Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

wiedermal Aufgaben bis Mittwoch
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> wiedermal Aufgaben bis Mittwoch
 
Autor Nachricht
Katha S.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Langen

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2005 - 18:22:33    Titel:

na wer bist denn du? ^^ von 2 Orte weiter? (*nicht Namen nennen will*)
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2005 - 20:25:24    Titel:

Danken könnt Ihr erst dann, wenn die Lösungen richtig sind und auch als solche angenommen wurden. Es wäre nicht schlecht, wenn die Zuhörer mal vergleichen würden, was ich mache.

Ein Schaltkreis ist nach Definition 1.1. (Seite 4 mitte) ein azyklischer gerichteter Graph (K,V), bei dem die Knoten die Basisfunktionen sind und die Kanten die Verbindungen. Die Blätter sind Eingabesignale. Hier ist das Resultat, wobei ich an die Grenzen des von mir in 2 Stunden machbaren stoße:

1a) Gegeben sind die Signale x_1,~x_1,...,x_1,~x_n. Da die Menge der Basisfunktionen leer ist, gibt es nur einen einzigen Graphen ({x_1,~x_1,...,x_n,~x_n},leer).

1b) Gegeben sind die Signale x_1,~x_1,...,x_1,~x_n und die Menge der Basisfunktionen ist einelementig (wiederrum syntaktisch unklar, sonst * 2) mit einer zweistelligen Basisfunktion M. Gesucht ist also die Anzahl gerichteter Graphen mit Knoten {x_1,~x_1,...,x_n,~x_n,M} mit {x_1,~x_1,...,x_n,~x_n} als Blättern. Davon gibt es (2n over 2). Beweis: Man darf nur aus den Eingabesignalen auswählen. Für das erste Signal gibt es 2n Mgk. Für das zweite 2n-1 Mgk. Es sind jeweils zwei symmetrische Auswahlen von jeder Sorte dabei. Also muß man 2n * (2n-1) durch 2 Teilen, was ergibt 2n * (2n-1) / 2 = 2n! / 2! (2n-2)! = (2n over 2).

1c) Nach langer Überlegung bin ich nicht in der Lage diese Aufgabe zu lösen, da die Anzahl möglicher mehrdeutiger Lösungen zu groß wird.

Ich habe insgesamt noch nie eine schlechtere Begleitliteratur zu einer Vorlesung bzw. Übungsblätter gesehen. Und ich habe gemeint Steger ist schlecht. Steger ist im Vergleich zu dem ein Traum.

Ich mache mich mal an die 3. Vielleicht geht das einfacher.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2005 - 22:10:27    Titel:

Meine Lösungen der Aufgabe 3 sind zu lang. Man sollte dabei (im Gegensatz zur Vorgabe) mit nichtdeterministischen Touringmaschinen und einer vorgegebenen Codierung in polynomieller Zeit überprüfen, ob ein Wort in der Sprache ist (http://de.wikipedia.org/wiki/Turingmaschine). Daß läßt sich in eine Menge von Teilaufgaben zerlegen, wobei jede davon (z.B. Quadrieren, Zerlegen in Teilwörter, Kopieren usw.) eigene Komplexität hat. Der Aufwand ist dabei so groß, daß ich deutlich mehr als noch 3 Stunden benötigen würde. Ich werde den Aufwand auf mich nicht nehmen, da ich mir nicht sicher bin, ob der Dozent die Lösungen möchte.

Ich weiß nicht, ob der Zahri-Typ das nicht checkt, oder ob er das für Euch so einfach machen will, daß das ganze falsch wird. Ich möchte an Euch appelieren: Tut was dagegen!!! Wenn die Vorlesung 10xmal korrekter und formschöner ist, ist sie für eine Universität trotzdem nicht angemessen. Es sollte doch eine Studentenvertretung oder Fachschaft geben, die diesem Unsinn ein Ende bereiten kann.
Katha S.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Langen

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2005 - 22:34:36    Titel:

danke, dass du dich nochmal hingesetzt hast.

Wir haben Sieveking (den Professor) bereits drauf angesprochen, warum wir denn sowas abgehobenes überhaupt machen und dass uns überhaupt nichts bringt. Er daraufhin: (sinngemäß) Wenn wir Mathematiklehrer werden wollen müssen wir auch Interesse daran haben, was heut zu tage geforscht wird. Wir haben bestimmt ne halbe Vorlesung darüber diskutiert, aber ohne Erfolg. Zahri ist in der Sache lediglich Sievekings "rechte Rand" wenn man das so sagen kann...er ist unser Tutor, bekommt das aber nicht so recht geregelt. Im Normalfall sollte er uns Tipps geben, wie man die Aufgaben angehn kann etc., das schafft er aber irgendwie überhaupt nicht. Er steht blöd gesagt vorne und liest uns die Aufgabenstellung vor.
Als ich bei der ersten Übung von 10 Pkt. nur 2,5 Punkte bekommen und das nicht ganz eingesehen hab, ist Zahri nicht groß drauf eingegangen und hat mir nicht noch wneigstens Teilpunkte gegeben. Und musst dir berlegen, wir brauchen insgesamt 60% der Punkte. Und die müssen wir bei solchen Aufgaben erreichen Sad


Ich werde jetzt einfach mal die 1 und die 2 versuchen so zusammenzuschreiben, dass es wenigstens halbwegs ordentlich aussieht (ich Schmierfink) und werd gucken was bei raus kommt.

Die nächsten Aufgaben sind übrigens schon wieder online ^^ Von denen müssen wir uns wieder 2 aussuchen und bearbeiten.
falls es dich interessiert, hier der Link: http://www.math.uni-frankfurt.de/~zahri/blatt7.pdf


P.S. hast mir immer noch nicht verraten, was du beruflich machst, dass du so ne Ahnung hast Wink
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2005 - 23:09:07    Titel:

Zitat:
P.S. hast mir immer noch nicht verraten, was du beruflich machst, dass du so ne Ahnung hast


Ich bin ein stink-normaler durchschnitts Dipl. Informatik-Student. Die Themengebiete gehören zum Grundwissen für Dipl-Info. Ich stehe kurz vor meinen letzten Prüfungen (nur Formsache, da ich die Diplomarbeit schon gemacht habe und die meisten Prüfungen auch). Meine "Spezialisierung" in den letzten Jahren war universelle Algebra (also im Wesentlichen Mathe) und da speziell Quantorenelimination. Ich habe letzter Zeit in der entsprechenden Forschung und als Korrektor für Grund- und Hauptstudiumsvorlesungen in Mathematik (Ana, LA, Numerik, Diskrete, Algebra, Zahlentheorie) gearbeitet.

Mir ist es sehr peinlich, daß ich die Aufgaben nicht auf Anhieb lösen kann. Normal brauche ich gerade die Zeit um die Lösung hinzuschreiben. Bei uns an der Uni, wenn die Aufgabenstellung irgendwo an einer Stelle nicht klar für alle ist, gibt es schon einen Aufstand. Und hier ist irgendwie alles bedenklich und unklar. Ihr solltet den Prof nicht darauf ansprechen, daß es "abgehoben" ist (ist es nicht wirklich, nur unklar), sondern warum sein Übungsbetreuer keine Klammern setzen kann und kein LaTeX beherrscht. Seine Beweise im "Skript" würde ich teilweise ohne sie zu lesen mit "Syntax" auf 0-Punkte runterkorrigieren, sollte das eine Lösung für den entsprechenden Satz sein.

Ich hoffe, ich vermittle nicht den falschen Eindruck. Die Aufgaben sind nicht ohne und ich kann sie auch so nicht lösen.

Ich wünsche Euch noch viel Erfolg. Ich habe mich wirklich heute ca. 4 Stunden bemüht das Skript zu entziffern und daraus was ordentliches zu machen. Wenn es nicht klappt, dann hoffen wir mal, daß die Zukunft besseres verspricht.
Katha S.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Langen

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2005 - 18:08:24    Titel:

haben heute mal mit unserm Prof geredet...haben ihm gesagt, dass die Aufgaben zu unverständlich und zu schwer für uns sind. Er hat vorne gestanden und hat gemeint, dass sowas doch ncht sein darf und schien echt bisschen bedröppelt gewesen zu sein. Hat uns die 1 vorne an der tafel vorrechnen wollen und dabei gemerkt, dass er die Aufgabe ja völlig bescheuert formuliert hat (siehe an!!). Er hat dann fast die kompletten 90Minuten vorne vorgerechnet, wie man die 1 machen könnte. Völlig wirres Zeug zum Teil, wo ich nie im Leben selbst drauf kommen würde.

Auf meine vorletzte Übung hab ich heute 1,5 Punkte zurück bekommen...sollten eigentlich 0 werden, aber ich hab´s nicht eingesehn und konnte auf eine (meiner Meinung nach komplett richtigen Aufgabe) noch 1,5 von 5 Punkten rausholen. Aber mehr war da nicht drin, der Kerl sieht es nicht ein, dass er uns das, was er von uns verlangt auch vorher sagen muss.
Eigentlich hätte ich heute mein Übungsblatt von der letzten Woche zurückbekommen sollen, damit ich, wenn ich richtige Aufgaben gehabt hätte mich melden und an die Tafel kommen können. Das hat er aber als einziges auf seinem Schreibtisch liegen lassen, da er ja sooo viel Übungen zu kontrolieren hat und dann nicht alle mitnehmen kann...Ich konnte also nicht an die Tafel, obwohl die Aufgaben zum Teil leicht waren und ich sie auch hätte anschreiben können, wenn ich meine Unterlagen gehabt hätte. Müssen halt 2 mal im Semester an der Tafel was erklärt haben Sad

Alles doof!!
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2005 - 20:13:23    Titel:

Zitat:
Er hat dann fast die kompletten 90Minuten vorne vorgerechnet, wie man die 1 machen könnte. Völlig wirres Zeug zum Teil, wo ich nie im Leben selbst drauf kommen würde.


Ja, ja. Da gibt es ein paar unterschiedliche Interpretationen der Aufgabenstellung Smile War denn wenigstens eine dabei, die meinen Lösungen ähnlich war?
Katha S.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Langen

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2005 - 22:05:08    Titel:

zum Teil schon Wink

also die 1a auf jeden Fall, wobei er dann plötzlich von verwurzelten und unverwurzelten Schaltkreisen gesprochen hat und bei den unverwurzelten gäb es ja 2^2^n Möglichkeiten etc. Er hat im Grunde alle verwirrt, aber dennoch mehr der weniger gezeigt, dass die Aufgabe schon so in Ordnung ist...zumindest die a.
Bei der b hat er was anderes an die Tafel geschrieben, bei der c wusste er selbst nicht mehr so recht, wie man die lösen kann ^^
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2005 - 00:36:12    Titel:

Poste doch mal seine Lösung für 1b) hin, wenn's Dir danach ist. Es wäre vermutlich für's lösen weiterer Aufgaben hilfreich.
Katha S.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Langen

BeitragVerfasst am: 02 Jun 2005 - 06:45:24    Titel:

*schäm* muss mir erst noch die Aufgaben von nere Freundin von mir kopieren, da ich in der Zeit meinen Übungszettel nochmal gescheit zusammen geschrieben hab. Aber dann poste ich sie Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> wiedermal Aufgaben bis Mittwoch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum