Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Anspruchskonkurrenzen benennen in Hausarbeit?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anspruchskonkurrenzen benennen in Hausarbeit?
 
Autor Nachricht
tortenguß
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2010
Beiträge: 24
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 20 März 2010 - 13:25:10    Titel: Anspruchskonkurrenzen benennen in Hausarbeit?

Hallo,

ich habe eine ähnliches Problem schon mal dargestellt, aber nun weiß ich es besser zu formuliern.
Und zwar kommen in meiner Hausarbeit die ANsprüche 542, 985,812 vor und die Farge ist, ob man bevor man zB 985 prüft sagt, dass es in ANspruchskonkurrenz zu vertragl. steht usw.

Sagt man, dass es in Anspruchskonkurrenz zu etwas steht oder erkläre ich damit meinen Prüfungsaufbau(was man ja niiiicht tun soll, so wie ich es verstanden habe)?

Ich würde mich sehr über eine ANtowrt freuen,

liebe Grüße!
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 20 März 2010 - 17:06:25    Titel:

ich glaube es gibt die meinung, dass 985 aussscheidet, wenn vertragliche ansprüche bestehen, raiser irgendwas
da würde man es erläutern
aber ansonsten sagt man im zivilrecht dazu eher nichts
jedenfalls wenn es unproblematisch ist
bei ebv muss du natürlich immer was schreiben zur sperrwirkung gegenüber 812 etc
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 20 März 2010 - 17:10:55    Titel:

1) Ein solcher Anspruch des H könnte deshalb schon ausgeschlossen sein, weil ihm hier eventuell
ein vertraglicher Herausgabeanspruch nach § 346 I gegen A zusteht. Entsprechend geht auch die
sog. Lehre vom Vorrang des Vertragsverhältnisses davon aus, dass dem Eigentümer dann § 985
nicht zusteht, schließlich habe er seinen unmittelbaren Besitz freiwillig weggegeben, sondern er
sich den werkvertraglichen Herausgabeanspruch des Käufers gegen den Werkunternehmer abtreten
lassen müsste (vgl. Raiser JZ 1961, 529 ff). Dies ist abzulehnen, weil dann der Eigentümer im
Wege des § 404 auch den Einreden des Werkunternehmers, die ihm ursprünglich gegen den Käufer
zustanden, ausgesetzt wäre, was mit einem umfassenden Eigentumsschutz nicht vereinbar ist
(BGHZ 34, 122, 129 f, so auch die heute ganz h.M. vgl. Medicus BR Rn. 593).



zudem wäre 985 dann nur noch sehr eingeschränkt, nämlich die unfreiwllige besitzaufgabe anwendbar
tortenguß
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2010
Beiträge: 24
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 20 März 2010 - 20:13:23    Titel: Aha;-)

Alles klar, vielen Dank. ich hab mir heute genau den raiser kopiert, schön, dass du genau den erwähnt hast;-)
Dann sagt man also zwei zeilen dazu, ok, danke.
Nur noch die Frage: Was meinst du mit Sperrwirkung bei § 812 bei ebv(??) Was kürzt das ab?

Liebe Grüße
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 20 März 2010 - 21:34:46    Titel:

ebv = eigentümer-besitzer-verhältnis, 993
tortenguß
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2010
Beiträge: 24
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 20 März 2010 - 23:19:05    Titel:

ahso...sry, bin unwissender ersti;-)
vielen dank für deine hilfe,

liebe grüße nach karlsruhe!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Anspruchskonkurrenzen benennen in Hausarbeit?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum