Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Begriff des Teilwertes im Steuerrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Begriff des Teilwertes im Steuerrecht
 
Autor Nachricht
Tom21
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.11.2007
Beiträge: 444
Wohnort: Aschaffenburg

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2010 - 15:13:21    Titel: Begriff des Teilwertes im Steuerrecht

Hallo,

kann mir mal jemand helfen ?

Ich habe etwas Probleme die Begriffe Teilwert, gemeiner Wert und Buchwert trennscharf auseinanderzuhalten.

Danke und Gruß

Thomas
berniebaerchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2007
Beiträge: 1860

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2010 - 19:42:24    Titel:

Buchwert ist der Wert von Vermögensgegenständen oder Schulden oder
eigenkapital in der Bilanz; ergibt sich aufgrund der angwendeten Rechnunglegungsvorschriften. HGB, Steuerrecht, IFRS , US-Gaap
oder sonstwas.

Teilwert und gemeiner Wert sind begriffe speziell aus dem Steuerecht.
dann muss man immer nachgucken, wie der Teilwert oder gemeiner
wert in dem entsprechenden Falle dort definiert ist.
Meddy50
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2008
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2010 - 21:38:27    Titel:

Für den Begriff des Teilwertes verweise ich auf die Definition des § 10 Bewertungsgesetz (BewG) sowie identisch § 6 Abs. 1 Nr. 1 Satz 3 EStG.

Für den Begriff des gemeinen Wertes ist die Definition in § 9 Abs. 2 BewG hilfreich.

Diese Definitionen sind für alle Steuerarten gültig (§ 1 BewG.)

Im Endeffekt sind die Definitionen etwas skurril, aber recht verständlich dargestellt. Ob sich zwischen Teilwert und gemeinem Wert in der Praxis soviel unterscheidet, vermag ich jedoch nicht zu beurteilen.

Für den Begriff des Buchwertes ist nichts hinzuzufügen, bis auf das er sich nach den Rechnungslegungsvorschriften (noch) ausschließlich nach deutschem Steuerrecht richtet.
berniebaerchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2007
Beiträge: 1860

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2010 - 21:49:19    Titel:

Die öffentlichen Bilanzen der Unternehmen wie z.B. im Dax
werden nach HGB oder IAS erstellt , nicht nach dem
Steuerrecht.
Meddy50
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2008
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2010 - 18:19:08    Titel:

Das juckt aber das Steuerrecht und das veranlagende Finanzamt dieses Unternehmens wenig wie dieses handelsrechtlich bilanziert.

Dafür gibts dann (zum Glück) noch die Steuerbilanz nach deutschem Steuerrecht, welches sich ausschließlich auf das HGB bezieht.

Anders würden Drittstaaten mit ihren unterschiedlichen Regelungen in die deutsche Steuerhoheit mittelbar eingreifen. Das hielte ich dann nicht nur für staatsrechtlich fragwürdig.
berniebaerchen
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.04.2007
Beiträge: 1860

BeitragVerfasst am: 17 Mai 2010 - 18:23:42    Titel:

Ja gut,
wenn sich die obige frage nur auf das steuerrecht bezieht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Begriff des Teilwertes im Steuerrecht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum