Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Strafrecht I HA Uni Frankfurt 09/10
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafrecht I HA Uni Frankfurt 09/10
 
Autor Nachricht
lawlike
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2010 - 22:08:12    Titel: Strafrecht I HA Uni Frankfurt 09/10

Es geht um die HA Strafrecht kleiner Schein bei prof.Guenther WS 09/10 (Museumsuferfest) wer schreibt die HA noch?

ich frage mich grad ob § 223 StGB sich auf den zweiten Textabschnitt bezieht: B schlägt A ins Gesicht...A ist verängstigt und schlägt B zurück, verletzt ihn durch einen Faustschlag ins Gesicht. oder auf die gesamte Tat? das wäre ja unlogisch, da es mit todesfolge ausgeht und dann nach 223, 224 gefragt wäre... Question

und wie verwendet ihr die tatsache, dass illegale betäubungsmittel im spiel waren? ist es überhuapt verwertbar? ich meine wozu steht es sonst im sachverhalt?
glamorous
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2010 - 22:11:32    Titel:

hi,
schreib die HA auch ich denke mal die KV bezieht sich sowohl auf den Faustschlag als auch auf die Messerstiche..
und was die illegalen Betäubungsmittel angeht darauf habe ich gar nicht geachtet weil das hier ja nicht unbedingt die Rolle spielt, ist halt der Auslöser für das Ganze..
lawlike
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2010 - 22:21:38    Titel:

prüfst du dann trotzdem die merkmale des 224?

und zum subj.TB des 212: ist deines erachtens nach eine abgrenzung zu fahrlässigkeit notwendig?
ich meine "nahm es billigend in Kauf" spricht doch eindeutig für Eventualis.
Ich frage nur, weil der prof es so auf streitigkeiten und auslegungen etc. abgesehen hatte.
glamorous
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2010 - 00:41:53    Titel:

nein also abgrenzung zu fahrlässigkeit mache ich nicht weil es ziemlich offensichtlich ist und ich hab nicht mehr so viel platz wegen ETBI-Prüfung... und §224 prüfe ich nicht weil nicht danach gefragt ist. sonst könnte ich ja bei mord/totschlag auch fahrlässige tötung prüfen..

viel spaß noch Wink
lawlike
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2010 - 09:28:11    Titel:

haha, von spaß ist in dieser ha keine einzige spur Very Happy

aber ich meine wenn du 223 bzg der messerstiche sprüfst, kannst du doch nicht 224 unberührt lassen...
§Smokey§
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2010 - 12:57:17    Titel:

also nach meiner Meinung sind hier 2 Tatkomplexe zu unterscheiden:
Zum einen der Schlag ins Gesicht, bei dem der §223 zu prüfen ist.
Des Weiteren dann die Messerstecherei, dabei dann die Prüfung der §§211, 212, die man hier dann in einer verbundenen Prüfung vornehmen kann.
Die beiden Komplexe sind zunächst zeitlich zu trennen und dazu kommt noch, dass C in das Geschehen eingreift und A und B trennt, die Auseinandersetzung somit - wenn auch nur kurzzeitig - beendet ist. Demnach ist dann die Messerstecherei als "Neubeginn" einer neuen, abzugrenzenden Handlung anzusehen...
so würde ich das zumindest sehen Wink hoffe es kommt durch was ich meine
glamorous
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.07.2007
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2010 - 15:07:56    Titel:

ja klar aber nach $ 224 ist nicht gefragt und wie oft hat dr. reuss gesagt wir sollen nur das prüfen was dort steht...und ja ich mach das auch so ungefähr wie smokey das meint einmal mord/totschlag, einmal KV faustschlag und KV messerstiche..
§Smokey§
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08 Apr 2010 - 13:32:24    Titel:

Habt ihr bei der KV durch die Schlägerei Notwehr bejaht?!

Und hat der Prof iwas dazu gesagt, wie die Zusatzfrage bearbeitet werden soll?! also im Gutachtenstil oder frei?!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Strafrecht I HA Uni Frankfurt 09/10
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum