Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Sehr speziell
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Sehr speziell
 
Autor Nachricht
Kara Aslan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 10 März 2010 - 12:43:22    Titel: Sehr speziell

Vor dem Amtsgericht A ist ein Fall verhandelt worden, der zum Gegenstand die gefährliche Körperverletzung hatte. Diese wurde mit einem Auto begangen. Fraglich ist aber, wer von den beiden Angeklagten der Fahrer des Autos war.

Das Gericht sprach ein Urteil. Man ging in die Berufung, da die Öffentlichkeit unbegründet ausgeschlossen wurde.


Vor dem Amtsgericht A ist der Fall wieder aufgerollt worden - es gibt jedoch in Bezug auf die Fahrerfrage keine Zeugen - die Polizisten können es nicht mehr sagen. Das Gericht lädt die damalige Staatsanwältin C als Zeugin.

Ist das rechtens? Kann man die Aussage der Staatsanwältin berücksichtigen aus dem Verfahren, dass wegen des Öffentlichkeitsausschlusses geplatzt ist? Außerdem war es ja nur Zufall, dass eine neue Staatsanwältin nun dem Verfahren beisitzt. Wenn es wieder die Staatsanwältin C wäre, könnte man sie ja nicht als Zeugin laden.

Ich würde mich über Antworten freuen.

Gruß,

Kara
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Sehr speziell
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum