Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Devisengeschäft: €-YEN - Ist Rechenbeispiel richtig?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Devisengeschäft: €-YEN - Ist Rechenbeispiel richtig?
 
Autor Nachricht
tokyob
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2006
Beiträge: 3096
Wohnort: Tokyo, Japan

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 00:54:52    Titel:

Prinzipielle hast Du recht, aber Du vergisst noch einen Punkt : Die Darlehensszinsen.
Da die in Yen in den letzten Jahren viel niedriger waren als in Euro, war das zusaetzlich attraktiv.

In Oesterreich waren solche Fremdwaehrungsdarlehen in den letzten Jahren wohl sehr populaer, aber das Waehrungsrisiko ist sehr hoch. Nach massiven Verlusten durch den starken Yen/schwachen Euro (z.B. Griechenland-Krise) ziehen jetzt einige Banken die 'Notbremse'.

http://derstandard.at/1267132120857/Risiko-waechst-Banken-stoppen-Fremdwaehrungs-Kredite

Wenn also der Euro-Yen Wechselkurs nicht auf Y 170 steigt sondern auf Y 90 faellt (da war er im Oktober 2000 schon mal), dann zahlst Du bei der Tilgung entsprechend mehr.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> Devisengeschäft: €-YEN - Ist Rechenbeispiel richtig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum