Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Probleme mit dem Aufbau - Strafrechts HA
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Probleme mit dem Aufbau - Strafrechts HA
 
Autor Nachricht
maryann83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.04.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2010 - 07:31:38    Titel: Probleme mit dem Aufbau - Strafrechts HA

Der Sachverhalt von dem Abschnitt bei dem ich nicht klar komme:

Die O lebt in einer Reihenhaussiedlung in einem Neubaugebiet am Stadtrand. Alle Nachbarn kennen sich, verstehen sich gut (oder geben jedenfalls vor, dies zu tun) und beobachten interessiert, was die jeweils anderen tun.
Eines Tages im Herbst klingelt Vertreter T an O’s Tür. Er bietet O Postkarten an, die angeblich in einer Behindertenwerkstatt von den dort arbeitenden Behinderten mit dem Mund gemalt worden sind; aus dem Kaufpreis von 19,95 € pro Päckchen flössen jeweils 19,50 € direkt an diese Werkstatt. In Wahrheit allerdings wurden die Karten (die in dieser Ausführung und Menge aber den Päckchenpreis ohne weiteres wert sind) gegen geringe Bezahlung von Kunststudenten gemalt, und vom Kaufpreis fließt kein Cent an eine Behindertenwerkstatt. O freilich glaubt die Geschichte des T; da sie von ihrem Mann U mit Haushaltsgeld eher knapp gehalten wird, überlegt sie indes einen Moment, ob sie ein Päckchen kaufen soll. T zeigt ihr daraufhin eine Liste, auf der sich angeblich diverse Nachbarn eingetragen haben, die T etwas abgekauft haben sollen und mit ihrer Namensnennung und Unterschrift ihre Solidarität mit dem Projekt zum Ausdruck brächten. O erkennt nicht, dass T diese Liste anhand der Namen auf den Klingelschildern selbst erstellt hatte, und meint, dass praktisch alle Nachbarn ein oder zwei Päckchen erstanden hätten. Da sie sich ausmalt, was die nachfolgenden Nachbarn denken würden, wenn sie nicht auf der Liste steht, gibt sie ihrem Herzen einen Stoß und erwirbt sogar 3 Päckchen.


Also T könnte sich ja wegen § 263 und §267 StGB strafbar gemacht haben.
Nur wie jetzt aufbauen?

Mein Problem:
T täuscht ja wohl zweimal, einmal mit den Angaben über die Behindertenwerkstatt und einmal mit der Liste.
Wie verpack ich das jetzt? Was meint ihr?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Probleme mit dem Aufbau - Strafrechts HA
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum