Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

e funktionen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> e funktionen
 
Autor Nachricht
SaSoFee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2010 - 11:56:36    Titel: e funktionen

Ich versuche mich gerade an einer Abiaufgabe von 1992, aber irgendwie will das alles nicht klappen!

f(x)=(2e^(x)-1)/e^(2x)

Ich soll von dieser Funktion die Extremwerte und den Wendepunkt berechenen...
mir ist klar dass ich dafür zum einen f' und f'' bilden muss, aber mal davon abgesehen, dass ich das nicht schaffe, warum soll es bitte bei einer e-Funktion Extrem- bzw Wendepunkte geben? Ich dachte die nähern sich Null nur an?!



Klicke hier, um den Artikel bei Amazon.de anzuschauen.
M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8197
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2010 - 13:45:29    Titel:

Zitat:
Ich dachte die nähern sich Null nur an?!

Das gilt für y=e^-x, aber nicht für solche zusammengesetzten Funktionen, wie Du sie hier vor Dir hast.

Für die Ableitungen brauchst Du hier die Quotienten- und die Kettenregel.

Gruß, mike
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> e funktionen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum