Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Praktikumsumfrage - Wo habt ihr gemacht? Eure Erfahrungen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Praktikumsumfrage - Wo habt ihr gemacht? Eure Erfahrungen
 
Autor Nachricht
Midgardschlange
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 01:47:38    Titel:

mtobi hat folgendes geschrieben:
Das schaffen genug Leute - auch die von Unis, wo es einen Tick anspruchsvoller als in Gießen zugeht.


Und die haben noch Freunde? Also ich mach irgendwas falsch, hab ich das Gefühl. Ich besuche alle Vorlesungen/Übungen und lerne täglich mindestens 3-4 Stunden. Ist das nicht irgendwie normal, dass man da wenig Zeit hat?
drohdeifl
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 27.11.2006
Beiträge: 2224

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 04:55:35    Titel:

Ja, die haben noch Freunde. Ich kann dir nur gerade sagen, dass um 23:52h in der Bibliothek der B-School der UMich ca. 150 Leute sitzen und arbeiten / lernen. Nein, die haben nicht um 19:52h angefangen und ja, sie haben vermutlichuch Freunde und nicht nur Uni im Kopf Wink.
Aloha08
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 05:31:25    Titel:

Zitat:
Ja, die haben noch Freunde. Ich kann dir nur gerade sagen, dass um 23:52h in der Bibliothek der B-School der UMich ca. 150 Leute sitzen und arbeiten / lernen. Nein, die haben nicht um 19:52h angefangen und ja, sie haben vermutlichuch Freunde und nicht nur Uni im Kopf .


Kein Wunder, dass China die USA überholt. Hier in Hong Kong ist die Bibliothek auch bis spät in die Nacht noch rappevoll (ca. 300 Leute).

Aber dem chinesischem Arbeitseifer kann eh keiner was entgegen setzen und außer World of Warcraft (kein Scherz, jeden Abend bricht wegen dem Sch*** das Internet hier zusammen) haben die wahrscheinlich auch keine anderen Hobbies...
Midgardschlange
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 10:43:52    Titel:

Wenn die abends noch bis kurz vor 12 lernen, wie können die da noch Freunde im Kopf haben? Gut, an sie denken kann ich auch, aber für Treffen ist zumindest für mich keine Zeit. Mein Tagesablauf ist stets: auf dem Weg zur Uni lernen, in den Pausen und Freistunden lernen, und nach der Uni bis ich ins Bett Gehe lerne. Da ist nichts mit Freizeit... Wie dick sind denn eure Skripte? Bei mir hatte allein Konzernrechnungslegung 600 Folien Skript und 400 Seiten Buch... Und davon war alles relevant, kein Gelaber.
michael.wi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2007
Beiträge: 802

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 11:00:33    Titel:

es war doch von anfang an klar, dass es bei midgardschlange nur daran scheitert, dass er mit seiner streberei unsympathisch wirkt.
ich mein, der arbeitstag besteht nicht nur aus arbeiten - man hätte auch gern jmd., mit dem man sich versteht. nach der ausbildung wusste ich, dass letzteres ausschlaggebend ist. dein profilierungswahn, den du bereits als student an den tag legst, lässt dich eben nicht als künftiger kollege erscheinen, mit dem man auch mal über fußball, politik oder ähnliches reden kann.
Midgardschlange
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 11:09:05    Titel:

michael.wi hat folgendes geschrieben:
es war doch von anfang an klar, dass es bei midgardschlange nur daran scheitert, dass er mit seiner streberei unsympathisch wirkt.
ich mein, der arbeitstag besteht nicht nur aus arbeiten - man hätte auch gern jmd., mit dem man sich versteht. nach der ausbildung wusste ich, dass letzteres ausschlaggebend ist. dein profilierungswahn, den du bereits als student an den tag legst, lässt dich eben nicht als künftiger kollege erscheinen, mit dem man auch mal über fußball, politik oder ähnliches reden kann.


Klar, kann man auch mit mir über solche Sachen reden (außer Fußball, das finde ich dumm). Nur ist dafür täglich relativ wenig Zeit. Ich habe keinen Profilierungswahn. Für mich ist aber jede Klausur, die schlechter als 2,3 ausfällt, unzureichend vorbereitet worden. Wenn ich nicht schlau genug für ein Fach bin und ich deshalb eine schlechte Note habe, ist das okay für mich. Aber es soll nicht daran scheitern, dass ich zu wenig gelernt habe. Sowas ist nämlich echt dumm.
turbokapitalist
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2005
Beiträge: 1262

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 11:20:03    Titel:

@Midgardschlange: Schonmal was von 80-20 gehört? Den ganzen Tag lernen, absolut unnötig für bachelormodule. da bist du doch nach der hälfte des semesters mit dem kompletten stoff durch?!
Midgardschlange
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 11:24:13    Titel:

turbokapitalist hat folgendes geschrieben:
@Midgardschlange: Schonmal was von 80-20 gehört? Den ganzen Tag lernen, absolut unnötig für bachelormodule. da bist du doch nach der hälfte des semesters mit dem kompletten stoff durch?!


Wenn man es einfach nur durchliest ja, aber wenn man es auch wirklich verinnerlichen will, braucht man länger. Ich meine, da kommen gute 3000 Seiten im Semester zusammen. Wenn man die auch nur einmal durchliest und pro Seite 2 Min. rechnet, kommt man schon auf 6000 Minuten bzw. 100 Stunden. Und dann hat man es auch nur einmal durchgelesen. Zumal man ja auch noch Uni hat und nicht den ganzen Tag lesen kann. Verstehst? Wink
michael.wi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.07.2007
Beiträge: 802

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 11:36:58    Titel:

ich versteh schon, was du meinst.
aber an anderen unis ist das nicht viel anders als bei euch.
irgendwelche knete-module für die man nicht viel tun muss, um ne gute note zu kriegen, die gibts schon bei euch auch. wenn du dann 4 ordentliche module schreibst und 2 luschifächer, dann dürfest du ja doch noch ein paar stunden zeit haben, um irgendwie sport zu machen. ich mein, du schreibst ja unterm semester auch so viel im forum hier rum. geh doch mal nach draußen und mach sport oder in irgendeinen verein, der dich wirklich interessiert. und mach das nicht, ums dir auf den lebenslauf zu schreiben. das fällt sowieso sofort auf.

aber das ändert halt wahrscheinlich nix an der tatsache, dass du dich hier in jedem zweiten thread an der schwierigkeit deines studiums aufhängst - ja mei, wenn das studium schon so schwer ist, wie soll es dann erst im richtigen leben ausschauen?
Midgardschlange
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 09.10.2009
Beiträge: 392

BeitragVerfasst am: 17 März 2010 - 13:34:56    Titel:

michael.wi hat folgendes geschrieben:
ich versteh schon, was du meinst.
aber an anderen unis ist das nicht viel anders als bei euch.
irgendwelche knete-module für die man nicht viel tun muss, um ne gute note zu kriegen, die gibts schon bei euch auch. wenn du dann 4 ordentliche module schreibst und 2 luschifächer, dann dürfest du ja doch noch ein paar stunden zeit haben, um irgendwie sport zu machen. ich mein, du schreibst ja unterm semester auch so viel im forum hier rum. geh doch mal nach draußen und mach sport oder in irgendeinen verein, der dich wirklich interessiert. und mach das nicht, ums dir auf den lebenslauf zu schreiben. das fällt sowieso sofort auf.

aber das ändert halt wahrscheinlich nix an der tatsache, dass du dich hier in jedem zweiten thread an der schwierigkeit deines studiums aufhängst - ja mei, wenn das studium schon so schwer ist, wie soll es dann erst im richtigen leben ausschauen?


Nein nein, das kam etwas falsch rüber. Das Studium ist nicht soooo schwer. Ich mache es mir nur selbst schwer, indem ich irrsinnig viel lerne. In einen Verein würde ich ja auch ganz gerne gehen, aber bis jetzt waren die Vereine, die ich "probiert" habe, Mist. Vllt. liegts aber auch an meiner Gegend... Ich will den Schwierigkeitsgrad meiner Uni auch nicht über den einer anderen Uni setzen, ich frage mich nur, ob ich da nicht irgendwas falsch mache, wenn ich die meiste Zeit am Lernen bin. Ich komme ja gut mit und habe auch recht gute Noten. Aber die Mühe dafür ist doch recht groß und deshalb frage ich mich, wie das andere mit dem Zeitmanagement machen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Praktikumsumfrage - Wo habt ihr gemacht? Eure Erfahrungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum