Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lektüre für Studienanfänger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Lektüre für Studienanfänger
 
Autor Nachricht
The Big Bang Theory
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 01 März 2010 - 21:57:43    Titel: Lektüre für Studienanfänger

Hallo Wink

Ich werde in 3 Monaten mein Abi schreiben und danach gehe ich direkt studieren (Wirtschaftsmathematik oder Mathematik mit Nebenfach BWL oder Physik) und würde mich gerne ein wenig in die kommende Thematik eindenken.

Ich bin schon soweit, dass ich weiß, dass ich Lineare Algebra I und II, sowie Analysis I und II benötige, daher wollte ich euch fragen, welche Lektüre ihr mir da empfehlen könntet.

Habe bereits versucht mir welche auf beispielsweise Amazon zu suchen, jedoch gibt es da so vieles, dass es mir sehr schwer fällt mich zu entscheiden.

Gibt es da einen bestimmten Autoren, der die Thematik gut und verständlich erklärt, so dass ich das autodidakt erlernen kann?
Der Preis ist mir soweit egal.

Liebe Grüße
Johnsenfr
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: 01 März 2010 - 22:05:15    Titel:

Es gibt natürlich die "Klassiker", die als Standartwerke bekannt sind. Ich kann empfehlen für

Analysis I: Otto Forster (in etlichen Auflagen erschienen und absolutes Standartwerk)

Lineare Algebra 1: Gerd Fischer (ebenso ein Klassiker)

Analysis I ist, wie ich finde, sehr knapp geschrieben und man braucht oft länger um den Schritten im Buch zu folgen.

Wenn du Physik als Nebenfach anstrebst, dann empfiehlt sich "Mathematischer Einführungskurs für die Physik" von Siegfried Großmann.

Gruß

Johnsen
The Big Bang Theory
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 01 März 2010 - 22:09:28    Titel:

Johnsenfr hat folgendes geschrieben:
Es gibt natürlich die "Klassiker", die als Standartwerke bekannt sind. Ich kann empfehlen für

Analysis I: Otto Forster (in etlichen Auflagen erschienen und absolutes Standartwerk)

Lineare Algebra 1: Gerd Fischer (ebenso ein Klassiker)

Analysis I ist, wie ich finde, sehr knapp geschrieben und man braucht oft länger um den Schritten im Buch zu folgen.

Wenn du Physik als Nebenfach anstrebst, dann empfiehlt sich "Mathematischer Einführungskurs für die Physik" von Siegfried Großmann.

Gruß

Johnsen


Danke dafür (:

Also mit Physik bin ich mir noch nicht sicher. Beruflich gesehen tendiere ich zum BWL (ich interessiere mich auch dafür) und Physik reizt mich einfach, daher es einfach mathematisch ist. Gesetze, Beweise, Tatsachen. Das ist schon interessant.

Werde mir die beiden von dir genannten Werke von Fischer und Forster gleich mal bestellen. Da ich mit meinem Mathematiklehrer aus der FOS und dem jetzt aus der BOS in einem guten Kontakt stehe, werden die Beiden mir sicherlich bei Verständnisproblemen helfen können (:
Binomialkoeffizient
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 589
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 02 März 2010 - 14:32:55    Titel:

Hallo,

wenn du dich schonmal einarbeiten willst, kann ich dir diese Seite empfehlen:

www.rhombus-ev.de (ich hoffe, das ist keine unerlaubte Werbung)

Dort kannst du völlig unverbindlich zu bestimmten Lehrbüchern deine Lösungen zu Übungsaufgaben reinstellen und die werden dann von erfahrenen Studenten/Mathematikern korrigiert. Ich finde es jedenfalls sehr gut.

Analysis I von Otto Forster ist toll, kann ich nur empfehlen. Eignet sich auch besonders gut als Begleitlektüre zur Vorlesung, da er vom Stoffumfang nicht so überladen ist (wie z.B. der Heuser) und viele Vorlesungen der Analysis I einen ähnlichen Aufbau besitzen.

Zur Linearen Algebra kenne ich selbst nur zwei Bücher:

Den Jänich, der erklärt sehr gut aber ist in meinen Augen (für Mathematiker) nur für den Einstieg zu gebrauchen, da er nicht besonders formal ist und alles recht intuitiv erklärt. Er ist aber andererseits auch sehr schön zu lesen.

Den Bosch, der ist recht abstrakt aber auch didaktisch sehr gut.

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass der Beutelspacher den Ruf hat, ein besonders einsteigerfreundliches Buch zur Linearen Algebra zu sein. Kann ich nicht beurteilen.

Ich bin selbst ein Anfänger und lerne autodidaktisch (da Schüler) und es ist ganz normal, wenn man länger (Stunden, manchmal Tage Very Happy) wo hängen bleibt. Es gibt bestimmte Standardtricks, die man erstmal gesehen haben muss und auf die man nicht so leicht von alleine kommt, man darf aber nicht aufgeben.

Wünsche dir viel Spaß! Cool
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Lektüre für Studienanfänger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum