Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

FOM: Business Administration oder International Management
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> FOM: Business Administration oder International Management
 
Autor Nachricht
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5742
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2010 - 08:04:30    Titel:

Sozialkompetenz ist ohnehin ein ganz heikler Punkt. Hier werden im Grunde nicht neue Techniken oder Fakten gelernt die man direkt "anwenden" kann, sondern vor allem Fragestellungen diskutiert, die etwas ganz anderes bei den Studenten sollen. Selbstreflexion und Verhaltensanpassung bzw. Änderung. Das ist ist allerdings das schwerste was es überhaupt gibt, weil man einige Verhaltensmuster, die man seit 20, 25 Jahren eingefahren hat ablegen soll. Die meisten dieser Softskillvorlesungen sind für 95% der Leute für den A`***, weil sie es nie schaffen werden es ins unbewusste Verhalten zu überführen. Gleiches gilt übrigens auch für interkulturelles Verhalten.

Egal...

Nein - ein Nachteil ist das nicht. Du solltest nicht glauben, dass man eine spätere Bewerbung mit viel Blick für Einzelfächer liest. Ganz im Gegenteil. Man guckt auf den Studiengang und Noten. Dabei überfliegt man kurz die Fächer um zu gucken ob es passen könnte. Was der Inhalt der Fächer war, kann ich sowieso nicht beurteilen. Sicherlich kann es da das eine oder andere k.o.-Kriterium geben aber wahrscheinlicher ist es, dass die Mehrheit der entscheidungsrelevanten Informationen aus dem Rest der Bewerbung gezogen werden. Praktikumszeugnisse, Ausbildungszeugnisse, Anschreiben, Lebenslauf sind nicht weniger interessant.

Darüber hinaus bist Du nicht einmal ein normaler Absolvent sondern hast berufsbegleitend studiert. In dem Moment ist das Hochschulzeugnis sehr viel uninteressanter. Hauptsache du hast es und die Leistungen sind nicht gerade eine Katastrophe. Arbeitszeugnisse, Arbeitsbereiche etc. sind viel, viel interessanter für den neuen Job. Die Erfahrung ist der Schatz hier, das Studium nur die Kirsche auf der Sahne. Bei Vollzeitabsolventen ist das Studium ein Teil der Sahne. Nur wenn Du Dich fachfremd bewirbst könnte das Studium wirklich wieder Bedeutung erlangen, weil du das Wissen dann nicht über die Erfahrung nachweisen kannst.

Dritter Punkt - Gerade in den ersten Jahren nach dem Studium zählt, weil die Erfahrung bei den meisten noch nicht groß, Faktenwissen. Socialskills hingegen sind für mich als Vorgesetzter uninteressant, wenn ich nicht gerade einen Mediator für das Unternehmen suche. Ob Du die Vorlesung hattest oder nicht sagt mir nichts über Deine Möglichkeiten dieses auch umzusetzen, zudem sind in den meisten Gebieten Hardfacts erst einmal wichtiger und leichter umzusetzen.

Du wirst also keine Nachteile haben.

Grüße,
Gozo
Mony123
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.05.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2010 - 18:01:13    Titel:

Hallo,

mich würde interessieren, was ihr mit eurem Studium IM anfangen wollt.
Inwieweit bringt euch das Studium beruflich weiter bzw. wo und als was bewirbt ihr euch am Ende eures Studiums?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> FOM: Business Administration oder International Management
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum