Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wirtschaft Abitur 2010 BaWü
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Wirtschaft Abitur 2010 BaWü
 

Was nehmt ihr?
Markt und Preise
55%
 55%  [ 10 ]
Zukunft der SoMaWi
44%
 44%  [ 8 ]
Stimmen insgesamt : 18

Autor Nachricht
Thunder1a
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2010
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 14:01:37    Titel:

hab sie leider auch noch net. Würden mir sehr helfen Smile
Coolfrog
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 14:03:33    Titel:

Zitat:
Erörtern Sie die Mittel des Staates , die Nachhaltigkeit zu erzwingen:

das wäre dann doch:
herausgeben von verschmutzungslizenzen, extra besteuern von co2 schleudern, bzw subventionierung von umweltfreundlichem verhalten (sehr allgemein gehalten)
außerdem könnte der staat grenzwerte festsetzten sowie mindeststandarts einführen. Unnachhaltiges handeln könnte durch gesetzte stark sanktioniert werden außerdem könnte man sich mit den führenden unternehmen zusammensetzten und nach lösungsansätzen suchen.
Eine weitere möglichkeit wäre den verbraucher zu sensibilisieren und durch informationskampangen und umwelterziehung die herrsteller unter einen gewissen öffentlichen druck zu stellen....

(ich weiß is nich schön formuliert........)
Sonst noch anhaltspunkte?


Guck mal im weißen Wirtschaftsbuch, falls du es hast (ansonsten in der Zusammenfassung die ich dir geschickt habe)

Erörtern bedeutet erstmal, in diesem Fall, was Nachhaltigkeit überhaupt ist...
D.h. Wirtschaft nur ein Subsystem der Natur, daher muss mit Ressourcen nachhaltig umgegangen werden, dass sie
a) von der Umwelt wieder regeneriert werden können (so weit es geht, zb Wald wieder wachsen lassen
b) die Umwelt vor der zerstörung zu bewahren, dass unsere Nachfahren auch was davon haben.

Dann, wie du ja auch gesagt hast
1. ordnungspolitische Instrumente vom Staat
-Gesetze und Verbote
-Festlegung von Standards (Niedrigenergiehäuser oder so n kruschd)
-Grenzwerte zb Emissionsgrenzen

Diese Instrumente würde sich sehr gut für eine Erzwingung von Nachhaltigkeit eignen, da sie aufgrund sehr Sanktionen bei Nichtbeachtung, sofort und sehr Wirksam sind.

2. marktwirtschaftliche Instrumente
-Preislösung (Unternehmen zahlt pro Tonne Emission nen Betrag)
-Mengenlösung (Unternehmen bekommt Zertifikate, wenn es mehr ausstößt müssen sie dazu kaufen bzw Sanktionen zahlen)

Auch wirksam, vorallem schaffen sie noch eine Anreizstruktur für neue Umwelttechnologien, weil hier sozusagen ein extra Markt für Emissionsrechte entsteht.

Ich bin mir nicht sicher ob in der Fragestellung jetzt auch noch die Information und Aufklärung gefragt ist, da es ja um das "erzwingen" geht, was mit dieser Methode ja nicht erreicht wird aber ka ^^

Müsste man hier auch auf die Prinzipen eingehen?
-Vorsorgeprinzip
-Kooperationsprinzip
-Gemeinlastprinzip
-Kooperationsprinzip
?
Das sind ja die Möglichkeiten die der Staat hat Umweltschäden zu vermeiden, was ja eigentlich auch direkt mit der Nachhaltigkeit zusammenhängt oder?

Also das sollte schon eine 12P Aufgabe sein, da kann man ja Seitenweise schreiben Rolling Eyes
ElisaE
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 14:55:55    Titel:

Coolfrog, könnte man am Ende (weil es ja heißt Erörtern) die Maßnahmen auch beurteilen nach den Kriterien Effektivität/Effizienz/Umsetzbarkeit?
Gerade im Bezug auf die Ökosteuer und Umweltlizenzen.
Oder gehört das nicht dazu?
ceejayy11
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 15:05:42    Titel:

ich habe weder ne zusammenfassung geschickt bekommen noch die nachtermine^^

jetzt veröffentliche ich meine e-mail adresse : cemil.wi@web.de

bitte bitte schickt es mir doch endlich^^
Coolfrog
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 15:10:10    Titel:

Zitat:
Coolfrog, könnte man am Ende (weil es ja heißt Erörtern) die Maßnahmen auch beurteilen nach den Kriterien Effektivität/Effizienz/Umsetzbarkeit?
Gerade im Bezug auf die Ökosteuer und Umweltlizenzen.
Oder gehört das nicht dazu?


Auf jeden Fall! Erörtern bedeutet immer argumentieren und aus dem Gesagten ein Urteil fällen.
Ökosteuer ist ne Preislösung und Umweltlizenzen ne Mengenlösung.
Mit denen könntest du gut die Marktwirtschaftlichen Instrumente erklären...

Ich hab mir das nochmal durchgedacht.
Also ich würds jetzt im Enddefekt so machen:
Da die Aufgabe lautet, wie kann der Staat es erzwingen->
-ordnungspolitische Instrumente erläutern
-marktwirtschaftliche Instrumente
-Aufklärung und Informationskampagnen kurz anschneiden aber gleich wieder abhacken, da der Staat damit Nachhaltigkeit nicht erzwingen kann...

Am ende dann Effektivität, Effizienz und Umsetzung beurteilen.
Schluss schreiben, mit welchen Maßnahmen der Staat am besten erzwingen kann.

Keine Ahnung ob das so richtig wär, aber ich würds so lösen.
ElisaE
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 15:12:33    Titel:

Hört sich doch gut an (also ich will nicht nochmal deinen ganzen Text zitieren, der Übersichtlichkeit halber) also ich hätte es ungefähr so geschrieben (nur nicht ganz so beeindruckend xD)
Mann wenn die Aufgabe morgen doch bloß drankäme.
Hab ich das richtig verstanden, Umweltpolitik wird dieses Jahr zum ersten Mal thematisiert?
(Wobei Spekulationen im Abi total sinnlos sind, wie man in Deutsch & Englisch schon gesehen hat)
Coolfrog
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 15:21:10    Titel:

Also in Wirtschaft Prognosen machen ist wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen Laughing
Es kann alles mögliche drankommen von Umwelt über die Krise, bis hin zu ganz allgemeinen Themen (Monopole oder so n Kruschd...)

Von daher hab ichs jetzt so gemacht:
Allgemeine Grundlagen gelernt:
-Funktion von Märkten
-Funktion von Preisen
-Eigenschaften vollkommener Märkte
-Internalisierung externer Effekte + die Probleme die damit verbunden sind

Ich denke das ist für M&P das wichtigste.
Zumindest was ich jetzt aus 2007&2008 rauslesen konnte, wurde immer etwas in der Hinsicht gefragt.
Oft auch Übertragungsaufgaben wie z.B. vergleiche die Märkte von Erdbeeren und Dieselkraftstoffen anhand geeigneter Kriterien (alle Kriterien des vollkommen Marktes durchgehen überprüfen und vergleichen)

Und mehr werd ich heut auch nicht mehr machen ^^ wird schon iwie klappen!
ElisaE
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 15:24:18    Titel:

Allerdings! Einer aus meinem Kurs hat SÄMTLICHE Wirtschaftsarchive der Zeit durchstöbert von Anfang September 08 bis Januar 09 und hat sich die Artikel reingepfiffen. Plus 200 Lernseiten. Laughing

Ja hab ich auch so gemacht.
Solange man die Grundlagen beherrscht dürfte nichts schief gehen Smile
Die Meinung eines Autors aus einem Zeitungsartikel herausarbeiten ist glaub ich immer die 5er Bremse oder?
Coolfrog
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 15:30:52    Titel:

Jo kommt immer vor, die Meinungen des Autors und ist auch nicht so schwierig.
Hast du 2009?
Wär nett wenn mir das jemand mal schickt.
ElisaE
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2010
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2010 - 15:37:55    Titel:

Wobei, meine Sitznachbarin hat's schon geschafft und 0 VP dafür kassiert.

Jap, wenn du mir deine Email Adresse gibst Smile
Hab ich heute von Pezensky oder wie sie/er heißt geschickt bekommen Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Wirtschaft Abitur 2010 BaWü
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 8 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum