Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fall zu Hausfriedensbruch § 123 StGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fall zu Hausfriedensbruch § 123 StGB
 
Autor Nachricht
talk2thehand
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 19:15:29    Titel: Fall zu Hausfriedensbruch § 123 StGB

Hallo,
kurzer Fall zu §123 StGB
A trennt sich von B. B zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus. Er gibt den Hausschlüssel zurück, aber lässt ihn vorher noch nachmachen.
Eines Tages fährt B zu der Wohnung von A und öffnet die Tür mit nachgemachtem Schlüssel.

Bei mir geht die Prüfung glatt durch:


1. Wohnung (+)
2. Eindringen (+)
- A ist Berechtigte und hat keine Erlaubnis an B erteilt.
B handelte demnach als Nicht-Berechtigter.
3Vorsatz (+)
4 RW(+)
5 Schuld (+)

ich frage mich aber, ob denn der umstand, dass es ein "heimlich besorgter nachschlüssel" ist, überhaupt keine probleme macht.
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 25 März 2010 - 19:19:02    Titel:

naja
man könnte überlegen ob derjeniege berechtigt ist, der einen schlüssel hat
schlüsselgewalt und so
aber naja..
mgor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 371

BeitragVerfasst am: 26 März 2010 - 18:03:32    Titel:

Schlüsselgewalt hat doch in ner Hausfriedensbruchsache nix zu suchen. Shocked

Und einen Schlüssel zu haben würde ich keiner Berechtigung gleichsetzen..
Shafirion
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 01.04.2005
Beiträge: 1290

BeitragVerfasst am: 26 März 2010 - 18:17:59    Titel:

Es geht ums Hausrecht und das hat mit dem Besitz eines Schlüssels nichts zu tun (Stichwort: Vermieter).
Ronnan
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2008
Beiträge: 2295
Wohnort: Karlsruhe, Residenz des Rechts

BeitragVerfasst am: 26 März 2010 - 18:31:29    Titel:

natürlich hat es damit nichts zu tun
die frage war wie man es IRGENDWIE einbringen könnte
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Fall zu Hausfriedensbruch § 123 StGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum