Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Serotonin booster und Selektive Serotonin Hemmer (SSIR)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Serotonin booster und Selektive Serotonin Hemmer (SSIR)
 
Autor Nachricht
vik0809
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.03.2009
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 09 März 2010 - 22:20:37    Titel: Serotonin booster und Selektive Serotonin Hemmer (SSIR)

Hallo,

Was sind die Unterschiede von SSIR gegenüber von Serotonin Boostern(auch als 5 HTP bekannt)? Weil schließlich erhöhen die SSIR den Serotoninspiegel zwischen den Nervenzellen in dem die Aufnahme von Serotonin in den Nervenzellen verhindert wird (Vergleiche dazu z.B.: http://www.aponet.de/arzneimittel/gegen/depression/05_01_11_08_00_c_depr_sell.html

5-HTP = 5-Hydroxytryptophan http://de.wikipedia.org/wiki/5-Hydroxytryptophan

Besitzen die Serotonin Booster weniger Nebenwirkungen, als die von SSIR? Weil die Liste der Nebenwirkungen von SSIR ist endlos lange

Vielen Dank
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 März 2010 - 22:59:47    Titel:

5-HTP ist die natürliche Vorstufe von 5-HT und wird im Körper in 5-HT umgewandelt.
Bei oraler Zufuhr von 5-HTP ist die Wirkung allerdings nicht nur auf das ZNS begrenzt, sondern es kommt hier auch zu systemischen (Neben-)Wirkungen.
Das (peripher) aus 5-HTP gebildete 5-HT wird sukzessive enzymatisch abgebaut/inaktiviert, so dass es keine gewünschte (antidepressive) Wirkung entfalten kann. Daher ist auch hier analog zur Parkinson-Levodopa-Therapie die Gabe eines Decarboxylasehemmers oder MAO/COMT-Inhibitoren indiziert.
Ich bin mir allerdings nicht sicher ob es in D ein zugelassenes Kombi-Präparat oder 5-HTP gibt...daher sollte man von "Selbstversuchen" dringendst absehen.

Bei starkem Konsum überwiegen vorwiegend die teils gravierenden Nebenwirkungen da (abhängig vom Organismus) mehr oder weniger viel 5-HT gebildet wird... Übelkeit, Erbrechen, Diarrhoe, Kreislaufstörung können die Folge sein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Serotonin-Syndrom

5-HT Booster fördern also die Bildung von 5-HT, SSRI haben keinen Einfluss auf die Synthese von 5-HT. Hier lassen sich primär nur pharmakokinetische und pharmakodynamische Effekte beobachten.
TRT_Aternative
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19 Mai 2015 - 16:42:51    Titel:

Benötigt man für NEM's die Dopa erhöhen (L Tyrosin) ebenfalls einen Decarboxylasehemmers oder MAO/COMT-Inhibitoren?

Und was mich noch sehr interessieren würde, ich habe bei Mucuna gelesen, dass es die Herzklappen beschädigen kann, da der Wirkstoff (L Dopa) nicht vollständig die Blut / Hirn Schranke passieren kann. Stimmt das? Ist das bei 5 HTP das selbe?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Serotonin booster und Selektive Serotonin Hemmer (SSIR)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum