Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gewissenskonflikt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... , 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Gewissenskonflikt
 
Autor Nachricht
Ingo30
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2012 - 19:08:10    Titel:

Das ist doch schön - und kommt dann das Studium?
Miss Tickel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 699

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 20:11:24    Titel:

Ich hoffe, dass ich ein platz bekomme,..

ich such ein Gedicht als Danke für meine Chefin, hat jemand Idee? Ich hab mich naja, normal mir ihr verstanden.... Kann etwas schönes aber auch humurvolles sein,... was soll ich in der Karte reinschreiben,.. es gab auch viele tiefpunkte in der praxis, will ihr aber trotzdem danken!
Beau
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 6875
Wohnort: Frankreich

BeitragVerfasst am: 22 Mai 2012 - 23:46:15    Titel:

Miss Tickel hat folgendes geschrieben:

ich such ein Gedicht als Danke für meine Chefin, hat jemand Idee?

Du holde Chefin, in wie viel grauen Stunden,

Wo mich des Lebens wilder Kreis umstrickt,

Hast du mein Herz zu warmer Lieb' entzünden,

Hast mich in eine bess're Welt entrückt!



Oft hat ein Seufzer, deinem Mund entflossen,

Ein süßer, heiliger Akkord von dir

Den Himmel bess'rer Zeiten mir erschlossen,

Du holde Chefin, ich danke dir dafür!
Miss Tickel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 699

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2014 - 16:31:31    Titel:

Hallo,... lang lan ist es her,. da habe ich hier immer viel geschrieben,.. ich war mir niee sicher bin ich den richtigen Weg gegangen oder nicht,.. alle Entscheidungn fand ich irgendwann als falsch,.. ABER heute rückblickend kann ich und will ich euch sagen, dass ich richtig GLÜCKLICH BIN,.. ich habe nämlich ein STUDIENPLATZ!!!!!!!!!!!!!! Viele haben echt gedacht, ich bin ein Fake, nein,.. meine GEschichten waren wahr,.. ich bin meinen WEG gegangen und wollte das ENDE euch mitteilen. INGO BEau,... lgibt es euch noch??? Ich hab an meiner Wunsch UNI Zulassung!!!!!!!!!!!!!!!!
Ingo30
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2014 - 16:50:24    Titel:

Hi Miss Tickel,

heey, Glückwünsch zum Studienplatz Smile Das freut mich.

Ich schau gerade aufs Datum.. 2012. Leider weilt der freundliche Beau nicht mehr unter uns. Vor ca. einem Jahr erreichte mich die Nachricht, dass er leider verstorben ist.

Lassen wir Beaus Gedicht, welches er für Dich geschrieben hat, hier noch mal aufleben:-)

Du holde Chefin, in wie viel grauen Stunden,

Wo mich des Lebens wilder Kreis umstrickt,

Hast du mein Herz zu warmer Lieb' entzünden,

Hast mich in eine bess're Welt entrückt!



Oft hat ein Seufzer, deinem Mund entflossen,

Ein süßer, heiliger Akkord von dir

Den Himmel bess'rer Zeiten mir erschlossen,

Du holde Chefin, ich danke dir dafür!
Miss Tickel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 699

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2015 - 19:38:20    Titel:

Hallo,.... DA bin ich wieder Smile

Viele kennen mich aus dieser Thread, daher dachte ich das mal hier zu Posten. Ich studiere Zahnmeidzin im 3. Semester mittlerweile,.. ja ich war/ bin kein Fake, was viele oft dachten, ich habe einen pltz bekommen und studiere und habe auch alle Scheine und somit bis jetzt alle Prüfungen geschafft.

Seit dem ich studiere, habe ich aber keine Ruhe. Ich komme mit dem Druck und Unitempo nicht klar. Ich habe richtig hart dafür arbeiten müssen, damit ich alles schaffe. Hatte auch lange /2 Monate Semetserferien, wo ich wirklich nichts gemacht habe, aber ich merke jetzt, (3 Wochen nach Uni Beginn) ich bin schon wieder ausgepowert. Embarassed Ich habe keine Kraft,...die letzten 2. Semestern waren einfach so stressig, ich hatte alles aus der schule schon vergessen gehabt, musste wirklich viel nachhiolen, pauken, nachhilfe nehmen usw. die ganze lernzeit warauch mit viel Tränen Depresiion usw. verbunden.

Eigentlich sollte ich 1-2 Semester länger machen, Fächer weniger belegen, und das ganze mit spaß machen, aber ich bekomme Bafög und das geht nicht, auerdem werde ich immer älter und will auch mal an familie denken.

Ich will mich nicht damit abfinden, dass ich eventuell länger brauche. Ich qüäle mich eigentlich durch, ich brache für Texte um die zu verstehen 3 stunden mehr und nachhilfe und seh wie andere ein Skript soforet verstehen. Ich will aber den Anschluss nicht verlieren, ich will mit den Leuten bleiben,mit denen ich angefangen habe.


Jetzt beginnt wieder die lernphase, das schlimme ist ja nicht das Lernen, sondern das am Anfang nicht wissen was unsw. Man weis lange nicht wie man das Fach lernen soll, welche Literatur usw. und bis man das alles hat,
ist es für mich zu spät, da habe ich nicht mehr genug zeit für die Klausur zu bestehen. Ich habe irgenwie keine Kraft/ Energie, .. auch keine lust,.. wobei das studium ich schon interessiert und das genau das ist was ich machen will.

Ich weine jede Tag, weil es mich so stresst, ich überfodert bin bzw. wenn es zuviel wird und wo andere dann rictig power lernen, kann ich unter druck nicht lernen. Es wird mir zu viel und ich kann nicht mehr frei denken.

Ich bekomme richtige Panickattacken, Phasen wo ich nur weine,...

Ich wollte mal wieder meine Seel frei schreiben und freue mich auf eure kommentare.

Bitte kommt aber nicht mit machs doch langsamer, hab doch spass,..päter fragt keiner danach, dass du länger gebraucht hast. Es geht darum, dass ich a bafög bekomme, b will meine freunde und anschluss nicht verlieren,
c so würde ich im Herbst nächstes Jahr Physikum machen und dass passt so gut, weil meine freundin da abi machtr un wir beide dann verreisen wollen. Aber andererseits vergeht kein tag, wo ich keinen stress habe, nicht weine Sad Mir war schon klar, das es kein Zuckerschlecken ist, ich gib auch mein bestes, aber es ist echt hart, das kann man nicht beschreiben, es ist ein Druck an der UNi, denn kennt man garnicht.

Viele andere Medizinstudenten haben auch damit zukämpfen, aber ich merke, das ich damit mehr Probleme habe und mich zu sehr stressen lasse und andere sich dran gewöhnt haben.
Ingo30
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2015 - 19:55:06    Titel:

Hi Miss Tickel,

Zitat:
Bitte kommt aber nicht mit machs doch langsamer, hab doch spass,..päter fragt keiner danach, dass du länger gebraucht hast. Es geht darum, dass ich a bafög bekomme, b will meine freunde und anschluss nicht verlieren,
c so würde ich im Herbst nächstes Jahr Physikum machen und dass passt so gut, weil meine freundin da abi machtr un wir beide dann verreisen wollen. Aber andererseits vergeht kein tag, wo ich keinen stress habe, nicht weine Sad Mir war schon klar, das es kein Zuckerschlecken ist, ich gib auch mein bestes, aber es ist echt hart, das kann man nicht beschreiben, es ist ein Druck an der UNi, denn kennt man garnicht.


doch genau das muss man leider schon mal sagen. Du hast leider bisher nicht den Sinn einer Uni verstanden. Du bist nicht mehr in der Oberstufe und es ist Deinem Umfeld leider total egal, ob Du das Pensum schaffst oder nicht. Das ist der große Unterschied zur Schule, wo (heute) viele durchgeschleppt werden, weil jeder das Abitur bekommen soll. Noch in den 90ern wurden in LKs gerne mal die Note 6 vergeben und Schüler drehten eine Ehrenrunde. Dann waren die ganzen Freunde aus der Stufe auch auf einmal weg. Das Leben ging und geht weiter.
Dazu kommt, dass viele nicht mehr richtig lernen können, da einem in vielen Ausbildungen / Schule alles mit ein paar Powerpoints hingeschmissen wurde. Auswendig lernen reicht im Studium halt oft nicht mehr aus - man muss es auch verstanden haben.
Du solltest mal die Beratungsstelle Deiner Uni aufsuchen, wenn Du so starke Probleme hast, dass Du mit dem Alltag gar nicht mehr zurecht kommst. Dazu solltest Du dir eine Lerngruppe suchen, so versteht man gerade komplizierten Stoff besser. Du bist auch nicht die erste die dieses Fach studiert. Jede Unibibliothek hält Fachbücher berät, mit denen Du dich selbständig vorbereiten / nacharbeiten kann. Genau dafür braucht ein Student auch seine Bude, da ein Großtteil des Tages nicht aus Party machen besteht, sondern den Stoff aus den Vorlesungen nachzuarbeiten / in eigene Worte zu fassen / Lernkarteien anzulegen und Fachliteratur zu studieren. Körper und Geist sollten übrigens im Einklang sein - Unisport kann der gut helfen und Du kommst auch auf andere Gedanken. Gruß Ingo
Miss Tickel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 699

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2015 - 20:04:29    Titel:

Hey danke ingo Smile

Ja, habe schon termine, werde auch zum Psychologen gehen. Aber das schlimme ist, wenn ich langsam mache, werde ich noch mehr kranker. Ich hatte ein Fach aus den genannten Gründen im 1.Semester nicht mitgeschrieben,.. das hat mich so fertig gemacht,.. ich habe nur noch geweint, das habe ich dann zusätzlich noch zum, 2. Semester parallel gelernt und bestanden. Habe aber im 2. semester zusätzlich mehr machen müssen, damit ich kein Semester verliere. Somit habe ich alle scheine und trotz dessen, dass ich ein fach geschoben habe, nichts verloren.

Das Problem an der Uni ist auch, es gibt keinen Zusammenhalt, jeder gegen jeden., Keiner will den anderen helfen,.. es heißt immer, ach wird schon nein wir machen noch garnicht, ..und hinten rum lernen die haben nachhilfe usw. Unterlagen werden nie ausgeliehen,..nichts ausgetauscht,. mittlerweile gehe ich meinen eigenen weg, aber das nervt mich richtig! Warum kann man nicht den anderen helfen, ohne eine Gegenleistung? Wenn mich jemand mitziehen würde, würde ich es auch schaffen, aber ich pendel ich wohne nicht inb der nähe,... das kjommt noch dazu.

Aber auch wegen Bafög kann ich mir das nicht erlauben. Das 3 und 4. Semester muss ich schaffen, zumindest das 3. komplett, damit ich meinen Anspruch nicht verliere.
Ingo30
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.05.2008
Beiträge: 2096

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2015 - 21:12:32    Titel:

Moin Miss,

all das sind Dinge, die man lernen muss im Uni-Alltag. Gerade in so "Ellbogen-Fächern". In der Juristerei werden z.T. sogar Fachbücher in der Bib versteckt, damit andere sie nicht finden.
Diesen Druck musst Du aushalten bzw. schauen, dass Du wirklich loyale Leute findest, die mit Dir lernen wollen.
Pendeln halte ich daher für Erstis nicht für gut. Weil Du so kaum Möglichkeiten hast, das Studentenleben zu genießen bzw. Verbindungen zu knüpfen. Für ältere Semester ist das kein Problem, da diese schon ihr festes Umfeld / eigene Familie haben und nicht mehr so groß auf die Community an der Uni angewiesen sind.
Miss Tickel
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 699

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2015 - 22:19:31    Titel:

Hi Ingo,

Ich habe eine eigene Familie,
Ich bin auf solche Freunde zum abhängen nicht angewiesen 😜 Sondern brauche lerneoartner oder Gruppen, aber meine loyalen Freunde, die lernen alleine, das ist da Problem. Und Dienstage ist ja,
Wie lerne ich diesen Druck auszuhalten, damit umzugehen, mit dem Stoff und Klausur und Panik und das alles, was gewöhne ich mich daran? Jedes Semester ist es immer gleich, wobei ich zugeben muss, etwas daran gewöhnt habe ich mich schon, mich schockier nichts mehr und ich habe wirklich viel gelernt und geschafft in den Semestern. Aber jetzt im 3.
Das gleiche Problem. Wie soll ich mich darauf einstellen? Jedes Mal ärgere ich mich wenn ich die Bücher in der bib die auch bei uns versteckt werden, nicht finde oder andere dumme Sachen,... Mit der Zeit wie gesagt ist es besser geworden, habe mich an vieles gewohnt, aber trotzdem unerträglich der Stress, Druck Panik. Ich will lernen damit umzugehen aber schaffe es nicht. Ich weine so oft, aber dass ist keine Lösung. Habe auch schon mit Sport angefangen, als Ausgleich. Ich bin nicht die einzige, alle anderen haben auch die Probleme aber die kommen damit zur recht, ich nicht 😔
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Community-Forum -> Gewissenskonflikt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... , 29, 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 32 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum