eingebracht habe; allerdings muss man ja nicht jedem Unterpunkt eine Überschrift geben (z.B. bei Meinungsstreitigkeiten muss nicht über jede Meinung eine Überschrift, man kann auch einfach schreiben aa) Nach einer Auffassung [...] usw.)

Nur die einzelnen Tatbestände und dann obj. TB usw. finde ich etwas knapp, der Korrektor möchte ja schon in der Gliederung sehen, wo du Schwerpunkte setzt.
ClintWestwood
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.01.2010
Beiträge: 218

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2010 - 18:28:15    Titel:

viel dank erstmal...Wink

Es ging mir bei den Überschriften nicht um die Gliederung, sondern mehr darum wie die Gliederung im tatsächlichen Gutachten zum Vorschein kommt.

Also ob man die Gliederung übernimmt und unter den einzelnen Punkten den Text schreibt oder die Überschriften der Gliederung im Gutachten nicht mehr vorkommen und es ein durchgehender Text ist, indem die einzelnen Prüfungspunkte nur mit Absatz getrennt werden.

Ich wusste in den Klausuren schon nicht ob ich innerhalb des Gutachtens auch a la A. I. 1. a) aa) (1) gliedern soll oder das nur in der Gliederung selber vorkommt.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2010 - 20:32:41    Titel:

Alle Nummerierungen und Überschriften genauso wie in der Gliederung. So mache ich es jedenfalls immer und ist, denke ich, auch der ordentlichste Weg.
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2010 - 20:34:06    Titel:

ClintWestwood hat folgendes geschrieben:

Ich wusste in den Klausuren schon nicht ob ich innerhalb des Gutachtens auch a la A. I. 1. a) aa) (1) gliedern soll oder das nur in der Gliederung selber vorkommt.


In Klausuren gibt es doch gar keine Gliederung? In Klausuren musst du natürlich A. I. 1. usw. verwenden, sonst wäre es ja nur Fließtext.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Grundlegendes zum Thema Hausarbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum