Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Klage nach Beschwerde bei der Post?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Klage nach Beschwerde bei der Post?
 
Autor Nachricht
calla4
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 - 15:45:41    Titel: Klage nach Beschwerde bei der Post?

Hier meine Geschichte, hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Schon mal vielen, lieben Dank im Voraus:

Ich habe bei der Post per Kontaktformular eine Beschwerde gegen eine Filiale eingeleitet, da ich dort immer Briefmarken kaufe und meine Briefe abschicke. Im Brief sind des Oefteren kleine Marketingsachen samt Visitenkarte (ich bin Schriftsteller - diese sind ohne Wert, aber wichtig, dass Journalisten und Blogger auf mich aufmerksam werden). Nun ist mir oft berichtet worden, dass die Briefe ankommen, aber seitlich aufgemacht, mit Dixo zugeklebt und ohne Inhalt. Das habe ich der Post mitgeteilt und ihnen gesagt, dass, falls weiterhin Dinge verschwinden ich zur Polizei gehen werde. Ich habe keine Namen genannt, obwohl ich den Manager, der die Briefe sortiert, abtasten gesehen habe und er mich schon mal auf den Inhalt angesprochen hat.
Nun wurde ich in der Filiale von dieser Person vor etlichen Kunden angeschrien und er hat mir mitgeteilt, dass er bei der Polizei Anzeige gegen mich erstattet hat.
Meine Frage: kann man das? und wenn ja, wegen was genau?

Danke sehr fuer eure Hilfe.
Gonzalez
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 219

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 - 17:17:12    Titel:

falsche verdächtigung, aber ich denke nicht, dass die voraussetzungen dafür erfüllt sind... er blufft wohl...
ansonsten ist rechtsberatung hier nicht gestattet.
calla4
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 - 17:55:16    Titel:

Danke fuer deine Antwort. Dachte auch, dass er blufft. Vor allem erscheint es mir eine SEHR defensive Reaktion fuer jemanden, der unschuldig ist, aber wie auch immer.
Natuerlich hab ich nicht versuch gratis Rechtsberatung zu bekommen - nur einen Tip ob es etwas gibt, dass man laut Gesetzbuch anklagen koennte (mein Rechtswissen ist sehr limitiert Embarassed )
Nochmals vielen Dank. Weiss ich sehr zu schaetzen.
Rhyeira
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge: 3012

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 - 18:04:39    Titel:

In Betracht kämen (theoretisch) auch üble Nachrede bzw. Verleumdung.

Zu der Frage "Kann man das?": Ja, schon - anzeigen kann dich erstmal jeder einfach so. Du könntest jetzt auch einfach mal zur Polizei gehen und sagen "Mein Nachbar hat meine goldene Uhr geklaut und ich zeige ihn deshalb an", auch wenn du dir das gerade nur ausgedacht hast.

Eine ganz andere Frage ist, was die Polizei dann damit macht bzw. inwieweit sie überhaupt erstmal Ermittlungen aufnimmt. Und selbst wenn sie ermittelt, heißt das noch lange nicht, dass sie die Sache am Ende auch der Staatsanwaltschaft weiterleitet.
mgor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beiträge: 371

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 - 19:29:42    Titel:

Dann wäre ja noch die Frage, wie der Postbedienstete den Namen desjenigen heraus bekommen will, den er anzeigen will. Wenn er natürlich Briefe öffnet und Visitenkarten an sich nimmt, dann schießt er sich ja selbst ins Bein Very Happy .


Ich würde mich entspannt zurücklehnen und auf alle Fälle behaupten, dass ich nie und nimmer einen Absender auf meine Briefe schreibe Wink
calla4
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.04.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 - 20:02:20    Titel:

Ich schätze die Post hat meine Beschwerde an die Filiale weitergeleitet und die haben dann den Namen und die Adresse bekommen. Da stellt sich nun die Frage, ob es denn dafür nicht ein Datenschutzgesetz gibt.
Es ist erstaunlich, dass man heutezutage nicht einmal mehr eine Beschwerde beim Kundenservice einleiten kann (in freundlicher Art und Weise ohne Namen zu nennen) ohne dass gleich mit einer Anzeige gedroht wird.

Vielen Dank an alle.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Klage nach Beschwerde bei der Post?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum