Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Auslegung im Allgemeinen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Auslegung im Allgemeinen
 
Autor Nachricht
Tim_K
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 12 März 2010 - 16:48:10    Titel: Auslegung im Allgemeinen

Hallo,

da die Suche nicht funktioniert, wirds ein neues Thema.

Schreibe gerade eine Hausarbeit im Strafrecht und habe ein Problem mit der inhaltlichen Gestaltung einer Auslegung.

Wenn ich ein Tatbestandsmerkmal auslege in grammatikalischer, historischer, systematischer und teleologischer Hinsicht, wäre es dann falsch, wenn ich da innerhalb jeder Methode eine Art "Auslegungsstreitstand" darstellen würde und mich dann für die eine Richtung entscheiden würde?

Muss bzw. darf ich einfach nur die Auslegungsergebnisse darstellen, die für meine Begründung günstig sind?

Bin gerade verunsichert.

Vielen Dank!
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2216
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts!

BeitragVerfasst am: 12 März 2010 - 16:58:25    Titel:

warum sollte das falsch sein
das ist eehr zu begrüßen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Auslegung im Allgemeinen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum