Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Hausarbeit Strafrecht Deliktproblem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Deliktproblem
 
Autor Nachricht
LeoHart
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 23 März 2010 - 21:04:50    Titel: Hausarbeit Strafrecht Deliktproblem

Hallo! Schreibe momentan eine Hausarbeit in Strafrecht und weiß momentan nicht mehr ganz so weiter. Das hier ist ein Teil des Sachverhalts:
Auch D will sich die Schweinegrippe zunutze machen, um finanzielle Vorteile zu erzielen. So ist ihm zu Ohren gekommen, dass sich neben ihm auch G um die Stelle als Leiter in der Entwicklungsabteilung einer deutschen Tochter der N- AG bewirbt. Einige Tage vor dem alles entscheidenden Bewerbungsgespräch überredet D den minderjährigen Probanden P ( 4 Jahre alt), der mit der Schweinegrippe infiziert ist und als Prüfperson an der Entwicklung des Impfstoffs beteiligt ist, sich einmal ganz kräftig in die Hände zu husten und anschließend G die Hand zur Begrüßung zu reichen. Dabei hat D allerdings schon vorab bei einem Arzt ein starkes Antibiotikum, das gegen die Folgen der Schweinegrippe eingesetzt wird, bestellt und den Auftrag erteilt, dieses an die Wohnung des G zu verschicken. Obgleich D diese ,,Rettungsmaßnahme‘‘ getroffen hat, geht er davon aus, dass bei einer – von ihm in Kauf genommenen – verspäteten Zusendung des Antibiotikums die Infektion mit der Schweinegrippe bei G, der – wie D weiß – an einer schweren Herzschwäche leidet, auch tödliche Folgen zeitigen kann. Von der Höflichkeit des kleinen P beeindruckt, erwidert G dessen infektiösen Handschlag, weil er von der ihm dadurch drohenden akuten Gefahr keine Ahnung hat. Am Vormittag des Bewerbungsgesprächs sind bei G infolge der Infektion durch P erhebliche Krankheitserscheinungen zu erkennen. Doch erhält G bereits zur Mittagszeit mit der Post das Gegenmittel, das er auch erfolgreich einnimmt. Ohne Gegenmittel hätte die Infektion bei G zu dessen Tod geführt.

Aufgabe 1 : Haben sich die N –AG, B, C und D nach dem StGB strafbar gemacht?

Aufgabe 2: Ändert sich die Strafbarkeit des D, wenn er das rettende Antibiotikum - wie von Anfang an vorgehabt – erst nach der Infektion des G bestellt?

Bearbeitungshinweis: Aussetzung und Unterlassene Hilfeleistung ( §§ 221, 323c StGB) sind nicht zu prüfen.

Kann mir vielleicht einer sagen, was man bei der Aufgabe Zwei für ein Delikt nimmt?
Ich bin am überlegen ob das vorsätzlicher Mord ist.
Bei der ersten Nummer hab ich bei D Strafbarkeit gemäß §§ 211, 22, 25 I. Bei der Aufgabe zwei steh ich momentan etwas auf den Schlauch!
dolasar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 26 März 2010 - 17:13:34    Titel:

223, 227

, vorsatz bezüglich tot(-)

Bei 2. 224 nr.3 und nr. 5

N ist keine person, nicht schuldfähig

P ist nicht strafmündig

G abwegig nach diesem SV
dolasar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 26 März 2010 - 17:15:37    Titel:

vorsatz bezüglich tot wegen dolus eventualis doch +
abgrenzung zur bewussten fahrlässigkeit wichtig

nätürlich nur Versuch 22 ff
LeoHart
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 27 März 2010 - 14:54:13    Titel:

Auf die Nummer zwei bezogen. Ich hatte mir da überlegt vielleicht Mord durch mittelbare Täterschaft. Könnte das in Betracht kommen? Der P hilft ihm ja irgendwo unbewusst.
dolasar
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 29 März 2010 - 11:50:53    Titel:

du hast recht
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Hausarbeit Strafrecht Deliktproblem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum