Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Raum und Zeit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Raum und Zeit
 
Autor Nachricht
Biomech
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 858

BeitragVerfasst am: 12 März 2010 - 19:41:45    Titel:

Bei wem? Etwa bei Nazi - Fleischmann? Der ist doch schon lange Tod oder?
Wir können das Kompetenzproblem ganz einfach lösen. Du schickst mir per PM deine Institutsadresse, Ich schicke dir dann ne Mail von meiner und dann könne wir streiten wer mehr Nobelpreisträger in der Ahnengalerie aufzuweisen hat. Das war zwar nicht meine Intention, aber wenn du darauf bestehst, ...

Nach den 'Sachlichen Aussagen' zur Physik, die ich da lese, kann ich zumindest keine Kompetenz erkennen. Ich bin aber mathematischen Argumenten gegenüber immer aufgeschlossen.

Der Ton ist übrigens einer den du aus der Physik kenne solltest (naja, vielleicht bekommt man das als Nebenfachler ja nicht so mit). Da steht man in einem Meeting an der Tafel und stellt seine Ideen vor wenn man Blödsinn erzählt, bzw. rechnet dann wird einem auch ziemlich direkt gesagt, dass man Bullshit erzählt. Das ist normal, 90% der Zeit arbeitet man halt für den Papierkorb, da weint auch hinterher keiner.

Ich bin mir übrigens ziemlich sicher, das ich an jedem Physikalischen Institut der Welt mit ‚meiner persönlichen Einstellung’ zur eine überwältigenden Mehrheit gehören würde.

Im übrigen sehe ich nicht, was Kant mit Physik zu tun hat und weshalb irgendeine Philosophische Theorie, die Physik überhaupt tangieren sollte.
knut hacker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 1037
Wohnort: Hölle auf Erden

BeitragVerfasst am: 12 März 2010 - 19:47:40    Titel:

Man schweigt, wo etwas für sich spricht!
Kai-369
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 981
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 12 März 2010 - 23:02:36    Titel:

@Biomech
Zitat:
Ich bin mir übrigens ziemlich sicher, das ich an jedem Physikalischen Institut der Welt mit ‚meiner persönlichen Einstellung’ zur eine überwältigenden Mehrheit gehören würde.

Mmmhh, wenn also deine persönliche Einstellung nicht einer überwältigenden Mehrheit angehören würde, dann wäre sie für dich irrtümlicherweise als falsch bewiesen, gerade weil sie dann einer Minderheit angehören würde.
Das macht wahrscheinlich für Leute Sinn, die sich ad populums angezogen fühlen.
In Richtung des Stroms zu schwimmen bedeutet manchmal auch auf einer glitischigen Oberfläche voll Schleim auszurutschen, wenn man nicht aufpasst.
Alleine schon von der Annahme ausgehend, richtig zu sein ist lachhaft und eher eine Beleidigung für die Wissenschaft als etwas anderes.
Übrigens schon einmal was von der Unbestimmtheitsrelation gehört? Da du dich so sicher fühlst in deiner Position bezweifle ich das aber ganz gewaltig.
Jonsy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 3098

BeitragVerfasst am: 13 März 2010 - 00:14:53    Titel:

Zitat:
Mmmhh, wenn also deine persönliche Einstellung nicht einer überwältigenden Mehrheit angehören würde, dann wäre sie für dich irrtümlicherweise als falsch bewiesen, gerade weil sie dann einer Minderheit angehören würde.


Fehlschluss Wink

Jonsy
knut hacker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 1037
Wohnort: Hölle auf Erden

BeitragVerfasst am: 13 März 2010 - 19:16:13    Titel:

Kai hat recht! Biomech möge doch dartun, weshalb seiner Meinung nach kein Unterschied zwischen der klassischen Physik Newtons und den modernen Naturwissenschaften (beide Relativitätstheorien, Quantentheorie, Chaostheorie, Kognitionswissenschaften) besteht.Und er möge wagen,dies einem Physikerkollegen klarzumachen.
Das wäre jedenfalls überzeugender als die Beschimpfung als Nazi ! Ich kenne die Biographie Prof. Fleischmanns , der für uns Alt- 68-er alles andere als ein Nazi war, nicht, aber die Relativitätstheorie und die Quantentheorie waren im "Dritten Reich bekanntlich als "jüdisch" verboten! Da verschlägt es einem schon die Sprache , wenn ein junger angeblicher Physiker solche Töne spuckt !
Biomech
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beiträge: 858

BeitragVerfasst am: 13 März 2010 - 21:23:36    Titel:

Während andere Physiker immigrieren mussten, war Fleischmann seit 1933 in der SA und 1937 in der NSDAP, anschließend als Experimentalphysiker im deutschen Atomwaffenprogramm tätig. War ein ganz feiner Kerl. Sonst wart ihr 68 da doch immer so kritisch. Sauhunde sollte man auch benennen.

Zitat:

Mmmhh, wenn also deine persönliche Einstellung nicht einer überwältigenden Mehrheit angehören würde, dann wäre sie für dich irrtümlicherweise als falsch bewiesen, gerade weil sie dann einer Minderheit angehören würde.
Das macht wahrscheinlich für Leute Sinn, die sich ad populums angezogen fühlen.


Man nennt so etwas Peer Review. Ist wohl in einigen Wissenschaftsdisziplinen nicht so bekannt. In der Experimentalphysik manchmal etwas schwieriger, aber in der theoretischen oder gar mathematischen Physik kann man davon ausgehen das eine Gruppe von Experten einen Sachverhalt mit höchster Wahrscheinlichkeit richtig einschätzt und man nicht das einsame Genie ist das gegen den Strom schwimmt sondern einfach Quark mit Sauce produziert hat.

Zitat:

Biomech möge doch dartun, weshalb seiner Meinung nach kein Unterschied zwischen der klassischen Physik Newtons und den modernen Naturwissenschaften (beide Relativitätstheorien, Quantentheorie, Chaostheorie, Kognitionswissenschaften) besteht.Und er möge wagen,dies einem Physikerkollegen klarzumachen.


Ich habe zu keinem Zeitpunkt in diesem Thread eine Aussage über eine physikalische Theorie gemacht.

Im übrigen (das ist jetzt eine Aussage zu physikalischen Theorien) sind die Unterschiede zwischen klassischen und quantisierten Theorien minimal. Z.B. die (nichtrelativistische) Quantenmechanik erbt ihre wesentlichen Mathematischen Strukturen von der Hamiltonschen Mechanik (Lie – Brackets, Symplektische Strukture, sehr aktives Forschungsgebiet). Ähnliches gilt für moderne Quantenfeldtheorien, die ihre Grundstruktur von klassichen Feldtheorien erben (insbesondere hinsichtlich ihrer topologischen und geometrischen Strukture) mit der Besonderheit, das die verallgemeinerte Ward – Takahashi Identität anstelle des Noether .- Theorems tritt und klassische Symmetrien nicht zwangsläufig auch exakte Symmetrien der quantisierten Theorie sein müssen. Trotz alledem definieren wir immer zuerst eine klassische Theorie und quantisieren dann in einem zweiten Schritt. Die Physik wird nicht neu erfunden (jedenfalls nicht aus konzeptionell mathematischer Sicht, für einen Philosophen , mag das anders Aussehen).

Ich schweife ab. Mein eigentlicher Punkt und darauf bezogen sich alle vorhergehenden Aussagen ist, das dein Kapitel IV nichts mit Physik zu tun hat, sondern Pseudowissenschaft (oder etwas härter ausgedrückt geistiger Dünnschiss) jener Art ist, die ein Alan Sokal so meisterhaft öffentlich und publikumswirksam entlarvte.

Explizit bezogen auf solche Wortfolgen:
Zitat:

Sein und Nichtsein sind lediglich Erscheinungsformen von etwas, das weder ist noch nicht ist.

Bei denen es wohl niemandem gelingt wird sie mit irgendeiner Gleichung oder einem Experiment in Verbindung zu bringen.
Hausmann
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2009
Beiträge: 2955

BeitragVerfasst am: 13 März 2010 - 22:59:30    Titel:

Was kümmert es die Eiche ... Smile

mfG
jufru
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 14 März 2010 - 13:43:53    Titel:

Zitat:
Sein und Nichtsein sind lediglich Erscheinungsformen von etwas, das weder ist noch nicht ist.


wo genau genommen liegt denn für dich biomech das problem an dieser aussage?

Man will doch damit lediglich sagen, dass die dinge, wie sie wirklich sind, uns nicht gegeben sind.


Zitat:
Im übrigen sehe ich nicht, was Kant mit Physik zu tun hat und weshalb irgendeine Philosophische Theorie, die Physik überhaupt tangieren sollte.


Es sagt soger etwas sehr wichtiges über die physik aus, nämlich, dass man zwischen den sachen, wie sie sind und was uns erscheint zu unterscheiden hat. und ich finde das schon wichtig fürs verständnis der aussage von physikalischen theorien.
Jonsy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 3098

BeitragVerfasst am: 14 März 2010 - 14:11:34    Titel:

Zitat:
Man will doch damit lediglich sagen, dass die dinge, wie sie wirklich sind, uns nicht gegeben sind.


Aha?

Die Aussage "Sein und Nichtsein sind lediglich Erscheinungsformen von etwas, das weder ist noch nicht ist." ist pseudointellektuell und erfahrungsgemaess sind es auf diese nichteindeutige, pseudointellektuelle Weise verfasste Aussagen, die Esoterikfreaks magisch anziehen.

Mal im Ernst, das ist einfach eine scheiss Formulierung, jeder Mensch, der eine exakte Wissenschaft studiert (hat) sollte da zumindest hinterfragend mit der Stirn runzeln.

Jonsy
knut hacker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2009
Beiträge: 1037
Wohnort: Hölle auf Erden

BeitragVerfasst am: 14 März 2010 - 16:43:20    Titel:

Biomech,

die Formel für die Aussage, dass subatomare Elementarteilchen in ihrer – unbeobachteten - Superposition dem raumzeitlichen „Sein“ weder angehören noch nicht,ergibt sich doch bereits aus der Heisenberg`schen Unschärferelation: ΔxΔp>h (Das Produkt der unvermeidbaren Unbestimmtheiten des Ortes und des Impulses muss größer sein als die Planck´sche Konstante).Von den Bell`schen Ungleichungen will ich erst gar nicht reden.Oder von den Teleportationen, die der bekannteste Quantenphysiker der Gegenwart, Zeilinger, zur Entwicklung von Quantencomputern nutzt. Dein Pseudo-fachchinesisch kannst du mir nicht verkaufen!
Die von dir kritisierten Zitate stammen von Nobelpreisträgern der Physik! Du kennst nicht einmal den Unterschied zwischen tot und Tod (siehe deinen Beitrag vom 12. 3., erste Zeile).Kann eine solche Verwechslung einem Akademiker passieren?! Ich habe bei Gott keinen Standesdünkel, Aber Du scheinst die Physik allenfalls aus der Perspektive einer technikorientierten Fachhochschulausbildung zu kennen!
Wenn du mich zunächst indirekt als Nazi und nunmehr direkt als Sauhund beschimpfst,so überlasse ich es dem Moderator, dies durchgehen zu lassen.Ich erwidere dir überhaupt nur deshalb, um bei den Teilnehmern dieses Forums, die physikalische Laien sind, keine Schändung des Rufes dieses „wichtigsten Faches der Philosophie“ (Heisenberg) zuzulassen.
Woher hast du denn deine angeblichen Erkenntnisse über Professor Fleischmann?Er kann sich ja nicht mehr dagegen wehren.Legendär waren seine sogenannten „Kanalspaziergänge“,bei denen wir viel philosophierten und politisierten. Er war zwar keineswegs links eingestellt, stimmte jedoch den beiden Grundthesen der 68 er-Bewegung zu:
1)Der Kapitalismus ist nicht weniger menschenverachtend als der real existierende Sozialismus.
2)Die körperliche und wirtschaftliche Ausbeutung der Arbeiterklasse im frühen Zeitalter der Industrialisierung ist abgelöst worden durch die Züchtung von Konsumsidioten durch Bedarfsmanipulation und Vermassung. (Anmerkung: Die damaligen Zustände waren paradiesisch im Vergleich zu den heutigen,wo unser Rechtsstaat nur noch ein Rest davon ist und die Wirtschaft bis hinein in den Mittelstandsbereich von mafiösen Strukturen durchdrungen ist und von kriminellen Syndikaten beherrscht wird. Man wechsle nur einmal die Telefongesellschaft oder versuche, ein Elektrogerät reparieren zu lassen!Oder man passiere eine Fußgängerzone: wie wandelnde Litfaßsäulen kommen die Leute mit Markenaufdrucken auf ihrer Kleidung daher, wie Hunde an der Leine hängen sie an ihren Handyverbindungen, wie Lastesel tragen sie Rucksäcke und im heißesten Sommer “Turnschuhe“ von der Größe und Schwere von Skistiefeln-alles Diktate des Marktes!)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Raum und Zeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 2 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum